Herzlich Willkommen in Lünen!

Restplätze für Girls' und Boys' Day am 26. April - Stadtverwaltung bietet spannende Schnupper-Angebote für die spätere Berufswahl

Abbildung: Logo Girls' & Boys' Day | Quelle: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Jungs werden Feuerwehrmänner und Mädchen Krankenschwestern? Noch immer haben diese vermeintlichen Klischees einen starken Einfluss auf die Berufswahl vieler Jugendlicher. Um das zu ändern, lädt der Girls' und Boys' Day Mädchen und Jungen der 8. Jahrgangsstufen jedes Jahr ein, schon früh die Vielfalt an Jobmöglichkeiten abseits von klassisch männlichen und weiblichen Berufen kennenzulernen.

Auch die Lüner Stadtverwaltung hat an diesem Tag wieder so einige spannende Berufseinblicke zu bieten. "Unsere Plätze sind immer sehr begehrt", freut sich Organisatorin Gabriele Schiek, die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Lünen. "Viele Stellen sind daher bereits ausgebucht. Aber ein paar interessante Restplätze haben wir noch zu vergeben."

So können sich interessierte Jungen noch um Plätze in den städtischen Kindertagesstätten und OGATAS bewerben.

Mädchen haben stattdessen die Gelegenheit, sich bei den Stadtwerken einen Einblick in die Stromverteilung zu verschaffen, sich als Anlagenmechanikerin für Heizungs- und Klimatechnik zu versuchen, in das städtische GEO-Informationssystem und Katasterwesen hinein zu schnuppern oder die Logistik des Lüner Stadthafens kennenzulernen. Mädchen mit "grünem Daumen" dürfte außerdem der Bereich Stadtgrün innerhalb der Verwaltung interessieren. Wer nicht nur Zuschauen, sondern direkt Hand anlegen möchte, ist im Fablab - einer Mitmachwerkstatt für technikbegeisterte Mädchen - richtig.

Eine Übersicht aller freien Plätze gibt es auf www.girls-day.de/radar bzw. www.boys-day.de/radar. Einfach die Lüner Postleitzahl eingeben, ein Angebot auswählen und direkt anmelden. Bei Fragen steht außerdem Kristin Heitauer von der städtischen Gleichstellung telefonisch unter 02306 104-1445 zur Seite. Anmeldeschluss ist der 23. April 2018.

(Abbildung: Logo Girls' & Boys' Day | Quelle: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend)

Weitere aktuelle Nachrichten auf luenen-nachrichten.de