Herzlich Willkommen in Lünen!

Projekt: Dortmunder Straße und Graf-Haeseler-Straße

Ausgangslage

Der Ausschuss für Stadtentwicklung hat in seiner Sitzung am 29.11.2016 nach Vorberatung des Ausschusses für Sicherheit und Ordnung am 23.11.2016 vom Grundsatz her beschlossen, die Dortmunder Straße zwischen Konrad-Adenauer-Straße und Moltkestraße sowie die Graf-Haeseler-Straße zwischen Konrad-Adenauer-Straße und Dortmunder Straße zu erneuern.

Der Stadtbetrieb Abwasserbeseitigung Lünen beabsichtigt im Rahmen des Abwasserbeseiti-gungskonzeptes in beiden Straßen eine neue Kanalisation zu verlegen. Der Zustand der Straßen ist mit Zustandsklasse 4 für beide Straßen schlecht. Darüber hinaus gibt es funktionale Mängel. Daher ist unter Nutzung der Synergieeffekte eine Erneuerung vorgesehen.

Dortmunder Straße

Folgende Ansprüche an den öffentlichen Verkehrsraum galt es zu berücksichtigen:

• Die Fußwege sind in schlechtem, teils unebenen Zustand. Mit taktilen Hilfen ausge-stattete Querungen sind nicht vorhanden. Die Fußwege werden von Anliegern und Schülern der Berufsschule intensiv genutzt.

• Die Radwege befinden sich im Bereich der Nebenanlagen und sind duch Baumwurzeln geschädigt. Sie werden ebenfalls von Anliegern als auch Schülern der Berufsschule intensiv genutzt. Darüber hinaus gibt es Verkehre aus der Innenstadt zur Konrad-Adenauer-Straße. Die Radwege entsprechen nicht mehr den Ansprüchen einer attrak-tiven und sicheren Radverkehrsführung.

• Die Straßenbäume befinden sich weitgehend in vitalem Zustand und sollen erhalten werden. Die Ausbreitung der Wurzeln mit den sichtbaren Zerstörungen der Oberflä-chen, der Bordsteine und des Oberflächenabflusses müssen jedoch berücksichtigt werden.

• Die Fahrbahnoberflächen sind schadhaft. Die Dimensionierung der Fahrbahn ist auf die frühere Funktion der Straße im Netz zurückzuführen. Der heutige Funktion der Fahrbahn wird sie nicht mehr gerecht, da nunmehr nur noch Ziel- und Quellverkehr auf der Straße lastet.

• Dem ruhenden Verkehr kommt in der Straße eine besondere Bedeutung zu. Sowohl die Anlieger, die anliegenden Nutzungen als auch die Schüler nutzen die Parkmög-lichkeiten intensiv. Der Umfang der Parkmöglichkeiten sollte somit planerisch erhalten bleiben.

• Die Beleuchtung ist alt und muss erneuert werden. Die Beleuchtungsstärke soll der DIN entsprechen. Zur Verbesserung der Energieeffizienz soll eine LED-Beleuchtung in-stalliert werden.

 

 

Die vorliegende Planung des Büros Nelle aus Münster sieht daher folgende Querschnittsge-staltung vor:

Gehwege: 2,00 m – 3,00 m Betonsteinpflaster grau 10/20/8

Längsparker: 2,00 m x 6,00 m Betonsteinpflaster anthrazit 10/20/8

Senkrechtparker: 2,50 m x 5,00 m Betonsteinpflaster anthrazit 10/20/8

Pflanzstreifen: bis 5,00 m (zwei Bäume entfallen)

Fahrbahn: 4,75 m und 6,00 m Asphalt

Bordsteine: Betonbordstein Hochbord/Rundbord

Rinne: Betonstein 16/24/14 bzw. 16/16/14

 

Die Dimensionierung des Oberbaus der Straße erfolgt gem. RSTO. Die Fahrbahn erhält folgenden Aufbau:

4 cm Asphaltdecke

6 cm Binder

12 cm bituminöse Tragschicht

15 cm HKS 0/45 darunter vorhandener Straßenoberbau

 

Die Gehwege erhalten folgenden Aufbau:

8 cm Betonsteinpflaster grau

3 cm Bettung

20 cm HKS 0/45

 

Die Parkplätze erhalten folgenden Aufbau:

8 cm Betonsteinpflaster anthrazit

3 cm Bettung

45 cm HKS 0/45

 

Die Entwässerung mit Rinnen und Straßenabläufen wird erneuert.

 

Die Beleuchtung wird erneuert. Die Beleuchtungsstärke soll der DIN entsprechen. Zur Ver-besserung der Energieeffizienz soll eine LED-Beleuchtung installiert werden.

Graf-Haeseler-Straße

Folgende Ansprüche an den öffentlichen Verkehrsraum galt es zu berücksichtigen:

• Die Fußwege werden von Anliegern und Schülern der Berufsschule genutzt.

• Die Fahrbahn dient als Sackgasse dem Anliegerverkehr und dem Parken. Das Parken behindert zurzeit die Möglichkeit der Benutzung der Gehwege. Die Parkmöglichkeiten werden offensichtlich in Verbindung mit der Berufsschule genutzt.

• Die Beleuchtung ist auf Grund ihres Alters erneuerungsbedürftig.

 

Die vorliegende Planung des Büros Nelle aus Münster sieht daher folgende Querschnittsgestaltung und Materialwahl vor:

Gehwege: 1,50 m / 2,00 m Betonsteinpflaster grau 10/20/8

Bordsteine: Betonbordstein R=2 cm

Rinnen: Betonstein 16/24/14 bzw. 16/16/14

Fahrbahn: 5,50 m, Asphaltaufbau Alternierendes

Parken: Asphaltaufbau

auf der Fahrbahn: 2 x 6,00 m (5,00 m)

3 Baumscheiben 2 x 3,00 m

 

Die Dimensionierung des Oberbaus der Straße erfolgt gem. RSTO. Die Fahrbahn erhält nach Bk 0.3 folgenden Aufbau:

4 cm Asphaltdecke

10 cm bituminöse Tragschicht

15 cm HKS 0/45 darunter vorhandener Straßenoberbau

 

Die Gehwege erhalten folgenden Aufbau:

8 cm Betonsteinpflaster grau 10/20/8

3 cm Bettung

20 cm HKS 0/45

 

Die Entwässerung mit Rinnen und Straßenabläufen wird erneuert. Die Beleuchtung wird erneuert.

 

Die Beleuchtungsstärke soll der DIN 13201 entsprechen. Zur Verbesserung der Energieeffizienz soll eine LED-Beleuchtung installiert werden.

Finanzielle Auswirkungen

Die Kosten der Baumaßnahmen betragen ca. 1.200.000,- Euro. Die Mittel stehen im Haushalt 2017 zur Verfügung.

 

Die Kosten sind gem. § 8 Kommunalabgabengesetz (KAG) in Verbindung mit der derzeit gültigen Satzung auf die Anlieger umzulegen.

Die Dortmunder Straße wird als Haupterschließungsstraße eingestuft. Für Haupterschließungsstraßen betragen die Beitragssätze für die Fahrbahn, die Entwässerung und den Radweg 50%, für Gehweg, Beleuchtung, Parkplätze und unselbständige Grünanlagen 65%.

Die Graf-Haeseler-Straße wird als Anliegerstraße eingestuft. Für Anliegerstraßen betragen die Beitragssätze für die Fahrbahn, die Entwässerung und den Radweg 70%, für Gehweg, Beleuchtung, Parkplätze und unselbständige Grünanlagen 80%.

Die Aufwendungen für Fahrbahn, Rad- und Gehweg werden über 50 Jahre buchhalterisch linear abgeschrieben. Die übrigen Aufwendungen für beispielsweise Beleuchtung und Straßenbegleitgrün werden nicht abgeschrieben, da sie in einem Festwert, der zur Eröffnungsbilanz ermittelt wurde, enthalten sind.

Der aktuelle Restbuchwert für die Fahrbahn und den Gehweg der Dortmunder Straße beträgt 1,- Euro, , für die Graf-Haeseler-Straße 17.000,- Euro.

Inklusionsverträglichkeit

Im Zuge der Herstellung der Anlage werden in Kreuzungsbereichen entsprechend der DIN-Normen behindertengerechte Einbauten geschaffen.

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

Reinhard Scholz

Montag bis Donnerstag: 7:00 bis 16:00 Uhr

Darüber hinaus nach Terminvereinbarung.

www.luenen.de/strassenbau

Downloads zu dieser Seite:
Dortmunder Straße, Lageplan 1      [pdf, 325,53 Kilobyte]
Dortmunder Straße, Lageplan 2      [pdf, 276,35 Kilobyte]
Graf-Haeseler-Straße, Lageplan      [pdf, 306,32 Kilobyte]

Den Verlauf der Umleitung entnehmen Sie bitte ....