Herzlich Willkommen in Lünen!

Projekt: Laakstraße und Akazienstraße

Laakstraße

Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt hat in seiner Sitzung am 12.02.2013 vom Grundsatz her den Ausbau der Laakstraße beschlossen.

 

Die Laakstraße weist bauliche und funktionale Mängel auf: 

  • Der Zustand der Fahrbahn ist schlecht (Zustandsklasse 4).
  • Der südliche Gehweg ist ebenfalls schlecht.
  • Eine große Anzahl von Bäumen ist auf Grund zu kleiner Baumscheiben geschädigt.
  • Die Beleuchtung ist auf Grund ihres Alters zu erneuern.
  • Bushaltestellen haben keine behindertengerechte Ausstattung.
  • SAL plant die Kanalverlegung in der Laakstraße.
  • Die Querung des Leezenpatts weist Gefährdungspotential auf.
  • Die Fahrgeometrie des Knotens Laakstraße / Rudolph-Nagell-Straße ist insbesondere für Busse unzulänglich.

 Wegen dieser Mängel soll die Laakstraße erneuert und umgestaltet werden.

  

Die Achse der Laakstraße soll um ca. 70 cm nach Norden verschoben werden. Dadurch entfällt der zu schmale Pflanzstreifen auf dieser Seite. Fünf erhaltenswerte große Bäume werden durch Achsverschwenkungen nachhaltig gesichert.

Der Gehweg auf der Nordseite bleibt bestehen und wird angepasst. Die Breite beträgt ca. 2,50 m.

Die Fahrbahn erhält eine durchgehende Fahrbahn in 6,00 m Breite in Asphaltbauweise. Im Bereich der Leezenpattquerung verengt sich der Querschnitt auf 5,00 m um Sichtbarkeit zu gewährleisten und das Geschwindigkeitsniveau anzupassen.

Zur Entwässerung werden 2-zeilige Rinnen angeordnet. Beidseitig werden Borde versetzt.

Die Fahrbahn wird im technischen Aufbau entsprechend der Belastung, nach RSTO, bemessen.

Die Nebenanlagen auf der Südseite können als Konsequenz der Achsverschiebung verbreitert werden. Dadurch entstehen dort gepflasterte (10/20/8 Betonsteinpflaster anthrazit) Parkplätze in 2,00 m Breite. Die Baumstandorte werden auf ca. 2,00 m verbreitert um die Bedingungen für die Bäume zu verbessern.

Der Gehweg auf der Südseite erhält eine Breite von 2,50 m und wird gepflastert (10/20/8 Betonsteinpflaster grau).

Auf der Südseite wird eine DIN-gerechte neue LED-Beleuchtung mit 7 m Lichtpunkthöhe errichtet.

Akazienstraße

Die Akazienstraße weist ebenfalls bauliche und funktionale Mängel auf: 

  • Der Zustand der Fahrbahn ist schlecht (Zustandsklasse 4).
  • SAL plant eine Kanalverlegung in der Akazienstraße.
  • Die Gehwege sind schmal.
  • Der Ausbaustandard entspricht nicht der Fahrradstraße.
  • Die Beleuchtung ist auf Grund ihres Alters zu erneuern.

 Wegen dieser Mängel soll die Akazienstraße erneuert und umgestaltet werden.

 

Geplant ist ein ca. 2,00 m breiter gepflasterter (10/20/10 Betonsteinpflaster grau) überfahrbarer Gehweg auf der Westseite. Dieser wird mit Rundbordsteinen von der Fahrbahn getrennt.

Die Fahrbahn der Fahrradstraße mit einer Breite von 3,50 m erhält einen bituminösen Oberbau mit entsprechender Markierung und seitlicher Entwässerung.

Auf der Ostseite entsteht ein 2,00 m breiter gepflasterter Streifen (Betonsteinpflaster 10/20/8 grau/anthrazit), der einerseits dem Parken, andererseits der sicheren Zuwegung zu den anliegenden Häusern dient. Dieser Streifen wird ebenfalls mit Rundborden von der Fahrbahn getrennt.

Eine DIN-gerechte neue LED-Beleuchtung mit einer Lichtpunkthöhe von 5,50 m wird errichtet.

Kosten

Die Kosten der Baumaßnahmen betragen für die Laakstraße ca. 1.100.000,- Euro.

Für die Akazienstraße werden die Kosten ca. 350.000,- Euro betragen.

Die Mittel stehen im Haushalt 2016  zur Verfügung.

 

Die Kosten sind gem. § 8 Kommunalabgabengesetz (KAG) in Verbindung mit der derzeit gültigen Satzung auf die Anlieger umzulegen.

Die Beitragssätze betragen bei Haupterschließungsstraßen (Laakstraße) für die Fahrbahn, die Entwässerung und den Radweg 50%, für Gehweg, Beleuchtung, Parkplätze und unselbständige Grünanlagen 65%.

Für Anliegerstraßen (Akazienstraße) betragen die Beitragssätze für die Fahrbahn, die Entwässerung und den Radweg 70%, für Gehweg, Beleuchtung, Parkplätze und unselbständige Grünanlagen 80%.

Inklusionsverträglichkeit

Im Zuge der Herstellung der Anlage werden in Kreuzungsbereichen und Bushaltestellen entsprechend der DIN-Normen behindertengerechte Einbauten geschaffen.

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

Reinhard Scholz

Montag bis Donnerstag: 7:00 bis 16:00 Uhr

Darüber hinaus nach Terminvereinbarung.

www.luenen.de/strassenbau

Downloads zu dieser Seite:
Plan Laakstraße und Akazienstraße      [pdf, 2.521,94 Kilobyte]

Den Verlauf der Umleitung entnehmen Sie bitte ....