Herzlich Willkommen in Lünen!

Wohnberechtigungsscheine

Berechtigungsscheine, die zum Bezug von öffentlich geförderten Wohnungen (sog. Sozialwohnung) berechtigen.

Wenn bestimmte Voraussetzungen vorliegen, wird auf Antrag ein Wohnberechtigungsschein (WBS) ausgestellt.

Es gibt einen allgemeinen WBS, den Sie sich ausstellen lassen sollten, wenn Sie noch keine bestimmte Wohnung im Auge haben, sich aber auf dem Wohnungsmarkt umsehen wollen.

Einen gezielten WBS können Sie sich ausstellen lassen, wenn Sie bereits eine Wohnung gefunden haben und dem Vermieter die Berechtigung nachweisen müssen, in die neue Wohnung einzuziehen.

Daneben gibt es noch den WBS 2. Förderweg für bestimmte Wohnungen, für den andere Einkommensgrenzen gelten.

Eine wichtige Rolle spielt beim WBS die Wohnungsgröße, für die folgende Richtwerte gelten:

  • 1 Person 50 m²
  • 2 Person 65 m²
  • 3 Person 80 m²

Für jede weitere Person werden 15 m² berücksichtigt.

Neben Wohnungsgrößenbeschränkungen gilt es auch, gewisse Einkommensgrenzen einzuhalten. Weitere Informationen erhalten Sie auf dem Infoblatt zum Wohnberechtigungsschein.

Das Formular Einkommenserklärung wird derzeit überarbeitet. Nach Fertigstellung erhalten Sie es an dieser Stelle.

 

Bei weiteren Fragen beraten Sie die Mitarbeiter der Abteilung Wohnungswesen gern.

Kosten

Die Gebühren für die Ausstellung eines WBS betragen - je nach Art - 10,00 oder 30,00 €.

Notwendige Unterlagen

u. a. Verdienstbescheinigungen, Bescheinigungen über den Bezug von Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch (SGB).

Welche Unterlagen darüber hinaus vorgelegt werden müssen, hängt sehr stark von der Art des Einzelfalls ab. Nehmen Sie daher vorab tel. Kontakt mit dem /der zuständigen MitarbeiterIn auf. Dort wird Ihnen dann gleich gesagt, welche Unterlagen Sie mitbringen müssen.


Weitere Produkte:

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

Markus Kuhne