Herzlich Willkommen in Lünen!

Ablauf des Asylverfahrens in Deutschland

Asylanträge sind nicht bei der Ausländerbehörde der Stadt Lünen, sondern bei der Außenstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, Huckarder Str.  91, 44147 Dortmund zu stellen.

Menschen, die in Deutschland asylrechtlichen Schutz beantragen, werden zunächst in Erstaufnahmeeinrichtungen des Landes Nordrhein-Westfalen untergebracht und im weiteren Verlauf durch die Bezirksregierung Arnsberg in die Städte und Gemeinden verteilt.

Nach der Zuweisung der Asylbewerber erteilt die Ausländerbehörde Lünen während des laufenden Asylverfahrens im Rahmen eines persönlichen Gesprächs eine Aufenthaltsgestattung (für bis zu 6 Monaten). Der Geltungsbereich der Aufenthaltsgestattung ist räumlich beschränkt.

Die städtische Abteilung für Ausländerangelegenheiten informiert auf ihren Internetseiten genauer über den Ablauf des Asylverfahrens

Links zu dieser Seite:
Informationen zum Ablauf des deutschen Asylverfahrens

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge informiert über den Ablauf des deutschen Asylverfahrens.

INFO-TELEFON

Tel.:
02306 104-2020

E-Mail: buerger-
telefon@luenen.de