Herzlich Willkommen in Lünen!

Leistungen und Angebote

Das Angebot richtet sich sowohl an die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Lünen als auch an die Beschäftigten der Stadtverwaltung. Die gesetzlichen Grundlagen liefert die Gemeindeordnung (GO) NRW und das Landesgleichstellungsgesetz (LGG) NRW.

Unsere Leistungen für Bürger/-innen
Unsere Leistungen für Mitarbeiter/-innen

Für Bürger/-innen

Für Sie als Bürgerinnen und Bürger der Stadt Lünen setzt sich das Gleichstellungs- und FrauenBüro in vielen Bereichen ein, bietet zahlreiche Veranstaltungen an und gibt Ihnen wertvolle Hinweise. Da das Thema „Gleichstellung von Frauen und Männern" fast alle Lebensbereiche betrifft, sind auch die Informations- und Unterstützungsangebote umfangreich.

Hier bekommen Sie einen Überblick über Möglichkeiten und Hilfsangebote.

Information und (Erst-) Beratung in schwierigen Lebenslagen

Bei einer Vielzahl von persönlichen Problemen ist das Gleichstellungs- und FrauenBüro Ihre erste Anlaufstelle. Wenn das Büro im konkreten Fall nicht selbst Hilfe leisten kann, erfahren Sie dort, mit welchen Hilfs- und Unterstützungsangeboten andere Einrichtungen Ihnen weiterhelfen können.

Schwierigkeiten als Alleinerziehende, Trennung oder häusliche Gewalt sind nur einige der Themen. Eine Übersicht über das Beratungsangebot finden Sie als Menüpunkte auf der linken Seite unter „Leistungen und Angebote". Besuchen Sie auch die Seite „Beratungsstellen auf einen Blick".  

Chancengleichheit und Geschlechtergerechtigkeit im Beruf

Die Berufswahl und die Möglichkeit, den gewählten Beruf tatsächlich und kontinuierlich auszuüben, sind von zentraler Bedeutung für Chancengleichheit und Geschlechtergerechtigkeit. Das Gleichstellungs- und FrauenBüro arbeitet beständig daran, Nachteilen entgegenzuwirken, die z. B. durch Familienarbeit - in den meisten Fällen ein Frauenthema - oder durch eine Behinderung entstehen. Dazu gehören Informations- und Beratungsangebote, aber auch, bereits Mädchen und Jungen für das Thema zu sensibilisieren.

Eine Übersicht über das Beratungsangebot finden Sie als Menüpunkte auf der linken Seite unter „Leistungen und Angebote". Besuchen Sie auch die Seite „Beratungsstellen auf einen Blick".

Kooperationen und Netzwerkarbeit

Mit öffentlichen und kirchlichen Einrichtungen, freien Trägern, Verbänden und Initiativen praktiziert das Gleichstellungs- und FrauenBüro die unterschiedlichsten Kooperationen und eine aktive Netzwerkarbeit. So wurden und werden eine große Anzahl von Angeboten und Projekten auf den Weg gebracht und durchgeführt.

Das Gleichstellungsbüro leitet das frauenpolitische Netzwerk, das sich regelmäßig mit allgemeinen und aktuellen frauenpolitischen Themen beschäftigt.

Zudem kooperiert das Gleichstellungsbüro mit örtlichen und überörtlichen Institutionen und Trägern, um Aktivitäten zu bündeln sowie gemeinsame Aktionen zu planen und umzusetzen, z. B. mit dem Netzwerk Frau und Beruf, mit dem Arbeitskreis Mädchenarbeit, dem Arbeitskreis Opferhilfe der Polizei, dem Kommunalen Integrationszentrum Kreis Unna, dem Kooperationsnetzwerk für (Allein-) Erziehende u. a.

Informations- und Öffentlichkeitsarbeit zu aktuellen
frauen- und gleichstellungspolitischen Belangen


Anlässlich des Internationalen Frauentages und des Anti-Gewalt-Tages finden im März und im November Veranstaltungen mit attraktivem Kultur- und informativem Begleitprogramm statt. Hier präsentieren Vertreterinnen verschiedener Einrichtungen ihre Angebote, z. B. das Frauenforum im Kreis Unna, der Opferschutz der Polizei, das Unternehmerinnen-Netzwerk u. v. m.

Zudem informieren wir durch regelmäßige Pressearbeit zu aktuellen Themen und Aktivitäten. Eckpunkte unserer jährlichen Öffentlichkeitsarbeit sind außerdem der Girls'- & Boys'Day und der Mädchenaktionstag.

 

Für Mitarbeiter/-innen

Mitwirkung an Entscheidungen

Das Gleichstellungs- und FrauenBüro wirkt mit an allen sozialen, organisatorischen und personellen Maßnahmen der Verwaltung im Hinblick auf gleichstellungspolitische Relevanz. Das Ziel ist eine gleichberechtigte Teilhabe von Männern und Frauen auf allen Ebenen der Verwaltung. Hierzu erstellt die Gleichstellungsbeauftragte in regelmäßigen Abständen einen Frauenförder- und Gleichstellungsplan und erarbeitet in dem Zusammenhang Maßnahmen.

Entwicklung von Konzepten und Projekten

In Abstimmung mit den Personaldiensten, Fachabteilungen und dem Personalrat entwickelt das Gleichstellungsbüro Konzepte zur familienfreundlichen Verwaltung und setzt Impulse zur Geschlechter gerechten Personalentwicklung und initiiert Maßnahmen zur Stärkung von Frauen in Führungspositionen.
Darüber hinaus unterstützt die Gleichstellung andere Fachabteilungen in Fragen geschlechtergerechter Projektentwicklung und Gender Mainstreaming.

Persönliche Beratung

Alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Stadt Lünen können sich vertrauensvoll an das Gleichstellungs- und FrauenBüro wenden, wenn sie eine persönliche Beratung oder Unterstützung wünschen.

Eine Auswahl der Themen:

  • Aufstieg und Karriereplanung
  • Elternzeit und Familienpflegezeit
  • Sexuelle Belästigung
  • Mobbing und Diskriminierung

 

Gabriele Schiek
Rathaus, 13. OG
Raum 1302
Willy-Brandt-Platz 1
44532 Lünen
Tel.: 02306 104-1350
mo. - do. 8 - 16 Uhr
fr. 8 - 12:30 Uhr