Herzlich Willkommen in Lünen!

Hörmedien

Hörzeitungen für Blinde und Sehbehinderte

"Pressegeflüster" ist eine von mehr als 70 Hörzeitungen im Angebot des Selbsthilfevereins "ATZ" e.V., der 1976 als "Aktion Tonband-Zeitung für Blinde" gegründet wurde.

Für etwa 40 Städte bzw. Regionen in Deutschland produziert die atz akustische Lokalzeitungen für blinde und sehbehinderte Menschen.
Freiwillige Helferinnen und Helfer gestalten dort aus Pressetexten ein Hörprogramm. Im Rahmen des inhaltlichen Schwerpunktes Lokales sind sie in der Zusammenstellung frei, arbeiten also ohne Vorgaben des Holzmindener Herausgebers. So sind die zahlreichen Blindenzeitungen sehr unterschiedlich gestaltet. Immer wird jedoch großer Wert auf Rückmeldung aus dem Hörerkreis gelegt. Treffen mit den Sehbehinderten helfen, das Programm ihren Wünschen anzupassen.

Zur Vervielfältigung auf Daisy-/MP3-CD stehen in der Holzmindener Vereinszentrale moderne Geräte zur Verfügung. Dort arbeiten drei hauptamtliche Angestellte mit unterschiedlichen Stundenzahlen und ein Bundesfreiwilligendienstleistender. Der Verein leistet seine Arbeit ohne öffentliche Betriebszuschüsse. Die Hörerinnen und Hörer selbst bringen die laufenden Kosten auf, indem sie für ihre Hörzeitung einen geringen Beitrag entrichten.

Neben den akustischen Lokalzeitungen gibt der Holzmindener Verein eine Reihe von Hörzeitschriften zu verschiedenen Themen heraus.
Verbrauchertipps und Gesundheitsfragen, Unterhaltung und politische Bildung, Erziehung und Jugendthemen sind einige Stichworte, die die Inhalte dieser Programme umreißen. Außerdem gibt es einige Hörbroschüren zu speziellen Themen. Vollständige Informationen finden Sie im Internet unter www.blindenzeitung.de.

Eine Informations-CD des Vereins informiert über das komplette Angebot.
Sie kann, ebenso wie Probeausgaben einzelner Zeitungen, über folgende Anschrift ausgeliehen werden:
atz e.V., Postfach 1421, 37594 Holzminden, Telefon (0 55 31) 71 53, Telefax (0 55 31) 71 51,

Kontakt:
E-Mail: atz@blindenzeitung.de - Internet: www.blindenzeitung.de

Foto Sprecher/-innen bei der Arbeit, Mischpult vorne