Herzlich Willkommen in Lünen!

Pressemitteilungen

Abb. verschiedener Zeitungen Abb. verschiedener Zeitungen, Text: Archiv
Aktuelle Pressemitteilungen Archiv Pressemitteilungen

Vom 24.05.2017 - Theaterprojekt FLUCHTPUNKT II am Donnerstag, 01.06.2017 um 20 Uhr im Heinz-Hilpert-Theater Lünen

Das Theaterprojekt der Auslandsgesellschaft Intercultural Academy gGmbH  geht am Donnerstag, 1. Juni um 20 Uhr mit FLUCHTPUNKT II in auf der Studiobühne im Heinz-Hilpert-Theater in seine Fortsetzung. "Fluchtpunkt II - Auf der Suche nach der Heimat" ist eine Reise. Ein Theaterabend zwischen Wachen und Träumen, zwischen persönlichen Erlebnissen und überpersönlichen Eindrücken einer Gruppe von Flüchtigen. Wie ein roter Faden zieht sich der Text der syrischen Dichterin Lina Atfah "Am Rande der Rettung", der auf Deutsch und Arabisch vorgetragen wird, durch die Aufführung. Ein Abend voller Rhythmen und Klänge, Lieder und Düfte und immer wieder persönlichen Texten der SpielerInnen mit aktuellem Fluchthintergrund aus Eritrea, Irak und Syrien sowie Menschen, die hier geboren oder hierher migriert sind.

Der Vorverkauf läuft. Die Karten kosten einheitlich 10 €. Für Personen mit aktuellem Flüchtlingshintergrund 8 €.

Infos und Ticketservice: Kulturbüro Lünen (Eingang Hansesaal), Kurt-Schumacher-Str. 41, 44532 Lünen zu den regulären Öffnungszeiten (mo. - do. von 9:00 bis 16:00 Uhr, fr. von 9:00 bis 12:30 Uhr), Telefon 02306 104-2299 und bei allen eventim-Vorverkaufsstellen. Die Theaterkasse ist eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet und unter der Rufnummer 02306 104-2434 erreichbar.

Weitere Informationen hier

Trenner Mediendownload

Dieser Pressemitteilung sind Medien zugeordnet: www.luenen.de/medienservice-kultur

Trenner Mediendownload

Vom 24.05.2017 - Kindern "Grenzen setzen" - Veranstaltung für Eltern in Gahmen am 8. Juni

Unter dem Titel "Grenzen setzen" lädt das Familienbüro der Stadt Lünen alle interessierten Eltern von Kindern im Kindergartenalter ein. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, dem 8. Juni, in der Zeit von 14 bis 16 Uhr, im AWO-Kindergarten "Lummerland", Kaubrügge 10, in Gahmen statt.

Viele Eltern kennen das: Kinder, die über das Essen nörgeln, ihre Spielsachen nicht aufräumen wollen und morgens ewig trödeln, wenn man es eilig hat. Nicht selten führen solche Situationen zu endlosen Machtkämpfen, bei denen Eltern und Kinder Nerven lassen. Der Elternnachmittag zum Thema "Grenzen setzen" wird sich mit diesen Alltagssituationen befassen und Eltern hilfreiche Tipps mit auf den Weg geben, wie sie ihre Kinder sowohl liebevoll als auch konsequent erziehen können.

Die Veranstaltung des Familienbüros der Stadt Lünen in Zusammenarbeit mit dem Familienzentrum Gahmen ist kostenfrei. Kinderbetreuung ist mit vorheriger Anmeldung in der Kita möglich. Anmeldungen nimmt der AWO Kindergarten "Lummerland" unter Tel.: 02306 3418 entgegen.

Trenner Artikeldatum

Vom 23.05.2017 - Forensik: Verwaltung hat Nichtzulassungs-Beschwerde eingelegt

Gemäß Ratsbeschluss hat die Verwaltung am vergangenen Freitag, 19. Mai, Nichtzulassungs-Beschwerde gegen das Forensik-Urteil eingelegt. Nachdem das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen die Klage der Stadt gegen das Land abgelehnt und die Berufung ausgeschlossen hatte, hat sich der Rat mehrheitlich dafür entschieden, vorsorglich den einzig verbliebenen Rechtsschutzweg gegen die bisherige Planung des Landes zu gehen.

Wie Rechtsanwalt Thomas Tyczewski, der die Stadt auch während der Klage vertreten hatte, im Rahmen der Ratssitzung erklärte, bestehen gute Erfolgsaussichten einer solchen Beschwerde.

Konkret wird sich die Begründung der Beschwerde darauf beziehen, dass das erstinstanzliche Gericht bei der Urteilsfindung die komplette Lärmschutzproblematik ausgeklammert hatte. So wurde außen vor gelassen, ob die Patienten in der Forensik durch den Lärm der angrenzenden Straßen und Gewerbeflächen zu stark beeinträchtigt werden. Aus Sicht des Juristen ist es nicht möglich, einen so bedeutenden Aspekt auszuklammern, obwohl er bei anderen Standortentscheidungen sogar als ausschlaggebendes Kriterium galt.

Im nächsten Schritt wird nun das Oberverwaltungsgericht in Münster in einem schriftlichen Verfahren - also ohne direkte Anhörung - über die Beschwerde der Stadt entscheiden. Dies dauert in der Regel etwa eineinhalb Jahre. Gibt das Gericht der Beschwerde statt, wird - wenn nicht vorher mit Zustimmung des Rates eine außergerichtliche Einigung mit dem Land zustande kommt - in einem Berufungsverfahren über die Rechtmäßigkeit des Bauvorbescheids entschieden. Wenn das Oberverwaltungsgericht die Beschwerde jedoch zurückweist, wird der Bauvorbescheid bestandskräftig.

Im Rat war die Entscheidung für eine Nichtzulassungs-Beschwerde kontrovers diskutiert worden und fiel mit 27 zu 25 Stimmen knapp aus. Dennoch ist Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns von der Richtigkeit des Ratsbeschlusses überzeugt. "Die Beschwerde schützt davor, dass das Land weiterhin ohne Rücksprache mit uns an seinem Kurs festhält. Neben der Klärung der vom Verwaltungsgericht Gelsenkirchen bemängelten Lärmschutzfragen erhalten wir so unseren gesetzlich garantierten Anspruch aufrecht, die Interessen der Stadt Lünen bei der Gestaltung der Viktoriafläche aktiv einzubringen."

Die Einlegung der Rechtsmittel ist deshalb nur ein erster Schritt. Parallel will die Verwaltung - sobald sich die Landesregierung neu formiert hat - das Gespräch mit dem Gesundheitsministerium suchen. Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns ist weiterhin davon überzeugt, dass "jede außergerichtliche Lösung besser ist, als ein Urteil."

"Aus diesem Grund streben wir eine offene Kommunikation an, die zu einer Lösung führen muss, die auch den Interessen der Stadt Lünen Rechnung trägt."

Vom 23.05.2017 - Wie gut kennen Sie Lünen? - Stadtführung für Jedermann am 4. Juni

Auf einen spannenden Spaziergang mit lustigen Anekdoten rund um ihre Stadt an der Lippe dürfen sich die Lünerinnen und Lüner am Sonntag, den 4. Juni, freuen. Dann lädt Gästeführer Herbert Hamann zum zweiten Mal im Rahmen der "Sonntagsführung für Jedermann" dazu ein, gemeinsam die Lüner Innenstadt zu erkunden.

Warum sind die Fachwerkhäuser im Alten Quartier zu finden, aber nicht in der Altstadt? Wo führte früher die Straßenbahnlinie her? Und was hat es mit den drei Klanghörnern auf sich? Diese und weitere Fragen beantwortet Hamann auf seinem Gang durch die Innenstadt. Neben eindrucksvollen Einblicken in die Stadtgeschichte stehen interessante Informationen zur aktuellen Stadtentwicklung im Vordergrund.

Interessierte Teilnehmer treffen sich um 15 Uhr am Rathaus, Willy-Brandt-Platz. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Kostenbeitrag beträgt 5 Euro pro Teilnehmer. Kinder bis 15 Jahre nehmen kostenlos an der Führung teil. Die Führung dauert ca. 120 Minuten.

Weitere Sonntagsführungen finden an folgenden Terminen statt: 2. Juli, 6. August, 3. September, 1. Oktober.

Informationen unter Tel: 02306 104-1778 und www.luenen.de/stadtfuehrungen.

Vom 23.05.2017 - Fundsachenversteigerung im Rathausfoyer

Am Freitag, den 30. Juni versteigert das Lüner Fundbüro ab 10 Uhr wieder Fundsachen im Lüner Rathausfoyer. Versteigert werden u. a. Damen-, Herren-, Jugend- und Kinderfahrräder, Mountainbikes, Mobiltelefone, Laptops, Fotoapparate, Schmuck und vieles andere mehr.

Es handelt sich dabei um Fundstücke, die seit mehr als sechs Monaten im Fundbüro aufbewahrt wurden, ohne dass ein Eigentumsvorbehalt geltend gemacht worden ist.

Bis zu diesem Termin haben die Eigentümer Gelegenheit, diese Fundstücke beim Fundbüro in der Abteilung Allgemeine Ordnungs- und Gewerbeangelegenheiten, Technisches Rathaus, Willy-Brandt-Platz 5, 1. OG, Raum 125 abzuholen. Informationen gibt es unter der Telefonnummer 02306 104-1552 oder im Internet: www.luenen.de/fundbuero.

Vom 23.05.2017 - Veranstaltung für Eltern zum Thema "Selbständigkeit fördern" in Lünen-Nord

"Ich will das selber machen" - Welches Elternteil kennt diesen Satz nicht? Doch das richtige Maß aus Selbstständigkeit fördern und Grenzen ziehen ist im Alltag manchmal gar nicht so leicht.

Diesem Thema widmet sich nun eine Info-Veranstaltung des Familienbüros der Stadt Lünen für Eltern mit kleinen Kindern. Unter dem Titel "Selbständigkeit fördern" laden die Verantwortlichen am Mittwoch, dem 7. Juni, in der Zeit von 14 bis 16 Uhr in die Kita St. Gottfried, Auf dem Sande 3, ein.

"Kinder im Alter von 2 bis 3 Jahren haben oft den Wunsch, Dinge selber zu können und immer mehr Fähigkeiten eigenständig zu erwerben", erläutert Regina Jung vom Familienbüro. "Natürlich gelingen den kleinen Kindern die meisten Dinge nicht sofort, sodass Eltern dazu neigen, doch lieber alles selber zu erledigen. Dabei ist es eigentlich wichtig, Kinder gerade in diesem Alter in ihrem Wunsch nach mehr Selbständigkeit zu unterstützen. Nur so lernen sie, eigenständig zu handeln und nach und nach auch ganz selbstverständlich kleine Aufgaben zu übernehmen."

Wie Eltern ihre Kinder dabei unterstützen und sie zu mehr Selbständigkeit ermutigen können, erfahren sie bei dem Info-Nachmittag des Familienbüros in Kooperation mit dem Familienzentrum Lünen-Nord zum Thema "Selbständigkeit fördern".

Die Veranstaltung ist kostenlos. Kinderbetreuung ist nach vorheriger Anmeldung in der Kita möglich. Anmeldungen nimmt der Katholische Kindergarten St. Gottfried unter Tel.: 02306 50619 entgegen.

Trenner Artikeldatum

Vom 22.05.2017 - Rückkehr zum Abitur nach 9 Jahren: Eintrag in die Unterschriftenlisten auch am Sonntag, 28. Mai, möglich

Derzeit sammelt die Elterninitiative "Mehr Zeit für gute Bildung, G9 Jetzt!" Unterschriften für das Volksbegehren "G9 jetzt nrw". Mit Unterstützung der Bevölkerung möchte die Initiative die NRW-Landesregierung zur Rückkehr zum Abitur nach neun Jahren bewegen. 2005 führte diese das sogenannte "Turbo-Abi" (G8) ein, welches seitdem das Abitur nach der 12. Klasse ermöglicht. Die Zeit für die freie Unterschriftensammlung dauert ein Jahr und läuft noch bis zum 4. Januar 2018.

Ergänzend zu den regulären Öffnungszeiten des Bürgerbüros besteht zusätzlich am kommenden Sonntag, 28. Mai, die Möglichkeit, sich in die amtliche Unterschriftenliste einzutragen. An diesem Tag liegen die Listen von 11 bis 15 Uhr im Servicepoint (Erdgeschoss) des Rathauses aus. Dies ist die letzte Sonntagsöffnungszeit.

Wochentags besteht in Lünen noch bis zum 7. Juni 2017 zu den regulären Öffnungszeiten (Montag und Dienstag von 7:30 Uhr bis 12:30 Uhr und von 13:30 Uhr bis 16:00 Uhr, Mittwoch von 7:30 Uhr bis 12:30 Uhr, Donnerstag von 7:30 Uhr bis 12:30 Uhr und 13:30 Uhr bis 18:00 Uhr, Freitag von 7:30 Uhr bis 12:30 Uhr) Gelegenheit, sich in NRW für die Rückkehr zum Abitur nach neun Jahren auszusprechen. Die Listen liegen an den genannten Tagen im Rathaus, Büro von Ulrike Weischenberg, 1. Obergeschoss, Raum 109, aus.

Im Gegensatz zu einer Wahl ist für die Unterstützung der Initiative kein Stimmzettel erforderlich, der Eintrag in die Unterschriftenliste (unter Vorlage eines gültigen Personalausweises) genügt. Stimmberechtigt sind alle, die ihren Hauptwohnsitz in Lünen haben, oder bis zum 22. Mai 2017 zugezogen und deutsche Staatsbürger sind. Eine weitere Voraussetzung zur Stimmabgabe ist die Volljährigkeit. Sind alle Bedingungen erfüllt, besteht die Möglichkeit, mit der Unterschrift das Volksbegehren der Initiative "G9 jetzt nrw" zu unterstützen.

In Lünen sind 64.280 Bürgerinnen und Bürger stimmberechtigt. Mindestens eine Million aller Stimmberechtigten aus ganz NRW müssen unterschreiben, damit das Volksbegehren greift. Das entspricht einer Quote von acht Prozent, die erreicht werden muss.

Unter www.g9-jetzt-nrw.de gibt es weitere Informationen zum Volksbegehren.

Trenner Artikeldatum

Vom 19.05.2017 - Geschwindigkeitskontrollen Lünen 22. bis 26. Mai

Montag, 22.05
Schulenkampstraße
Moltkestraße
Gahmener Straße
 
Dienstag, 23.05
Niederadener Straße
Preußenstraße
Hammer Straße
 
Mittwoch, 24.05.
Kreuzstraße
Stadttorstraße
Karlstraße
 
Donnerstag, 25.05.
Feiertag - keine Kontrollen
 
Freitag, 26.05.
Bäckerstraße
Alter Postweg
Kreisstraße

www.luenen.de/blitzer

Trenner Artikeldatum

Vom 18.05.2017 - Kulturschaffende aus ganz NRW zu Gast in Lünen: Horst Müller-Baß wird 2. Vorsitzender des Kultursekretariats NRW

Von Euskirchen bis Minden - Kulturschaffende aus dem gesamten Landesgebiet trafen sich am Donnerstag, 18. Mai, in Lünen. Im Rahmen der ständigen Konferenz des Kultursekretariats NRW Gütersloh waren die Vertreterinnen und Vertreter aus fast allen der 71 Mitgliedsstädte und -gemeinden in den Räumlichkeiten der Feuerwehr zu Gast.

Und dass das Gremium für ihr 47. Treffen gerade die Stadt an der Lippe ausgewählt hatte, mag nicht nur am vielfältigen Kulturangebot vor Ort oder zentralen Lage gelegen haben. Ein Grund war mit Sicherheit auch die anstehende Wahl des neuen zweiten Vorsitzenden des Gremiums.

Dieses Amt wird künftig von Lünens Erstem Beigeordneten und Kulturdezernenten Horst Müller-Baß bekleidet, der sich über das einstimmige Votum aller Anwesenden freuen durfte. "Ich glaube, die Arbeit wird mir viel Spaß machen", schaute Horst Müller-Baß seiner neuen Aufgabe positiv entgegen. "Unser Ziel muss es sein, gerade den ländlichen Raum und die kleineren Städte und Gemeinden durch gezielte Angebote und Fördermittel in ihrer kulturellen Arbeit zu stärken."

Glückwünsche erhielt der neue zweite Vorsitzende nicht nur vom Vorsitzenden Dr. Paul Schrömbges, sondern auch von Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns, der es sich nicht nehmen ließ, die Gäste aus ganz NRW persönlich zu begrüßen. Mit dem Film zum Stadtjubiläum im Gepäck stimmte er auf den Besuch in Lünen ein und betonte, wie wichtig die kulturelle Arbeit für Lünen ist.

Hintergrund: Insgesamt 71 Städte und Gemeinden des gesamten Bundeslandes sind seit 1980 im "Kultursekretariat NRW Gütersloh" organisiert. Ihr Ziel ist die stärkere interkommunale Zusammenarbeit im Bereich Kultur. So sollen den Bürgerinnen und Bürgern zum Beispiel durch Kooperationen bei der Buchung von Künstlern qualitativ hochwertige kulturelle Angebote geboten werden. Fördermittel des Landes ermöglichen zudem, ausgewählte Projekte und Veranstaltungen durch Zuschüsse zu unterstützen.

Trenner Mediendownload

Dieser Pressemitteilung ist ein Medium zugeordnet: www.luenen.de/medienservice

Bildunterschrift:
Der Vorstandsvorsitzende des Kultursekretariats NRW, Dr. Paul Schrömbges und Geschäftsführerin Claudia Schwidrik-Grebe freuen sich mit dem Ersten Beigeordneten der Stadt Lünen, Horst Müller-Baß, tatkräftige Verstärkung im Vorstand zu erhalten. Erster Gratulant nach der einstimmigen Wahl war Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns.

Trenner Mediendownload

Vom 18.05.2017 - Himmelfahrtskirmes: Straßen und Parkplätze gesperrt

Die Himmelfahrtskirmes 2017 in Lünen vom 25. bis 28. Mai wirft ihre Schatten voraus. Für die Veranstaltung gelten, wie in den Vorjahren, einige Einschränkungen, die sowohl den ruhenden als auch den fließenden Verkehr betreffen.

Im Einzelnen sind folgende Maßnahmen vorgesehen:

Theaterparkplatz:
Vollsperrung von Sonntag, 21. Mai um 20 Uhr bis Dienstag, 30. Mai um 7 Uhr.

Stadttorstraße (Abschnitt I):
Ab Einmündung Kurt-Schumacher-Straße bis zur Unterführung Kurt-Schumacher-Straße ist die Stadttorstraße ab Sonntag, 21. Mai um 20 Uhr bis Dienstag, 30. Mai um 7 Uhr gesperrt.

Stadttorstraße (Abschnitt II):
Der Bereich ab Einmündung Pfarrer-Bremer-Straße bis zur Unterführung Kurt-Schumacher-Straße wird in der Zeit von Dienstag, 23. Mai um 11:30 Uhr bis Dienstag, 30. Mai um 7 Uhr gesperrt. Die Zufahrt zur Tiefgarage ist gewährleistet.

Stadttorstraße (Abschnitt III):
Die Stadttorstraße ist auf dem Abschnitt ab Einmündung Pfarrer-Bremer-Straße bis Lange Straße (Fußgängerzone) von Dienstag, 23. Mai um 13 Uhr bis Montag, 29. Mai um 12 Uhr für jeglichen Verkehr gesperrt.

Pfarrer-Bremer-Parkplatz:
Der nördliche Bereich auf dem Pfarrer-Bremer- Parkplatz ist von Sonntag, 21. Mai um 20 Uhr bis Dienstag, 29. Mai um 7 Uhr gesperrt.

Pfarrer-Bremer-Straße:
Ab Einmündung Neuberinstraße bis Stadttorstraße ist die Pfarrer-Bremer-Straße während der gesamten Veranstaltung für jeglichen Verkehr gesperrt. Für Anlieger ist dieser Abschnitt weiterhin befahrbar. Die Zufahrt zum Parkhaus ist frei.

Lange Straße:
Die Fußgängerzone ab Lange Straße 1 bis Lange Straße 45 ist in der Zeit von Dienstag, 23. Mai um 13 Uhr bis Montag, 29. Mai um 12 Uhr mit Kirmesgeschäften bestückt.

Grundsätzliche Hinweise während der Veranstaltung und der Aufbauphase:

Unter der Stadttorbrücke (Unterführung Kurt- Schumacher-Straße) besteht keine Durchfahrmöglichkeit. Die Straße ist durch Kirmesgeschäfte komplett gesperrt.

Der Anlieferverkehr in der Fußgängerzone und Ringstraße ist grundsätzlich an allen Tagen vormittags bis 11:30 Uhr möglich. Die Zufahrt erfolgt gemäß der entsprechenden Beschilderung von der Neuberinstraße in die Pfarrer-Bremer-Straße.

Anlieger: Die Durchfahrt für den Anliegerverkehr im Innenstadtbereich (Lange Straße, Stadttorstraße, Ringstraße, Kirchstraße und St. Georg-Kirchplatz) ist durch entsprechende Beschilderung gewährleistet.

Gesperrte Straßenbereiche sind als Rettungswege ausgewiesen und dienen somit auch der Sicherheit der Besucherinnen und Besucher.

Vom 18.05.2017 - 20. Mai: Drahteselmarkt erstmals auf dem neugestalteten Marktplatz

Frühlingszeit ist Fahrradzeit: Zum Start in die Fahrradsaison veranstaltet das Lüner Stadtmarketing wieder seinen alljährlichen "Drahteselmarkt". Die Veranstaltung findet am Samstag, den 20. Mai ab 10 Uhr auf dem neugestalteten Willy-Brandt-Platz statt.  Auch in diesem Jahr werden bis 14 Uhr wieder viele Informationen, Aktionen und ein buntes Unterhaltungsprogramm rund um das Thema "Fahrrad und Radfahren" angeboten.

Die Lüner Unternehmen "Zweiradhaus Möllmann" und "Zweirad Mönninghoff" bieten Gebrauchträder, Radzubehör und Ausstattung an. Die "DasDies Service GmbH" codiert Fahrräder und informiert über ihre Dienstleistungen. Wer seinen Drahtesel frühlingstauglich machen möchte, dem steht auch wieder die mobile Fahrrad-Waschanlage zur Verfügung. Das Stadtmarketing Lünen bietet an seinem Stand verschiedene Radkarten und Stadt-Lünen-Artikel an und informiert über das Radfahren in Lünen. Infos über spannende Radtouren in der Region und Veranstaltungshinweise erhalten Besucher am Stand der Stadt Bergkamen und der Tourist-Info Bad Westernkotten sowie am neuen Infomobil des Kreises Unna.

Die Fahrrad-AG der Profilschule Lünen präsentiert eigene, aufgerüstete Fahrradmodelle. Die Stadtwerke Lünen informieren interessierte Besucher über ihren E-Bike Verleih und laden zu Testfahrten ein. Ein kleines mobiles Fahrradmuseum ermöglicht den Besuchern, einen Blick auf besondere, historische Räder zu werfen.

Über das sichere Radfahren im Straßenverkehr informieren die Jugendverkehrsschule Lünen und der ADFC Lünen. Auch die Verkehrsplanung der Stadt Lünen ist beim Drahteselmarkt wieder dabei. Sie stellt die Inhalte des Radverkehrskonzepts "Rad+" vor.

Neben Infoständen bietet der Drahteselmarkt auch wieder ein buntes Unterhaltungsprogramm: Ballonkünstler Marc Beyer modelliert Fahrräder aus einzelnen Ballonelementen. Einrad-Artist Ulrich Lübke präsentiert sehenswerte Hochrad-Vorführungen. Kleine Besucher können ihre Eindrücke vom Markt direkt am Stand von Antenne Unna festhalten. Hier bietet das Kinderradio viele Mitmachaktionen.

Für musikalische Unterhaltung sorgt in diesem Jahr die Steeldrum-Band der Heinrich-Bußmann-Schule.

Vom 18.05.2017 - Antrittsbesuch beim Lüner Kulturdezernenten: Die neuen Vorsitzenden des Fördervereins der Stadtbücherei stellen sich vor

Der Förderverein Stadtbücherei Lünen schlägt personell ein neues Kapitel auf: Seit dem 26. Januar 2017 treten Werner Tischer als Vorsitzender und Herbert Hamann als stellvertretender Vorsitzender die Nachfolge von Klaus Weeber an. Gemeinsam trafen sich die beiden neuen Vorsitzenden des Fördervereins am Mittwoch, 17. Mai 2017, mit Horst Müller-Bass, Erster Beigeordneter und Kulturdezernent der Stadt Lünen, zum offiziellen Antrittsbesuch. Horst Müller-Bass wünschte ihnen für alle anstehenden Projekte viel Erfolg und freut sich auf die zukünftige Zusammenarbeit.

Alle Lünerinnen und Lüner, die sich auch gerne aktiv für die Zukunft der Stadtbücherei engagieren möchte, können sich unter http://foerderverein-stadtbuecherei-luenen.de/mitglied-werden/ informieren oder den Verein finanziell mit einer Spende auf das folgende Konto bei der Sparkasse an der Lippe unterstützen: IBAN:DE 85 4415 2370 0000 0493 12, BIC: WELADED1LUN.

Trenner Mediendownload

Dieser Pressemitteilung ist ein Medium zugeordnet: www.luenen.de/medienservice

Bildunterschrift:
Auf dem Foto v.l.n.r.: Werner Tischer, Horst Müller-Bass, Herbert Hamann.

Trenner Mediendownload

Vom 18.05.2017 - SAL kontrolliert, repariert und reinigt Kanäle

In der kommenden Woche (22. bis 26. Mai) führt der Stadtbetrieb Abwasserbeseitigung Lünen (SAL) Reinigungs-, Kontroll- und Reparaturarbeiten am städtischen Kanalsystem durch.

In folgenden Straßen werden Kanäle kontrolliert, gereinigt und bei Bedarf repariert: Dorfstraße, In den Hummelknäppen, Münsterstraße, Schillerstraße, Stadttorstraße, Mühlenweg/Wassermühle Lippolthausen und Wehrenboldstraße.

Durch die Kontrollen können die Fahrbahnen zeitweise eingeengt werden. Eine Umfahrung ist aber möglich.

Weitere Informationen sind im Internet unter www.abwasser-luenen.de zu finden.

Trenner Artikeldatum

Vom 17.05.2017 - Bürgermeister erläutert Ratssitzung

Fragen rund um die Tagesordnung und die Themen der Ratssitzung beantwortet Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns am morgigen Donnerstag, 18. Mai. Eine Stunde vor der Ratssitzung, also um 16 Uhr, wird er auf der Zuschauertribüne des Sitzungssaals 1 (Ratssaal, 1. OG) interessierten Bürgerinnen und Bürgern Rede und Antwort stehen.

"Ich möchte nicht nur Transparenz ins politische Geschehen bringen und Fragen beantworten, sondern durch die Erläuterung von Hintergründen und Zusammenhängen auch ganz allgemein Interesse für die aktuellen Themen und Entscheidungen in unserer Stadt wecken", begründet Jürgen Kleine-Frauns dieses Angebot.

Vom 17.05.2017 - Die LÜNER KONZERTREIHE geht in die 9. Saison: Ein neuer kammermusikalischer Blumenstrauß im Abonnement!

Die Lüner Konzertreihe gehört zu den herausragenden Kammermusikreihen der Region. Packende Interpretationen und mitreißende Virtuosität prägen die Konzerte und bescheren in der neunten Saison musikalische Sternstunden, Vielfalt und Lebendigkeit. Im September 2017 wird die LÜNER KONZERTREIHE im Hansesaal Lünen fortgesetzt. Auch in  der neuen Saison können sich KonzertbesucherInnen wieder auf fünf Konzerte höchsten Niveaus freuen: Susanne und Dinis Schemann, die mit der künstlerischen Leitung und Konzeption der Reihe betraut sind, haben erneut einen facettenreichen musikalischen Blumenstrauß zusammengestellt.

Dank unserer treuen Abonnenten und Sponsoren bleiben die Preise weiterhin stabil und äußerst attraktiv. Ein Abo garantiert die Teilhabe an den Konzerten. Einzelkarten zum Preis von 28 € gibt es nur an der Abendkasse. Es sind nur noch 30 Abo-Plätze verfügbar. Sichern Sie sich Ihren Platz!

Der Abo-Vorverkauf ist gestartet: Regulärer Abo-Preis 95 Euro, SchülerInnen und Studierende ermäßigt 55 Euro. Ab dem zweiten Jahr als AbonnentIn reduziert sich der Preis auf 85 bzw. 50 Euro.

Infos und Ticketservice: Kulturbüro Lünen (Eingang Hansesaal), Kurt-Schumacher-Str. 41, 44532 Lünen zu den regulären Öffnungszeiten (mo. - do. von 9:00 bis 16:00 Uhr, fr. von 9:00 bis 12:30 Uhr), Telefon 02306 104-2299.

Weitere Informationen zu den einzelnen Konzerten hier

Hauptmerkmale der Konzertreihe und Fotos - chronologisch nach Veranstaltungstag - im Medien-Service Kultur

Flyer

Trenner Mediendownload

Dieser Pressemitteilung sind Medien zugeordnet: www.luenen.de/medienservice-kultur

Trenner Mediendownload

Trenner Artikeldatum

Vom 15.05.2017 - Jugendstück zum Thema Cybermobbing und Medienkompetenz: "4YourEyesOnly" am Mittwoch, 31.05.2017 um 20 Uhr im Heinz-Hilpert-Theater Lünen

Die Reihe "Junges Hilpert-Theater" wird im Heinz-Hilpert-Theater Lünen am Mittwoch, 31. Mai 2017 um 20 Uhr mit "4YourEyesOnly", einer packenden Inszenierung des Westfälischen Landestheaters Castrop-Rauxel, beendet. Es geht um Themen, die immer mehr Einzug in den ganz normalen Alltag Jugendlicher gehalten haben, wie den Umgang mit neuen Medien und den Auswirkungen von Cybermobbing. Das Stück "4YourEyesOnly" von Esther Rölz wurde 2013 im Rahmen des Festivals "Kaas & Kappes" mit dem niederländisch-deutschen Kinder- und Jugenddramatikerpreis ausgezeichnet.

Es gibt noch Tickets: 18 Euro/ermäßigt 9 € für Azubis, SchülerInnen, Studierende und Bundesfreiwilligendienstleistende.

Infos und Ticketservice: Kulturbüro Lünen (Eingang Hansesaal), Kurt-Schumacher-Str. 41, 44532 Lünen zu den regulären Öffnungszeiten (mo. - do. von 9:00 bis 16:00 Uhr, fr. 9:00 bis 12:30 Uhr), Telefon 02306 104-2299 und bei allen eventim-Vorverkaufsstellen. Die Theaterkasse ist eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet und unter der Rufnummer 02306 104-2434 erreichbar.

Weitere Informationen hier 

Trenner Mediendownload

Dieser Pressemitteilung sind Medien zugeordnet: www.luenen.de/medienservice-kultur

Trenner Mediendownload

Vom 15.05.2017 - Von Bauernschaft, Zechengeschichte und Strukturwandel: Spannende Stadtteilführung durch Brambauer

Eine Führung der besonderen Art können interessierte Bürger und Besucher Lünens am 21. Mai erleben. Gästeführerin Ingeborg Bartsch-Seeliger macht einen Rundgang durch die einstige Bauernschaft Brambauer. Der Stadtteil veränderte sich mit dem Produktionsbeginn der Zeche Minister Achenbach Anfang des 20. Jahrhunderts sehr stark und nahm mit dem Ende der Bergbauära um die 1990er Jahre auch die Herausforderung eines erneuten Strukturwandels an. Heute, rund 25 Jahre später, blickt Bartsch-Seeliger zurück auf die geschichtliche Bedeutung Brambauers und lädt interessierte Teilnehmer ein, den Stadtteil neu zu erkunden.

Entlang der Seilbahntrasse geht es vorbei an den letzten Spuren des Bergbaus und den heutigen Industrie- und Gewerbeansiedlungen sowie verschiedenen Wohnquartieren. Die Führung endet am Bergarbeiterwohnmuseum. Dort kann eine Besichtigung zusätzlich gebucht werden.

Da die Teilnehmerzahl auf 20 Personen begrenzt ist, ist eine Anmeldung erforderlich unter der Telefonnummer 02306 104-1778 oder per Mail an tourismus@luenen.de.

Interessierte Teilnehmer treffen sich um 13 Uhr am LÜNTEC Technologiezentrum, Am Brambusch 24, 44536 Lünen. Die Tour hat eine Länge von 5 Kilometern und dauert circa zweieinhalb Stunden. Festes Schuhwerk wird empfohlen. Der Kostenbeitrag beträgt 7,50 Euro pro Teilnehmer. Kinder bis 15 Jahre nehmen kostenlos an der Führung teil. Die optionale Führung durch das Museum kostet zusätzlich 2,00 Euro pro Person (Kinderbeitrag: 0,50 Euro).

Vom 15.05.2017 - Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns vor Ort: Bürgersprechstunde macht Station auf dem Marktplatz

Premiere für die "Bürgersprechstunde vor Ort" in der Innenstadt: Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns lädt am Freitag, 19. Mai 2017, von 10 bis 12 Uhr, erstmals auf den neuen, umgestalteten Marktplatz zum Dialog ein. Dort haben alle Lünerinnen und Lüner die Gelegenheit, Fragen zu stellen und direkt mit dem Bürgermeister ins Gespräch zu kommen, der sich auf den Austausch und direktes Feedback aller interessierten Lünerinnen und Lüner freut.

Vom 15.05.2017 - Gemeinsam für Europa - Europaunion erhält neues Roll-Up

Was hat Europa eigentlich mit Lünen zu tun? Und warum ist der europäische Gedanke für jeden Lüner Bürger wichtig? - Antworten auf diese Fragen liefern unter anderem Europaunion Unna/Lünen in Form praktischer Beispiele und Projekte vor Ort.

Die ehrenamtliche Bürgerbewegung hat es sich zum Ziel gesetzt, Europa den Menschen näher zu bringen, Kontakte zwischen Europäern zu fördern und Bürger vor Ort für die Idee der Europäischen Einigung zu gewinnen.

Ein Engagement, das die Stadtverwaltung nicht nur freut, sondern gerne auch tatkräftig unterstützt.

Pünktlich zum Europatag am 9. Mai durften sich die Mitglieder der Europaunion Unna/Lünen daher über ein neues Roll-Up freuen. Unter dem Slogan "Gemeinsam für Europa" soll so für die gute Zusammenarbeit der einzelnen Akteure in Lünen geworben und der europäische Gedanke weiter verbreitet werden.

Insgesamt vier Roll-Ups hatte die Stadt - als "Europaaktive Kommune" - von der Staatskanzlei NRW erhalten, um sie mit unterschiedlichen Europa-Themen zu bedrucken. Eines davon hebt nun die gute Zusammenarbeit mit der Europaunion Unna/Lünen hervor.

Bereits seit 2013 darf  Lünen offiziell den Titel "Europaaktive Kommune in NRW" tragen. Diese Auszeichnung erhalten Städte und Gemeinden, die sich vor Ort für eine aktive Europaarbeit einsetzen und den Bürgerinnen und Bürgern verdeutlichen, wie ihnen Europa im Alltag hilft. In Lünen steht dabei insbesondere die Vernetzung unterschiedlicher lokaler Organisationen im Mittelpunkt, die sich für den Erhalt und die Pflege internationaler Kontakte einsetzen.

Trenner Mediendownload

Dieser Pressemitteilung ist ein Medium zugeordnet: www.luenen.de/medienservice

Bildunterschrift:
Symbolisch überreichte  Lünens Erster Beigeordneter Horst Müller-Baß das Roll-Up im Vorfeld des Ausschusses für Kultur und Europaangelegenheiten am 3. Mai an Heinz-Joachim Otto, den ersten Vorsitzenden der Europaunion Unna/Lünen.

Trenner Mediendownload

Trenner Artikeldatum

Vom 14.05.2017 - NRW-Landtagswahl in Lünen: Vorläufiges amtliches Endergebnis für Lünen steht fest - Wahlbeteiligung mit 60,68 % höher als 2012

Die NRW-Landtagswahl 2017 ist in Lünen reibungslos verlaufen. Dieses Fazit zieht Yvonne Helgers, neue Leiterin des städtischen Wahlteams. "Die Durchführung der Wahl hat problemlos geklappt, alle Wahlhelfer haben einen sehr guten Job gemacht."

Das freute auch Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns, der in diesem Jahr erstmals offiziell die Wahlleitung inne hatte. Mit Blumen und Schokolade als kleines Dankeschön machte sich Lünens Bürgermeister daher bereits heute Vormittag auf den Weg und besuchte exemplarisch vier Wahllokale, in denen besonders viele Helfer erstmalig im Einsatz waren.

"Es ist mir ein besonderes Anliegen, den Wahl-Helferinnen und Helfern auch persönlich meinen Dank auszusprechen", erklärte Lünens Bürgermeister. "Ohne das ehrenamtliche Engagement so vieler Bürger, aber auch die tatkräftige Arbeit meiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wäre es niemals möglich, ein logistisches Großprojekt wie die Landtagswahlen erfolgreich zu stemmen."

Um 21:55 Uhr konnte Yvonne Helgers das vorläufige amtliche Endergebnis aus Lünen an den Kreiswahlleiter übermitteln. Die Stadt Lünen ist mit den Städten Selm und Werne Bestandteil des Wahlkreises 116 (Unna II).

Die Endergebnisse, aufgeteilt nach Wahlbezirken, finden Sie auf der städtischen Webseite www.luenen.de.

Trenner Mediendownload

Dieser Pressemitteilung ist ein Medium zugeordnet: www.luenen.de/medienservice

Bildunterschrift:
Mit über 80 Jahren nochmal neues Lernen: Im Wahllokal "Residenz Osterfeld" dankte Jürgen Kleine-Frauns Beisitzer Friedhelm Schüssler (2. v.r.) der erstmals das Wahl-Team unterstützt, sowie Udo Köppeler, Martina Michalski und Felix Bergmann.

Trenner Mediendownload

Trenner Artikeldatum

Vom 12.05.2017 - 18. Mai: Sprechstunde "In der Geist" mit Infos zu Vorsorge- und Betreuungsvollmachten

Ein Unfall, eine schwere Krankheit oder auch das Nachlassen der geistigen Kräfte im Alter können einen in eine Situation bringen, in der selbstverantwortliches Handeln nicht mehr möglich ist und sinnvolle Entscheidungen nicht mehr getroffen werden können. Für diese Ausnahmefälle kann Vorsorge getroffen werden - ein erster Schritt ist, sich über die Möglichkeiten zu informieren. Im Rahmen der monatlichen Sprechstunde im Stadtteilbüro "In der Geist" (Friedrichstr. 64) am Donnerstag, 18. Mai, informiert Petra Grothaus vom AWO-Betreuungsverein über Vorsorgevollmachten sowie Patienten- Betreuungsverfügungen. Selbstverständlich ist  von 9:30 bis 12 Uhr auch Zeit für Fragen und Anregungen.

Im Rahmen des MGEPA- Projektes "Altengerechtes Quartier - In der Geist" laden die Quartiersentwicklerinnen Katharina Lorenz und Kerstin Brinkmann jeden Donnerstag von 9:30 bis 12:00 Uhr zur offenen Sprechzeit in das Stadtteilbüro Geistviertel (ehemalige Gaststätte), Friedrichstraße 64 ein. Jeweils einmal im Monat wird die Sprechstunde durch ein von Bewohnerinnen und Bewohnern gewünschtes "Stadtteilthema" ergänzt.

Vom 12.05.2017 - Geschwindigkeitskontrollen Lünen 15. bis 19. Mai

Montag, 15.05.
Kreisstraße
Lanstroper Straße
Alsenstraße
 
Dienstag, 16.05.
Wehrenboldstraße
Hüttenallee
Ernst-Becker-Straße
 
Mittwoch, 17.05.
Kümperheide
Dortmunder Straße
Viktoriastraße
 
Donnerstag, 18.05.
Waltroper Straße
Elsa-Brändström-Straße
Moltkestraße
 
Freitag, 19.05.
Münsterstraße
Graf-Adolf-Straße
Zum Pier

www.luenen.de/blitzer

Vom 12.05.2017 - "Let's Burlesque" - Das Original: Die sinnlich-sündige Show-Sensation aus Berlin am Samstag, 20.05.2017 um 20 Uhr im Heinz-Hilpert-Theater Lünen

Alles ist möglich, wenn Evi & das Tier mit ihrer Band "The Glanz" am Samstag, 20. Mai, um 20 Uhr, die Bühne im Heinz-Hilpert-Theater Lünen erobern. Und so wird es heiß, wild und ausgelassen im Lüner Theater: Diese furiose Mischung aus Musik, Tanz, Artistik und jeder Art von Sinnlichkeit bringt die Luft zum Brennen. "Let's Burlesque" - ein rauschendes Fest sinnlich-sündiger Lebensfreude, Musik und Erotik mit einem gehörigen Schuss Wahnsinn. "Let's Burlesque" - das Zelebrieren eines freien Geistes und eines aufregend neuen Lebensgefühls.

Achtung: Die Aufführung musste kurz nach Beginn des Vorverkaufs vom 12.05. auf den 20.05.2017 verschoben werden. Leider konnten bis heute nicht alle TicketkäuferInnen persönlich informiert werden.

Es gibt noch Tickets - nur für Erwachsene! Preise: 19 € bis 29 €/ermäßigt 9,50 € bis 14,50 €.

Infos und Ticketservice: Kulturbüro Lünen (Eingang Hansesaal), Kurt-Schumacher-Str. 41, 44532 Lünen zu den regulären Öffnungszeiten (mo. - do. von 9:00 bis 16:00 Uhr, fr. von 9:00 bis 12:30 Uhr), Telefon 02306 104-2299 und bei allen Eventim-Vorverkaufsstellen. Die Theaterkasse ist jeweils eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet und unter der Rufnummer 02306 104-2434 zu erreichen.

Weitere Informationen hier

Trenner Mediendownload

Dieser Pressemitteilung sind Medien zugeordnet: www.luenen.de/medienservice-kultur

Trenner Mediendownload

Vom 12.05.2017 - Baustart zum neuen Bürgerplatz Lünen-Süd - Erster Spatenstich am 20. Mai

Mit dem symbolischen ersten Spatenstich wird Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns am Samstag, den 20. Mai, den Startschuss für den Bau des Bürgerplatzes Lünen-Süd setzen.

Ab 11 Uhr laden der Projektbeirat Lünen-Süd und die Stadt Lünen alle Bürgerinnen und Bürger herzlich ein, diesen bedeutenden Schritt in Richtung einer neuen Orts-Mitte gemeinsam zu feiern. Treffpunkt ist die Fläche des zukünftigen Bürgerplatzes südlich der ehemaligen Zechenbahntrasse an der Jägerstraße (gegenüber des Hauses Jägerstraße 43). Dort erwartet die Gäste neben Snacks und Getränken auch musikalische Unterhaltung durch die Band "Friends of Dixieland".

Bereits seit dem Jahr 2011 engagieren sich viele Lünen-Süderinnen und Lünen-Süder sowie zahlreiche Vereine, Initiativen und Einrichtungen aus dem Stadtteil gemeinsam mit der Stadt Lünen für eine Stärkung und Aufwertung von Lünen-Süd.

Ihr großer Wunsch: Die Schaffung eines neuen Mittelpunktes für den Stadtteil, nachdem der ehemalige durch die Überbauung des Marktplatzes verloren gegangen war. Dieses große Engagement zahlt sich nun aus. Mit dem neuen Bürgerplatz wird ein attraktiver Aufenthaltsort geschaffen, der künftig für verschiedenste Veranstaltungen und Aktionen genutzt werden kann.

Nachdem Lünens Bürgermeister am nächsten Samstag den Spaten zur Seite gelegt hat, wird die Firma Ringbeck aus Oelde im Auftrag der Stadt die weiteren Arbeiten übernehmen. Planmäßig sollen diese Ende September abgeschlossen sein.

Trenner Artikeldatum

Vom 11.05.2017 - In der Lüner Innenstadt geht es rund bei der Himmelfahrtskirmes 2017!

Traditionell startet in jedem Jahr am Himmelfahrtstag die Kirmes in Lünen. Und dann geht es rund in der Lüner Innenstadt! Von Donnerstag, 25. bis Sonntag, 28. Mai laden die SchaustellerInnen zusammen mit dem Kulturbüro Lünen herzlich ein zum Kirmesvergnügen. Mit einem ökumenischen Gottesdienst in einem nicht alltäglichen Ambiente, auf der Fläche des Autoscooters, beginnt die Kirmes am Himmelfahrtstag um 11 Uhr. Nach dem Gottesdienst wird Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns die Kirmes eröffnen. Dann beginnt das bunte Kirmestreiben und es gibt - bis 12 Uhr - wieder Freifahrten auf allen Fahrgeschäften.

Besonders beliebt ist der Freitag, denn dann ist Familientag! Gegen Vorlage eines Coupons (Auslage in den Geschäften der Innenstadt/Download auf der Homepage der Stadt Lünen) gilt die Aktion "1 x zahlen und 2 x fahren". Abends zaubert nach Einbruch der Dunkelheit am Lippeufer ein Brillant-Feuerwerk farbenprächtige Bilder in den Nachthimmel.

Infos: Kulturbüro Lünen (Eingang Hansesaal), Kurt-Schumacher-Str. 41, 44532 Lünen zu den regulären Öffnungszeiten (mo. - do. von 9:00 bis 16:00 Uhr, fr. von 9:00 bis 12:30 Uhr), Telefon 02306 104-2299.

Weitere Infos zu den Fahrgeschäften, Hinweise zu Umleitungen und Sperrungen: www.luenen.de/veranstaltungen/2017-05-25kirmes.php

Vom 11.05.2017 - Wie hat Lünen gewählt? Ergebnispräsentation im Rathaus am 14. Mai ab 18 Uhr

Für wen haben die Lünerinnen und Lüner ihre Stimme abgegeben? Und wie viele Bürger haben von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht? Hierüber kann sich die interessierte Öffentlichkeit am Wahlsonntag vor Ort im Rathaus informieren.

Wenn am 14. Mai um 18 Uhr die Wahllokale im gesamten Stadtgebiet schließen, beginnt die heiße Phase des Zählens, Hochrechnens und Auswertens. Wer die Wahlergebnisse aus Lünen topaktuell mitverfolgen möchte, ist herzlich eingeladen. Im Rathaus-Foyer werden sowohl die Lüner Zahlen, als auch die aktuellen Hochrechnungen des Landes präsentiert.

Parallel werden die Zahlen „live“ über die städtische Internetseite www.luenen.de kommuniziert.  Hier kann mitverfolgt werden, welches Wahllokal  bereits mit der Auszählung fertig ist und wie abgestimmt wurde.

Vom 11.05.2017 - Schützenumzüge in Brambauer

Der Schützenverein Brambauer führt am 25. Mai und am 3. Juni Schützenumzüge durch. Folgende Straßenzüge sind betroffen:

25. Mai, von 11 bis 12 Uhr: Abholung des Königspaares im Starweg, Haus-Nr. 40, von dort über Emil-Stade-Straße, Ottostraße, Waltroper Straße, Wittekindstraße und Yorckstraße bis zum Marktplatz Brambauer.

3. Juni, von 15 bis 16 Uhr: Start am REWE-Parkplatz, Mengeder Straße 5, Waltroper Straße, Josefstraße, Diesterwegstraße, Wittekindstraße, Friedhofstraße und Königsheide. In Höhe der Yorckstraße verlassen der Schützenverein Brambauer und die Königswagen den Zug und begeben sich zum Marktplatz.

Alle anderen Umzugsteilnehmer setzen den Weg auf der Königsheide, Waltroper Straße, Wittekindstraße und Yorckstraße fort, marschieren in Höhe des Marktplatzes vorbei an den Königspaaren und kehren über die Königsheide und Mengeder Straße zurück zum REWE-Parkplatz.

Der Schützenverein Brambauer und das Königspaar nehmen nach dem Vorbeimarsch ebenfalls den Weg vom Marktplatz über die Yorckstraße, Königsheide und Mengeder Straße zum Parkplatz REWE.

Am Sonntag, 4. Juni, von 18:30 bis 19 Uhr, versammeln sich die Schützen am Ehrenmal in der Elsa-Brändström-Straße, um anschließend über die Brechtener und Mengeder Straße zum REWE-Parkplatz zu ziehen.

Alle Verkehrsteilnehmer werden in den genannten Straßen um besondere Vorsicht gebeten.

Vom 11.05.2017 - Projekt der Gleichstellungsbeauftragten - "Luisa ist hier!"

Sexuelle Gewalt im öffentlichen Raum - das ist seit der Silvesternacht in Köln auf jeden Fall ein Thema. Die Gleichstellungsbeauftragten im Kreis haben es zusammen mit der Frauenberatungsstelle aufgegriffen und ein Projekt daraus gemacht: "Luisa ist hier!"

Die daraus abgeleitete Frage: "Ist Luisa hier?" soll zum Code werden, der Frauen in Kneipen, Bars und Diskotheken hilft, in bedrängenden Situationen schnell und unkompliziert Hilfe zu bekommen. "Jede Frau kennt Situationen, in denen sie Angst hat, sexuell belästigt zu werden - in welcher Form auch immer", berichtet die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Lünen, Gabriele Schiek.

"Fühlt sich eine Frau belästigt, bedrängt oder bedroht, kann sie das Kneipenpersonal ansprechen und nach »Luisa« fragen. Die Frau muss keine weitere Erklärung abgeben oder erzählen, warum sie Hilfe sucht", beschreibt Anne Reichert von der Fachstelle zu sexualisierter Gewalt der Frauen- und Mädchenberatungsstelle die Idee. "Das Personal kennt den Code und wird Unterstützung anbieten."

Die Gleichstellungsbeauftragten im Kreis werben bei Gastronomiebetrieben, in Kneipen, Bars und Diskotheken für die Unterstützung des Projektes. Interessierte Wirte können sich an die kommunalen Gleichstellungsbeauftragten, Tel. 02306 Tel. 104-1350 oder an Anne Reichert wenden: frauenberatungsstelle3@frauenforum-unna.de. Warum es genau geht, findet sich im Internet unter http://luisa-ist-hier.de/.

Trenner Mediendownload

Dieser Pressemitteilung ist ein Medium zugeordnet: www.luenen.de/medienservice

Bildunterschrift:
Die Gleichstellungsbeauftragten werben für das Projekt "Luisa ist hier!" (Foto: privat)

Trenner Mediendownload

Vom 11.05.2017 - Von Bauernschaft, Zechengeschichte und Strukturwandel: Spannende Stadtteilführung durch Brambauer

Eine Führung der besonderen Art können interessierte Bürger und Besucher Lünens am 21. Mai erleben. Gästeführerin Ingeborg Bartsch-Seeliger macht einen Rundgang durch die einstige Bauernschaft Brambauer. Der Stadtteil veränderte sich mit dem Produktionsbeginn der Zeche Minister Achenbach Anfang des 20. Jahrhunderts sehr stark und nahm mit dem Ende der Bergbauära um die 1990er Jahre auch die Herausforderung eines erneuten Strukturwandels an. Heute, rund 25 Jahre später, blickt Bartsch-Seeliger zurück auf die geschichtliche Bedeutung Brambauers und lädt interessierte Teilnehmer ein, den Stadtteil neu zu erkunden.

Entlang der Seilbahntrasse geht es vorbei an den letzten Spuren des Bergbaus und den heutigen Industrie- und Gewerbeansiedlungen sowie verschiedenen Wohnquartieren. Die Führung endet am Bergarbeiterwohnmuseum. Dort kann eine Besichtigung zusätzlich gebucht werden.

Da die Teilnehmerzahl auf 20 Personen begrenzt ist, ist eine Anmeldung erforderlich unter der Telefonnummer 02306 104-1778 oder per Mail an tourismus@luenen.de.

Interessierte Teilnehmer treffen sich um 13 Uhr am LÜNTEC Technologiezentrum, Am Brambusch 24, 44536 Lünen. Die Tour hat eine Länge von 5 Kilometern und dauert circa zweieinhalb Stunden. Festes Schuhwerk wird empfohlen. Der Kostenbeitrag beträgt 7,50 Euro pro Teilnehmer. Kinder bis 15 Jahre nehmen kostenlos an der Führung teil. Die optionale Führung durch das Museum kostet zusätzlich 2,00 Euro pro Person (Kinderbeitrag: 0,50 Euro).

Vom 11.05.2017 - 16. Mai: Sprechstunde des Behindertenbeirates im Lüner Rathausfoyer

Am Dienstag, den 16. Mai lädt der Behindertenbeirat der Stadt Lünen von 10 bis 12 Uhr wieder zu seiner regelmäßigen Sprechstunde in das  Foyer des Lüner Rathauses ein.

Folgende Mitglieder des Beirates stehen für Fragen von Interessierten am Informationsstand bereit: Irmgard Kaufmann vom Club Behinderter und ihrer Freunde (CBF) e. V. Kreis Unna/Lünen und Wolfgang Bennewitz von der Reha-Sportgemeinschaft Lünen e. V.

Alle Bürger/-innen sind wie immer herzlich eingeladen, den Beiratsmitgliedern Anregungen, Lob oder Kritik zu mitzuteilen.

Trenner Artikeldatum

Vom 10.05.2017 - Volle Bandbreite bis zum Ende der Spielzeit 2016/2017 im Heinz-Hilpert-Theater Lünen!

Bis zum Ende der Spielzeit 2016/2017 Ende Juni zeigt das Heinz-Hilpert-Theater Lünen noch einmal einen breiten Ausschnitt seines Programms:  Zunächst das Konzert mit Gitte Hænning & Band "All by Myself" am kommenden Samstag, 13. Mai. Es folgen ein besonderer Theaterabend aus Texten von Inge Müller "Dann fiel auf einmal der Himmel um" am 16. Mai, die Komödie "Loriots gesammelte Werke" am Donnerstag, 18. Mai, eine sinnlich-sündige Show nur für Erwachsene "Let's Burlesque" am Samstag, 20. Mai, das Schauspiel "4YourEyesOnly" zum Thema Cybermobbing für alle ab 13 Jahren am Mittwoch, 31. Mai, das Projekt "Fluchtpunkt II" auf der Studiobühne am 1. Juni und zum Abschluss die facettenreichen Aufführungen junger Akteure vom 21. bis 28. Juni beim Festival "Junges Theater Lünen".

Für alle Aufführungen gibt es noch Karten. Der Vorverkauf läuft auf Hochtouren! So ist bereits Ticketalarm angesagt bei der Komödie "Loriots gesammelte Werke" des Westfälischen Landestheaters Castrop-Rauxel.

Infos und Ticketservice: Kulturbüro Lünen (Eingang Hansesaal), Kurt-Schumacher-Str. 41, 44532 Lünen zu den regulären Öffnungszeiten (mo. - do. von 9:00 bis 16:00 Uhr, fr. von 9:00 bis 12:30 Uhr), Telefon 02306 104-2299 und bei allen Eventim-Vorverkaufsstellen. Die Theaterkasse ist jeweils eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet und unter der Rufnummer 02306 104-2434 zu erreichen.

Weitere Infos zum Theatertreff hier

Detaillierte Einzelveranstaltungsinfos:
Gitte Hænning, 13. Mai | Dann fiel auf einmal der Himmel um, 16. Mai | Loriots gesammelte Werk, 18. Mai | Let’s Burlesque, 20. Mai | 4YourEyesOnly, 31. Mai | Fluchtpunkt II, 1. Juni | Junges Theater Lünen, 21. bis 28. Juni

Trenner Mediendownload

Dieser Pressemitteilung sind Medien zugeordnet: www.luenen.de/medienservice-kultur

Trenner Mediendownload

Vom 10.05.2017 - Begrüßungspylone in neuem Gewand - Neue Veranstaltungshomepage geht online

Die fünf Begrüßungspylone an den Lüner Haupteingangsstraßen präsentieren sich seit heute (11. Mai) in einem neuen Design und machen auf die neue zentrale Veranstaltungshomepage der Stadt Lünen aufmerksam, die am 12. Mai an den Start geht.

Unter www.luenen-veranstaltungen.de oder www.luenen.de/veranstaltungen kann man sich hier einen Überblick über alle aktuellen städtischen Veranstaltungen verschaffen - angefangen von Aufführungen im Heinz-Hilpert-Theater und Hansesaal, über Konzerte im LÜKAZ, Diavorträge der VHS, Ausstellungen in der Stadtgalerie oder das beliebte Bilderbuchkino der Stadtbücherei bis hin zu den traditionellen Veranstaltungen und Stadtfesten wie z. B. der Lünschen Mess.

Die neue Homepage löst damit den Veranstaltungskalender  ab, den die Stadt Lünen bisher in ihrem Internetauftritt angeboten hat. Sie bietet vielfältige Such- und Sortiermöglichkeiten, durch die Interessierte sich "ihr" Veranstaltungspaket maßgeschneidert zusammenstellen können. So ist z. B. die Suche sowohl nach Datum oder Zeitraum als auch nach dem kommenden Wochenende möglich. Man kann aber auch einen konkreten Suchbegriff oder Veranstalter eingeben oder sich anhand von Kategorien orientieren. Aus den Suchergebnissen kann der Nutzer sich einen "Merkzettel" generieren lassen, der gespeichert und/oder gedruckt werden kann.

Doch dies ist nur der erste Schritt. Nach einer Testphase von ca. zwei Monaten können interessierte Vereine, Verbände und Organisationen, aber auch Privatpersonen ab dem 15. Juli per E-Mail an veranstaltungen@luenen.de Zugriffsrechte anfordern und selbständig Veranstaltungen eintragen. Vor der Freischaltung werden die Einträge zunächst durch einen Administrator auf die Einhaltung der Nutzungsbedingungen geprüft.

Wer einen Termin online anmeldet, erhält durch den implementierten Kollisionsmelder sofort einen Hinweis, falls die Veranstaltung sich mit anderen überschneidet. Zudem bleiben einmal eingegebene Termine im privaten Login-Bereich des Veranstalters auch nach Ablauf der Veranstaltung gespeichert, sodass bei regelmäßig wiederkehrenden Feiern, Konzerten und sonstigen Festivitäten nur die Daten aktualisiert werden müssen.

Alle Veranstaltungsorte werden durch eine Verknüpfung zu Google Maps zudem auch für Ortsunkundige leicht auffindbar.

Das Design ist angelehnt an die Stadtkampagne "Mein Lünen!". Das sogenannte "responsive design" ermöglicht es den Nutzern von mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets, ein Icon für den Schnellzugriff abzuspeichern. Das Angebot ist für alle Nutzer kostenlos.

"Mit der neuen zentralen Veranstaltungshomepage hat jeder die Möglichkeit, sich auf einen Blick zu informieren, was in Lünen alles so los ist. Egal, ob Kurzentschlossene auf der Suche nach guter Unterhaltung am Abend sind oder aber Vorausschauende schon heute nach dem passenden Weihnachtsgeschenk stöbern, hier dürfte jeder fündig werden. Außerdem bieten wir hier allen Veranstaltern eine Plattform, ihre Angebote einer breiten Öffentlichkeit, auch über die Lüner Stadtgrenzen hinaus, bekannt zu machen", freut sich Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns, der die Anregung zur Einrichtung des Veranstaltungsportals gegeben hatte.

Trenner Mediendownload

Dieser Pressemitteilung ist ein Medium zugeordnet: www.luenen.de/medienservice

Trenner Mediendownload

Vom 09.05.2017 - Lüner Veranstaltungskalender Juni 2017: Auf in den Sommer!

Die neue Ausgabe des Lüner Veranstaltungskalenders ist da! Auf der Homepage der Stadt Lünen steht er zum Download bereit. Die Printausgabe liegt für interessierte BürgerInnen sowie BesucherInnen der Lippestadt ab dem 24. Mai beim Kulturbüro, im Rathausfoyer, bei der Servicestelle Tourismus, bei den Sponsoren und in zahlreichen weiteren Auslagestellen im Stadtgebiet aus.

Nach dem April-Wetter im Mai wünscht man sich doch für den Juni einfach nur Sonne und wärmere Temperaturen! Besonders zu den anstehenden Veranstaltungen Weinfest, Stadtpicknick, LünAction und Brinkhoff’s Brunnenfestival würden einige Grade mehr auf dem Thermometer und ein strahlender Himmel sehr gut passen.

Im Heinz-Hilpert-Theater beschließt das 10. Festival Junges Theater Lünen mit jungen Akteuren, freien Ensembles und Theatergruppen verschiedener Schulformen aus der Region Hellweg die Spielzeit 2016/2017. Kreatives Schauspiel, lebhafte und abwechslungsreiche Bühnenstücke von Eigenproduktionen bis hin zu Klassikern warten auf Sie!

Ab Anfang Juni ist der neue Spielplan des Heinz-Hilpert-Theaters druckfrisch erhältlich und der Vorverkauf für die neue Saison 2017/2018 beginnt. Informationen aus erster Hand bietet dazu der Theaterstammtisch, den der Förderverein Theater Lünen e.V. am 20. Juni zusammen mit dem Kulturbüro durchführt. Dort können Sie neben einem Rückblick auf die vergangene Saison alles zum neuen Programm ab September erfahren und den Spielplan 2017/2018 auch gleich mitnehmen! Gern können sich Interessierte bereits vorab beim Kulturbüro Lünen melden und den Spielplan dann per Post direkt zugeschickt bekommen.

Lassen Sie sich durch den wieder gut gefüllten Lüner Veranstaltungskalender inspirieren. Wir freuen uns mit Ihnen auf den Sommer und wünschen - ob drinnen oder draußen - viel Freude bei Ihren Aktivitäten!

Weitere Infos und Ticketservice: Kulturbüro Lünen (Eingang Hansesaal), Kurt-Schumacher-Str. 41, 44532 Lünen zu den regulären Öffnungszeiten (mo. - do. von 9:00 bis 16:00 Uhr, fr. von 9:00 bis 12:30 Uhr), Telefon 02306 104-2299 und bei allen Eventim-Vorverkaufsstellen. Die Theaterkasse ist jeweils eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet und unter der Rufnummer 02306 104-2434 zu erreichen.

Hier geht’s zum Veranstaltungskalender Juni 2017 in Farbe | s/w-Version

Interessierte erhalten den Veranstaltungskalender gern per Newsletter. Dafür ist lediglich eine Anmeldung auf der Homepage des Kulturbüros Lünen erforderlich.

Trenner Mediendownload

Dieser Pressemitteilung sind Medien zugeordnet: www.luenen.de/medienservice-kultur

Trenner Mediendownload

Vom 09.05.2017 - Wochenmarkt kehrt zurück - Händler stehen ab 16. Mai wieder auf dem Willy-Brandt-Platz

Was lange währt, wird endlich gut. Nach fast einem Jahr im sprichwörtlichen "Exil" in der Fußgängerzone kehren die Lüner Markthändler am Dienstag, den 16. Mai größtenteils an ihre angestammten Plätze auf dem Willy-Brandt-Platz zurück.

Ein echter Grund zum Feiern, finden die Mitglieder der Interessengemeinschaft Lüner Marktbeschicker e. V. und laden für Freitag, den 19. Mai, alle Lünerinnen und Lüner herzlich ein, das breite Warenangebot bei einem großen Wochenmarktfest kennenzulernen. Dort erwartet sie neben einer Tombola und verschiedenen Verteilaktionen auch ein buntes Unterhaltungsprogramm mit regionalem Kabarett.  

Gleichzeitig wird hier der neue Wochenmarkt-Flyer verteilt, der Einheimischen wie Besuchern an Hand einer Karte eine Übersicht über die Markthändler und ihr Angebot bietet. Im Rahmen de Stadtumbaus der Innenstadt konnte durch Förderung die Gestaltung und der Druck des Flyers realisiert werden.

Ab der darauffolgenden Woche wird der Wochenmarkt dann wieder dauerhaft dienstags und freitags von 8 bis 13 Uhr auf dem neu gestalteten Willy-Brandt-Platz stattfinden.

Auch der Viktualienmarkt wird ab Samstag, den 20. Mai, wieder auf dem Marktplatz zu finden sein.

Trenner Mediendownload

Dieser Pressemitteilung ist ein Medium zugeordnet: www.luenen.de/medienservice

Trenner Mediendownload

Vom 09.05.2017 - Muttertagsgeschenke selbstgemacht: Väter und Kinder basteln im Familienzentrum Münsterstraße

Bei herrlichem Wetter kamen am vergangenen Samstag (6. Mai) viele Väter mit ihren Kindern aus den städtischen Kindertageseinrichtungen Marktgasse und der Aloys-Siegeroth-Straße in die Kita Steinstraße. Fleißig bastelten die Väter gemeinsam mit ihren Kindern mit Säge und Schleifpapier an einem Muttertagsgeschenk. Die Mütter sind schon ganz gespannt und sehr neugierig was die stolzen Jungen und Mädchen Schönes für sie gestaltet haben. Allen Müttern einen schönen Muttertag und viel Freude mit dem selbsthergestellten Geschenk.

Das Familienzentrum Münsterstraße besteht aus einem Verbund der städtischen Kindertageseinrichtungen Steinstraße, Marktgasse und der Aloys-Siegeroth-Straße.

Trenner Mediendownload

Dieser Pressemitteilung ist ein Medium zugeordnet: www.luenen.de/medienservice

Trenner Mediendownload

Vom 09.05.2017 - Landtagswahl per Briefwahl: Wahlschein bis 11. Mai beantragen

Die Landtagswahl rückt mit großen Schritten näher. Wer die Briefwahl in Anspruch nehmen möchte, kann dies persönlich - unbedingt unter Vorlage des gültigen Personalausweises oder Reisepasses, optimal auch mit der Wahlbenachrichtigung - im Briefwahlbüro im Rathaus tun. Wer die Briefwahlunterlagen zugesendet haben möchte, kann die Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte ausfüllen und frankiert an die Stadt senden. Die Karte muss spätestens bis zum 11. Mai im Rathaus vorliegen, damit der Antrag noch bearbeitet und die Briefwahlunterlagen rechtzeitig auf den Postweg gegeben werden können.

Die Briefwahlunterlagen können online (www.luenen.de/wahlschein) noch bis zum 11. Mai, 12 Uhr, beantragt werden. Über diesen Zeitraum hinaus können die Briefwahlunterlagen nicht mehr fristgerecht zugestellt werden. Eine telefonische Anforderung ist nicht möglich.

Die Briefwahlunterlagen können am Wahlsonntag gem. § 28 Abs. 1 Landeswahlgesetz bis 18 Uhr im Rathaus abgegeben werden. Der Rathausbriefkasten wird entsprechend geleert. Die Unterlagen zur Briefwahl können aber auch unfrankiert per Post aufgegeben werden. Auch hierbei ist darauf zu achten, dass die Unterlagen bis zum 14. Mai, bis 18 Uhr im Rathaus vorliegen. Treffen die Wahlunterlagen später ein, sind sie ungültig.

Öffnungszeiten des Briefwahlbüros im Rathaus: Dienstag von 7:30 bis 16:00 Uhr, Mittwoch von 7:30 bis 12:30 Uhr, Donnerstag von 7:30 bis 18:00 Uhr und Freitag von 7:30 bis 18:00 Uhr.

Zur Landtagswahl sind in Lünen 66 Wahllokale von 8 Uhr bis 18 Uhr geöffnet, in denen über 600 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer für einen ordnungsgemäßen Ablauf des Urnengangs sorgen.

Erstmals stellt die Stadt in allen Wahllokalen Leselupen zur Verfügung. Generell können blinde und sehbehinderte Menschen kostenlose Wahlhilfen unter 01805 666 456 (0,14 €/Min. aus dem Festnetz) beim Blinden- und Sehbehindertenverband (BSV) NRW anfordern.

In diesem Jahr haben erstmals auch Menschen, die in allen Angelegenheiten durch eine Betreuung unterstützt werden (Totalbetreuung), das Recht, an der Wahl teilzunehmen. Im Rahmen der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention hat der nordrhein-westfälische Landtag 2016 den Ausschluss vom Wahlrecht aufgehoben.

Vom 09.05.2017 - Lebe deine Stärken und verteidige dich: Selbstverteidigungskurs für Frauen

Das städtische Familienzentrum Viktoria, Viktoriastr. 10 in Lünen bietet für interessierte Frauen einen Selbstverteidigungskurs auf der Basis von "Wing Tsun" an. Die Teilnehmerinnen lernen Grenzen zu ziehen, Grenzen zu bewachen und Grenzen zu verteidigen.

Der Kurs ist kostenlos und findet im Turnraum der Kita Viktoria statt. An 8 Kurstagen, jeweils mittwochs in der Zeit von 14 bis 15 Uhr, steht ein zertifizierter Wing Tsun-Trainer zur Verfügung. Die erste Kurseinheit findet am 17. Mai statt. Interessierte werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02306 9794090 anzumelden.

Vom 09.05.2017 - Salafismus: "Wie können Jugendliche geschützt und aufgeklärt werden?"

Am Donnerstag, 18. Mai, um 18 Uhr, referiert Prof. Dr. Mouhanad Khorchide vom Zentrum für islamische Theologie - Universität Münster über die Spielarten des Salafismus und Präventionsmaßnahmen im schulischen Kontext in der Aula der Geschwister-Scholl-Gesamtschule.

Zur Teilnahme an diesem Vortrag laden die Geschwister-Scholl-Gesamtschule und der Präventive Jugendschutz der Stadt Lünen alle Interessierten herzlich ein.

Weitere Informationen unter www.luenen.de/jugendschutz.

Vom 09.05.2017 - Amtsblatt Nr. 12/2017 ist erschienen

Eine neue Ausgabe des Amtsblatts der Stadt Lünen (Nr. 12/2017) ist am Dienstag, 9. Mai erschienen. Es hat folgenden Inhalt:

  • Ratssitzung der Stadt Lünen am 18.05.2017;
    hier: Tagesordnung 03/2017

Das Amtsblatt ist ab Erscheinungsdatum kostenlos an der Information im Rathausfoyer, Willy-Brandt-Platz 1, erhältlich oder im städtischen Internetauftritt unter www.luenen.de/amtsblatt abrufbar.

Bei Fragen gibt es Informationen unter der Telefonnummer 02306 104-1260.

Trenner Artikeldatum

Vom 08.05.2017 - Vorbereitung und Durchführung der Landtagswahl: "AOK-Parkplatz" zwischen Rathaus und Sparkasse gesperrt

Für die Anlieferung und Abholung der Wahlurnen, Wahlkabinen, Wählerverzeichnisse und sonstigen für die Landtagswahl erforderlichen Materialien sowie der Stimmzettel muss der Parkplatz zwischen Rathaus und Sparkasse (AOK-Parkplatz) am Samstag, 13. Mai, von 6 bis 16 Uhr, und am Wahlsonntag, 14. Mai, von 16 bis 23 Uhr, für die Öffentlichkeit gesperrt werden.

Autofahrer werden gebeten, auf andere Parkmöglichkeiten auszuweichen.

Vom 08.05.2017 - Kleine Bürger zu Gast im Rathaus: Kinder der Kita Rudolph-Nagell-Straße besuchen Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns

Wie funktioniert eine Stadtverwaltung und welche Aufgaben hat der Bürgermeister? Bei ihrem Besuch im Rathaus am Freitag, 5. Mai, hatten die Kinder der städtischen Kindertageseinrichtung Rudolph-Nagell-Straße die Gelegenheit, diese und viele weitere Fragen rund um das Geschehen im Rathaus zu stellen. Wie bereits im Vorjahr begrüßte Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns die Kinder, die in diesem Sommer eingeschult werden, im Rathaus der Stadt Lünen und gab ihnen Einblicke in die Arbeit und Geschichte der städtischen Verwaltung. Gemeinsam mit ihren Erzieherinnen und Erziehern besichtigten die 20 künftigen Schulanfänger den Ratssaal. Hier hatten sie die Gelegenheit, in die Rolle des Stadtrats zu schlüpfen und durften zusammen mit Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns spielerisch demokratische Entscheidungsprozesse nachvollziehen.

Unter dem Motto "Lünen von oben" wartete zum Abschluss noch ein Highlight auf die jungen Besucher: Mit dem Aufzug ging es hoch in die 14. Etage des Rathauses. Aus 54 Metern Höhe konnten die Kinder so ihre Stadt aus einer ganz neuen Perspektive erleben, bevor sie sich gut informiert und mit vielen neuen, spannenden Eindrücken im Gepäck von Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns verabschiedeten, der allen Kindern für den Sommer einen erfolgreichen Schulstart wünschte.

Trenner Mediendownload

Dieser Pressemitteilung ist ein Medium zugeordnet: www.luenen.de/medienservice

Trenner Mediendownload

Vom 08.05.2017 - Virchowstraße ab 11. Mai gesperrt

Ab dem 11. Mai führen SAL und die Stadt Lünen im Bereich der Virchowstraße Kanalbaumaßnahmen und eine Fahrbahndeckensanierung durch. Aus diesem Grund wird der Bereich zwischen der Virchowstraße 81 und 85 für den Autoverkehr gesperrt. Die Gehwege bleiben frei. Das geplante Ende der Baumaßnahmen und der Einschränkungen ist für den 9. Juni vorgesehen.

Da es sich um eine reine Anliegerstraße handelt, wird für den ca. 35 Meter langen Bereich keine gesonderte Umleitung eingerichtet. Die VKU wird über die Moltkestraße, den Hülshof und die Friedrichstraße ausweichen.

Trenner Artikeldatum

Vom 05.05.2017 - 20. Mai: Drahteselmarkt erstmals auf dem neugestalteten Marktplatz

Frühlingszeit ist Fahrradzeit: Zum Start in die Fahrradsaison veranstaltet das Lüner Stadtmarketing wieder seinen alljährlichen "Drahteselmarkt". Die Veranstaltung findet am Samstag, den 20. Mai ab 10 Uhr auf dem neugestalteten Willy-Brandt-Platz statt.  Auch in diesem Jahr werden bis 14 Uhr wieder viele Informationen, Aktionen und ein buntes Unterhaltungsprogramm rund um das Thema "Fahrrad und Radfahren" angeboten.

Die Lüner Unternehmen "Zweiradhaus Möllmann" und "Zweirad Mönninghoff" bieten Gebrauchträder, Radzubehör und Ausstattung an. Die "DasDies Service GmbH" codiert Fahrräder und informiert über ihre Dienstleistungen. Wer seinen Drahtesel frühlingstauglich machen möchte, dem steht auch wieder die mobile Fahrrad-Waschanlage zur Verfügung. Das Stadtmarketing Lünen bietet an seinem Stand verschiedene Radkarten und Stadt-Lünen-Artikel an und informiert über das Radfahren in Lünen. Infos über spannende Radtouren in der Region und Veranstaltungshinweise erhalten Besucher am Stand der Stadt Bergkamen und der Tourist-Info Bad Westernkotten sowie am neuen Infomobil des Kreises Unna.

Die Fahrrad-AG der Profilschule Lünen präsentiert eigene, aufgerüstete Fahrradmodelle. Die Stadtwerke Lünen informieren interessierte Besucher über ihren E-Bike Verleih und laden zu Testfahrten ein. Ein kleines mobiles Fahrradmuseum ermöglicht den Besuchern, einen Blick auf besondere, historische Räder zu werfen.

Über das sichere Radfahren im Straßenverkehr informieren die Jugendverkehrsschule Lünen und der ADFC Lünen. Auch die Verkehrsplanung der Stadt Lünen ist beim Drahteselmarkt wieder dabei. Sie stellt die Inhalte des Radverkehrskonzepts "Rad+" vor.

Neben Infoständen bietet der Drahteselmarkt auch wieder ein buntes Unterhaltungsprogramm: Ballonkünstler Marc Beyer modelliert Fahrräder aus einzelnen Ballonelementen. Einrad-Artist Ulrich Lübke präsentiert sehenswerte Hochrad-Vorführungen. Kleine Besucher können ihre Eindrücke vom Markt direkt am Stand von Antenne Unna festhalten. Hier bietet das Kinderradio viele Mitmachaktionen.

Für musikalische Unterhaltung sorgt in diesem Jahr die Steeldrum-Band der Heinrich-Bußmann-Schule.

Vom 05.05.2017 - Schulverwaltung, Elternvertretung und Schulpflegschaft im Dialog

Auf Einladung des Ersten Beigeordneten und Schuldezernenten Horst Müller-Baß und des Leiters der Schulverwaltung, Jürgen Grundmann, fand am vergangenen Donnerstag, 4. Mai, in der Heinrich-Bußmann-Schule ein Gespräch mit den Elternvertretern der weiterführenden Schulen statt. An dem Gespräch nahm auch die Vertreterin der Stadtschulpflegschaft, Sylvia Quandt und der stellvertretende Leiter der Heinrich-Bußmann-Schule, Jan Thorsten Fringes, teil. Vertreter von sechs der neun weiterführenden Schulen waren erschienen.

Die Eltern wurden über die aktuellen Themen an den weiterführenden Schulen informiert. Dabei wurde insbesondere über das Förderprogramm "Gute Schule 2020", die Entwicklung der Förderschullandschaft und die Situation der Realschulen gesprochen. Weitere Themen waren die schulische Integration von neu zugewanderten Kindern und die Inklusion.

Im März hatte ein solches Gespräch bereits mit den Schulpflegschaften der Grundschulen stattgefunden. Die Schulverwaltung möchte durch diese Treffen mit den Elternvertretungen im Dialog bleiben und bietet diese Gespräche daher jedes Jahr mindestens einmal an.

Vom 05.05.2017 - Geschwindigkeitskontrollen Lünen 8. bis 12. Mai

Montag, 08.05.
Waltroper Straße
Schulenkampstraße
Brunnenstraße

Dienstag, 09.05.
Graf-Adolf-Straße
Am Vogelsberg
Schulstraße

Mittwoch 10.05.
Alsenstraße
Lanstroper Straße
Hoffmannstraße

Donnerstag, 11.05.
Stadttorstraße
Parkstraße
Viktoriastraße

Freitag, 12.05.
Münsterstraße
Alstedder Straße
Brucknerstraße

www.luenen.de/blitzer

Vom 05.05.2017 - Letzter Theatertreff der Spielzeit 2016/2017 am Mittwoch, 10.05.2017 um 18:30 Uhr vor dem Musical "HÖCHSTE ZEIT!" um 20 Uhr im Heinz-Hilpert-Theater Lünen

Zum letzten Theatertreff der Spielzeit 2016/2017 lädt das Kulturbüro Lünen in Kooperation mit den Seniorenbeiräten Lünen und Selm am Mittwoch, 10. Mai, um 18:30 Uhr, vor der Aufführung des Musicals "HÖCHSTE ZEIT!“ um 20 Uhr im Heinz-Hilpert-Theater Lünen, herzlich ein! Schnuppern Sie mal rein beim offenen Treff in lockerer Runde im Restaurant "Am Stadtpark" gleich neben dem Theater. Informationen aus erster Hand zur Spielzeit und zur jeweiligen Aufführung sind garantiert.

"HÖCHSTE ZEIT!" heißt die Nachfolge-Produktion des Kult-Hormonicals "HEISSE ZEITEN" von Tilmann von Blomberg. Hochzeitsstress, gewöhnungsbedürftige Brautjungfernkleider, voreheliche One-Night-Stands, verschwundene Ehemänner in spe und andere unkontrollierbare Katastrophen - davon können die vier herrlich-schrulligen Damen aus dem Bühnen-Hit "HEISSE ZEITEN" ein Lied singen! Denn ungefähr zwei Jahre, nachdem sie gemeinsam auf ihren verspäteten Flieger nach New York warteten und schon beim Thema Wechseljahre kein Blatt vor den Mund nahmen, sind sie wieder da! Dieses Mal treffen sich Hausfrau, Vornehme, Karrierefrau und Junge in einem Berliner Luxushotel, um zu feiern, dass eine von ihnen - zwar spät (aber besser spät als nie!) - den Bund fürs Leben eingehen will.

Erleben Sie selbst, wie die vier Chaos-Ladys und die vierköpfige Live-Band auf der Bühne zu legendären Songs der 1970er bis 1990er Jahre mit neuen deutschen Texten für jedes vor- und nacheheliche Problem genau den richtigen Ton treffen: mal unverblümt, mal zornig, mal schnippisch - aber stets erfrischend und urkomisch!

Der Vorverkauf läuft auf Hochtouren! Tickets: 19 bis 29 €/SchülerInnen, Azubis, Studierende und Bundesfreiwilligendienstleistende ermäßigt 9,50 bis 14,50 €.

Infos und Ticketservice: Kulturbüro Lünen (Eingang Hansesaal), Kurt-Schumacher-Str. 41, 44532 Lünen zu den regulären Öffnungszeiten (mo. - do. von 9:00 bis 16:00 Uhr, fr. von 9:00 bis 12:30 Uhr), Telefon 02306 104-2299 und bei allen Eventim-Vorverkaufsstellen. Die Theaterkasse ist jeweils eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet und unter der Rufnummer 02306 104-2434 zu erreichen.

Weitere Infos zum Theatertreff | Infos zum Stück

Trenner Mediendownload

Dieser Pressemitteilung sind Medien zugeordnet: www.luenen.de/medienservice-kultur

Trenner Mediendownload

Trenner Artikeldatum

Vom 04.05.2017 - Eröffnung der Ausstellung "Spektrum" am Sonntag, 07.05.2017 um 11 Uhr in der Stadtgalerie im Hansesaal Lünen

Herzliche Einladung zur Ausstellungseröffnung am Sonntag, 7. Mai, um 11 Uhr, in der Stadtgalerie im Hansesaal! Die Begrüßung erfolgt durch Dirk Wolf, Vorsitzender des Ausschusses für Kultur und Europaangelegenheiten. Die Einführung übernimmt Jörg Zimmer vom Kunstraum Rhein-Ruhr.

Bilder, Bücher und eine Dia-Show zeigen das Spektrum der künstlerischen Arbeit von RIKA pütthoff-glinka, die abbildend, abstrahierend und collagierend gestaltet. Während Portraits und Darstellungen von besonderen Orten dokumentarische Abbildungen sind, ist die Fotografie bei den abstrahierenden Gestaltungen nur ein Mittel zur Herstellung von ästhetischem Material.

Ausstellungsdauer: 07.05.2017 bis 02.06.2017

Öffnungszeiten: Mo. bis do. von 9:00 bis 16:00 Uhr, fr. 9:00 bis 12:30 Uhr und während der Veranstaltungen im Heinz-Hilpert-Theater.

Infos: Kulturbüro Lünen (Eingang Hansesaal), Kurt-Schumacher-Str. 41, 44532 Lünen zu den regulären Öffnungszeiten (mo. - do. von 9:00 bis 16:00 Uhr, fr. von 9:00 bis 12:30 Uhr), Telefon 02306 104-2299.

Weitere Informationen hier

Trenner Mediendownload

Dieser Pressemitteilung sind Medien zugeordnet: www.luenen.de/medienservice-kultur

Trenner Mediendownload

Vom 04.05.2017 - Elektronische Formulare statt Zettelkrieg - Umfrage zur Nutzung moderner Verwaltungsangebote startet am 5. Mai

"E-Government" heißt das Zauberwort in der modernen Verwaltung. Gemeint ist die elektronische Abwicklung von ehemals papierbasierten Anträgen, Registrierungen oder Geschäftsprozessen zwischen Bürger und Verwaltung.

Auch bei der Stadt Lünen stehen bereits viele Formulare online zum Download bereit und über die städtische Webseite sind unzählige Informationen nur einen Klick entfernt.

Wie häufig dieses Angebot von den Bürgerinnen und Bürgern in der Praxis tatsächlich genutzt wird, wo es noch hakt und was sie sich für die Zukunft wünschen, soll jetzt mit Hilfe einer Umfrage ermittelt werden. Durchgeführt wird diese von Studierenden der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW, die in Zusammenarbeit mit der Stadt Lünen einen entsprechenden Fragenkatalog erarbeitet haben.

Los geht’s am Freitag, den 5. Mai im Rahmen des Wochenmarktes. Bis zum 20. Mai sind die Studierenden dann in der Innenstadt und den umliegenden Stadtteilen unterwegs, um Passanten über ihre Erfahrungen mit den digitalen Services der Stadtverwaltung zu befragen.

Parallel kann - wie könnte es bei diesem Thema anders sein - natürlich auch digital abgestimmt werden. Unter dem Link www.luenen.de/umfrage ist die Umfrage online verfügbar. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, sich mit ihren Meinungen und Ideen an der Umfrage zu beteiligen und Vorschläge für eine nutzerfreundliche Weiterentwicklung der Services zu machen.

Trenner Artikeldatum

Vom 03.05.2017 - Studio: Theaterabend aus Texten von Inge Müller "Dann fiel auf einmal der Himmel um" am Dienstag, 16.05.2017 um 20 Uhr im Heinz-Hilpert-Theater Lünen

Zum Abschluss der Studioserie gibt es noch einen besonderen Theaterabend im Heinz-Hilpert-Theater Lünen! Am Dienstag, 16. Mai, um 20 Uhr, wird mit "Dann fiel auf einmal der Himmel um"  faktisch eine Uraufführung präsentiert. Inge Müller (1925 - 1966) war DDR-Lyrikerin und Ehefrau des Dramatikers Heiner Müller, mit dem sie Hörspiele und Theaterstücke gemeinsam schuf. Zu entdecken ist eine aufregende Dichterin aus der Frühzeit der DDR, die im privaten wie im politischen Leben um Lösungen rang. Und die mit dem "Jona"-Fragment den Versuch eines weiblichen "Faust" unternahm. Zu erleben ist aber auch ein Panorama der Zeitgeschichte von den 30er Jahren bis in die ersten Jahrzehnte des geteilten Deutschlands.

Bereits am Montag, 15. Mai, um 19 Uhr, haben Interessierte Gelegenheit, eine Einführungsveranstaltung bei freiem Eintritt im Hansesaal zu besuchen. Mit dabei sind an diesem Abend Susanne Hocke vom artENSEMBLE THEATER, Annette Heinemann und der Cappenberger Schreibkreis "Schwarz auf Weiß" sowie Jürgen Larys als Moderator. Uwe Wortmann, Leiter des Kulturbüros Lünen, freut sich über das Engagement: "Ein besonderer Theaterabend in der kleinen aber feinen Studioserie, der durch diesen Einführungsabend mit lokalen Künstlerinnen in Kooperation mit dem Förderverein Theater Lünen e. V. seine Abrundung erfährt!"

Es gibt noch Karten. Preise Einzeltickets: 18 €/erm. 9 € für SchülerInnen, Azubis, Studierende und Bundesfreiwilligendienstleistende.

Infos und Ticketservice: Kulturbüro Lünen (Eingang Hansesaal), Kurt-Schumacher-Str. 41, 44532 Lünen zu den regulären Öffnungszeiten (mo. - do. von 9:00 bis 16:00 Uhr, fr. von 9:00 bis 12:30 Uhr), Telefon 02306 104-2299 und bei allen Eventim-Vorverkaufsstellen. Die Abendkasse im Theater ist eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet.

Weitere Informationen hier

Trenner Mediendownload

Dieser Pressemitteilung sind Medien zugeordnet: www.luenen.de/medienservice-kultur

Trenner Mediendownload

Vom 03.05.2017 - Bewohner des evangelischen Altenzentrums besuchten Bergbau-Ausstellung

Am 26. April besuchten zwölf Bewohner und Mitarbeiter des evangelischen Altenzentrums Lünen die Schaufenster-Ausstellung zum Thema Bergbau in einem leerstehenden Ladenlokal in der Jägerstraße 45. Diese Ausstellung wurde organisiert von der Ortsgruppe Lünen-Süd der IG BCE und dem Stadtteilbüro Lünen-Süd und zeigt bereits seit dem 20. März Fotos und Exponate von der harten Arbeit der Bergmänner unter Tage und ihrem gesellschaftlichen Leben in Lünen-Süd.

Begeistert von den vielen historischen Fotos entwickelten sich schnell interessante Fachgespräche mit Martin Trappmann von der Ortsgruppe Lünen-Süd der IG BCE, der die Besucher an diesem Tag durch die Ausstellung führte. Dabei stellte sich heraus, dass einige der rüstigen Senioren früher selber unter Tage gearbeitet haben und so auch eigene Erinnerungen und Anekdoten zum Besten geben konnten. Zum Abschluss wurden noch gemeinsam die ersten beiden Strophen des Steigerliedes gesungen.

Alle Interessierten, die sich noch die Bilder anschauen wollen, haben nur noch bis zum 8. Mai die Gelegenheit hierzu. Wer Interesse an dieser Thematik hat, ist darüber hinaus herzlich eingeladen, das Bergmannsmuseum in der Bahnstraße 31 zu besuchen. Martin Trappmann freut sich über alle Besucher.

Die Ausstellung ist Teil des Stadtteilentwicklungsprojektes Lünen-Süd.

Kontakt:
Stadtteilbüro Lünen-Süd
Fabian Lollert, Martin Pricken
Jägerstraße 35
44532 Lünen
Telefon: 02306 9964513
E-Mail: luenen-sued@stadtbuero.com

Trenner Mediendownload

Dieser Pressemitteilung ist ein Medium zugeordnet: www.luenen.de/medienservice

Trenner Mediendownload

Vom 03.05.2017 - Amtsblatt Nr. 11/2017 erscheint am Donnerstag

Eine neue Ausgabe des Amtsblatts der Stadt Lünen (Nr. 11/2017) erscheint am Donnerstag, 4. Mai. Es hat folgenden Inhalt:

  • Bekanntmachung über die Landtagswahl am 14. Mai 2017 in der Zeit von 8 bis 18 Uhr
  • Öffentliche Bekanntmachung der Bezirksregierung Arnsberg; hier: Aufforderung zur Anmeldung unbekannter Rechte gemäß § 14 Flurbereinigungsgesetz (FiurbG)
  • Verlusterklärung eines Sparkassenbuches Nr. 304 056 443
  • Verlusterklärung eines Sparkassenbuches Nr. 300 515 160

Das Amtsblatt ist ab Erscheinungsdatum kostenlos an der Information im Rathausfoyer, Willy-Brandt-Platz 1, erhältlich oder im städtischen Internetauftritt unter www.luenen.de/amtsblatt abrufbar.

Bei Fragen gibt es Informationen unter der Telefonnummer 02306 104-1260.

Trenner Artikeldatum

Vom 01.05.2017 - Tickets sichern für "Black or White - A Tribute to Michael Jackson" am Freitag, 05.05.2017 um 20 Uhr im Heinz-Hilpert-Theater Lünen

Jetzt noch Tickets sichern für das Finale der Reihe MUSE Modern! Ein echter "Thriller": Die Show "Black or White" lässt die größten Hits des Superstars Michael Jackson am Freitag, 5. Mai, um 20 Uhr, im Heinz-Hilpert-Theater Lünen noch einmal live erleben. Die Performance des erstklassigen Jackson-Doubles wird musikalisch unterstützt von einer Liveband, Backgroundsängern und Tänzern bei "Man In The Mirror", "Bad", "Remember The Time", "Beat It", "Thriller" und vielen anderen Hits, auch aus Zeiten der Jackson Five.

Das auf die Show abgestimmte Lichtdesign, speziell für diese Show gefertigte Kostüme und rasante Choreographien versprechen ein multi-mediales Spektakel für das Publikum.

Noch gibt es Tickets für 19 bis 29 €/erm. 9,50 € bis 14,50 € für SchülerInnen, Azubis, Studierende und Bundesfreiwilligendienstleistende.

Infos und Ticketservice: Kulturbüro Lünen (Eingang Hansesaal), Kurt-Schumacher-Str. 41, 44532 Lünen zu den regulären Öffnungszeiten (mo. - do. von 9:00 bis 16:00 Uhr, fr. von 9:00 bis 12:30 Uhr), Telefon 02306 104-2299 und bei allen Eventim-Vorverkaufsstellen. Die Theaterkasse ist jeweils eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet und unter der Rufnummer 02306 104-2434 zu erreichen.

Weitere Informationen hier

Trenner Mediendownload

Dieser Pressemitteilung sind Medien zugeordnet: www.luenen.de/medienservice-kultur

Trenner Mediendownload

Vom 01.05.2017 - LÜNER KONZERTREIHE: Stuttgarter Kammerorchester am Samstag, 06.05.2017 um 20 Uhr im Hansesaal Lünen

Am Samstag, 6. Mai, um 20 Uhr, beendet das fünfte Konzert die Saison der Lüner Konzertreihe. Zu Gast ist im Hansesaal Lünen ist das Stuttgarter Kammerorchester mit Sinfonien von C.P.E. Bach und W.A. Mozart sowie die Fantasie "Vox amoris" von P. Vasks.

An diesem Abend werden die neuen Programmflyer bereits einen Ausblick auf die kommende Saison 2017/2018 geben. Die Lüner Konzertreihe gehört zu den herausragenden Kammermusikreihen der Region. Auch in der 9. Saison erwartet das Publikum wieder packende Interpretationen und Konzerte von mitreißender Virtuosität!

Einzelkarten für das Konzert am 06.05.2017 für 28 € bzw. erm. 15 € gibt es nach Verfügbarkeit nur an der Abendkasse!

Weitere Infos und Ticketservice: Kulturbüro Lünen (Eingang Hansesaal), Kurt-Schumacher-Str. 41, 44532 Lünen zu den regulären Öffnungszeiten (mo. - do. von 9:00 bis 16:00 Uhr, fr. von 9:00 bis 12:30 Uhr), Telefon 02306 104-2299.

Weitere Informationen hier

Trenner Mediendownload

Dieser Pressemitteilung sind Medien zugeordnet: www.luenen.de/medienservice-kultur

Trenner Mediendownload

Trenner Artikeldatum

Kontakt zur Abteilung Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation - Pressestelle:

Frank Knoll, Abt.-Leiter
Rathaus, 9. OG
Zimmer 912
Willy-Brandt-Platz 1
44532 Lünen
Tel.: 02306 104-1211
Fax: 02306 104-1219

Julia Schmidt, stellv. Pressesprecherin
Rathaus, 13. OG
Zimmer 1313
Willy-Brandt-Platz 1
44532 Lünen
Tel.: 02306 104-1501
Fax: 02306 9280460

Marie-Christin Lux, Volontärin
Rathaus, 13. OG
Zimmer 1313
Willy-Brandt-Platz 1
44532 Lünen
Tel.: 02306 104-1258
Fax: 02306 92804060

Kerstin Schatz, Internet
Rathaus, 13. OG
Zimmer 1312
Willy-Brandt-Platz 1
44532 Lünen
Tel.: 02306 104-1539
Fax: 02306 9280460

Weitere Informationen

Trenner
Logo Medienarchiv
Medienarchiv der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation

Lüner Medienlandschaft:

Logo Ruhr-Nachrichten (RN)
Logo Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Logo Lüner Anzeiger/Lokalkompass
Logo Sonntagskurier
Logo Stadtmagazin
Logo Lokalradio Antenne Unna