Herzlich Willkommen in Lünen!

Vom 05.07.2018 | Startschuss für Entwicklung der Fläche Viktoria I/II ist gefallen: Stadt lädt zur Infoveranstaltung am 11. Juli

Abbildung: Konferenz | Quelle: www.pixabay.com

Wie soll es mit "Viktoria I/II", der letzten Bergbaufläche in Lünen, weitergehen? Diese Frage steht am kommenden Mittwoch, den 11. Juli, im Mittelpunkt. Dann lädt die Abteilung Stadtplanung der Stadt Lünen ab 17 Uhr alle interessierten Lünerinnen und Lüner zu einer öffentlichen Bürgerinformationsveranstaltung in die ev. Stadtkirche St. Georg (St. Georg-Kirchplatz 1) ein.

Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns wird Wolfram Kuschke, Staatsminister a.D., die Moderation der Veranstaltung übernehmen. Zunächst wird die Verwaltung Informationen zur Entwicklungsperspektive der Gesamtfläche sowie zu den laufenden Bauleitplanverfahren geben. Die anschließende Diskussion soll, gegliedert in die Themenblöcke "Landschaftspark", "Sondergebiet Forensik" und "Altlasten/Grundwassersanierung", die Möglichkeit geben, Fragen zu stellen, Meinungen zu äußern und eigene Anregungen oder Ideen einzubringen.  Basis hierfür ist das Wiedernutzungskonzept, welches nicht nur die natur- und stadträumlichen Qualitäten des Standortes in den Mittelpunkt stellt, sondern zudem auch die vielfältigen Nutzungsinteressen und die finanziellen Rahmenbedingungen berücksichtigt. Im Zuge dessen laufen parallel bereits zwei Bauleitplanverfahren, durch die die planungsrechtlichen Voraussetzungen für mögliche Veränderungen an der Fläche geschaffen werden. Konkret handelt es sich um die 14. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Lünen und die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 229 "Viktoria-Ost", bei denen die Meinung der Bürgerinnen und Bürger gefragt ist.   

Neben der Beteiligung an der Informationsveranstaltung haben die Lünerinnen und Lüner daher noch bis zum 13. Juli die Gelegenheit, sich in der Abteilung Stadtplanung des Technischen Rathauses (Willy-Brandt-Platz 5, 3. OG) mit den einzelnen Schritten der Planung vertraut zu machen und im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung Stellungnahmen zu den Bauleitplanverfahren abzugeben.

Weitere aktuelle Nachrichten auf luenen-nachrichten.de