Herzlich Willkommen in Lünen!

Vom 05.12.2018 | Städtenetz Soziale Stadt: Gesundheitsförderung bei der Quartiersplanung im Vordergrund

Abbildung: Logo Städtenetzwerk Soziale Stadt NRW | Quelle: www.innenstadt-nrw.de

Vertreterinnen und Vertreter der Mitgliedsstädte des Städtenetzwerkes Soziale Stadt NRW sind sich einig: Menschen, die in verschiedenen sozialen Bereichen mehrfach belastet sind, sollen in der Gesundheitsförderung und sozialen Teilhabe besser unterstützt werden.

Das war das Ergebnis der Vortragsreihe zum Thema "Gesundheit und Gesundheitsförderung im Quartier" im Gemeindezentrum St. Georg. Bei der ganztägigen Veranstaltung am 26. November diskutierten die rund 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer darüber, wie das Thema Gesundheit bereits bei der Planung eines Quartiers berücksichtigt werden kann.

Diskutiert wurde über mehr öffentliche Freiräume, mehr Möglichkeiten zur sportlichen Betätigung und darüber, eine soziale Infrastruktur zu schaffen, um den sozialen Zusammenhalt zu stärken. Damit wird auch die Integration erleichtert.

Das Thema ist für die Stadt Lünen von besonderer Bedeutung. Mit gleich zwei Quartieren im Umbauprogramm "Soziale Stadtquartiere" - dem StadtGartenQuartier Münsterstraße und der Halde Victoria 3/4 in Gahmen - bot sich Lünen als passender Gastgeber an.

Das Städtenetzwerk Soziale Stadt NRW veranstaltet regelmäßig zu unterschiedlichen Themen Werkstätten zum fachlichen Austausch. In Lünen fand die neunte Werkstatt dieser Veranstaltungsreihe statt.

(Abbildung: Logo Städtenetzwerk Soziale Stadt NRW | Quelle: www.innenstadt-nrw.de)

Weitere aktuelle Nachrichten auf luenen-nachrichten.de