Herzlich Willkommen in Lünen!

Vom 06.04.2018 | Erneuter Warnstreik im öffentlichen Dienst am Dienstag, 10. April - Notgruppen in vier Kitas, Notdienst im Bürgerbüro, Fachbereiche über Servicepoint und Telefonzentrale erreichbar

Abbildung: Foto Rathaus/Hinweis Warnstreik | Quelle: Stadt Lünen

Die Gewerkschaft Verdi hat im Rahmen der aktuellen Tarifverhandlungen für Dienstag, 10. April, die Tarifbeschäftigten, Auszubildenden und Praktikant/-innen der Lüner Stadtverwaltung zum erneuten Warnstreik aufgerufen.

Die Eltern von Kindern in städtischen Kitas werden von den jeweiligen Einrichtungen informiert und gebeten, für eine anderweitige Betreuungsmöglichkeit zu sorgen. Wer keine Ersatzlösung für die Kinderunterbringung findet, kann sich in den Kitas Viktoriastraße, Marktgasse, Diesterwegstraße 7 c und Schachtweg melden. Dort werden Notgruppen angeboten. Die Offene Ganztagsbetreuung an der Viktoriaschule findet wie gewohnt statt, für die Betreuung der Kinder der Wittekindschule und der Matthias-Claudius-/Gottfriedschule werden Notfall-Betreuungsgruppen eingerichtet.

Für das Bürgerbüro richtet die Verwaltung der Stadt Lünen während der regulären Öffnungszeiten (7:30 - 12:30 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr) einen Notdienst für dringende Angelegenheiten ein. Mit Wartezeiten muss dabei gerechnet werden.

Auch der Bürgermeister und das Bürgermeisterbüro bleiben während des Streiks erreichbar. Über den Servicepoint und die Telefonzentrale (Tel. 104-0) wird zudem die Erreichbarkeit der Fachbereiche sichergestellt.

(Abbildung: Foto Rathaus/Hinweis Warnstreik | Quelle: Stadt Lünen)

Weitere aktuelle Nachrichten auf luenen-nachrichten.de