Herzlich Willkommen in Lünen!

Vom 08.11.2017 | Städtebauförderung - Rund 4,7 Millionen Euro Förderung für Lünen

Der Stadtteil Lünen-Süd ist ein durch Bergbau geprägter Stadtteil, der durch den Rückgang der Montanindustrie mit aufkommenden Strukturproblemen zu kämpfen hat. Nun können mit Mitteln der Städtebauförderung Maßnahmen angegangen werden, die den Stadtteil revitalisieren sollen. Dazu übergab Regierungspräsident Hans-Josef Vogel am heutigen Mittwoch (8. November) einen Förderbescheid in Höhe von 4,778 Millionen Euro an Lünens Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns.

Vor allem in dem Bereich der einst gut frequentierten Jägerstraße stehen viele Gebäude leer und befinden sich in einem schlechten baulichen Zustand. Hinzu kommen durch Vandalismus entstandene Schäden an der vorhandenen Bausubstanz. Mit den Städtebaufördermitteln des Bundes und des Landes Nordrhein-Westfalen sollen städtebauliche und funktionale Defizite beseitigt werden, um ein funktionsfähiges Zentrum zu schaffen. Leitprojekt dieser Fördermaßnahme ist die Sanierung der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule. Als Leuchtturm des Stadtteils Lünen-Süd soll sie nicht nur zur Aufwertung des Stadtbildes beitragen, sondern durch die Erweiterung des Angebotes für außerschulische Nutzungen einem erweiterten Nutzerkreis geöffnet werden.

Trenner Mediendownload

Dieser Pressemitteilung ist ein Medium zugeordnet: www.luenen.de/medienservice

Trenner Mediendownload

Regierungspräsident Hans-Josef Vogel übergibt Förderbescheid in Höhe von 4,778 Millionen Euro an Lünens Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns und trägt sich ins Goldene Buch ein
Regierungspräsident Hans-Josef Vogel übergibt Förderbescheid in Höhe von 4,778 Millionen Euro an Lünens Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns und trägt sich ins Goldene Buch ein.
Weitere aktuelle Nachrichten auf luenen-nachrichten.de