Herzlich Willkommen in Lünen!

Vom 12.01.2019 | Halte-Stelle Lünen-Süd öffnet ihre Türen

Abbildung: Früher war hier eine Drogerie, jetzt gibt es unter anderem Beratungs,- Bildungs- und Freizeitangebote: Die Räume der neuen Halte-Stelle Lünen-Süd in der Jägerstraße 44 | Quelle: Stadt Lünen

Das Stadtteilbüro "Halte-Stelle Lünen-Süd" wird am Mittwoch, 16. Januar, um 11 Uhr mit einer Feierstunde eröffnet. Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, teilzunehmen und sich über das neue Angebot an der Jägerstraße 44 zu informieren.

Nach der eigentlichen Eröffnung durch den Beigeordneten Horst Müller-Baß können die Gäste das zukünftige Programm der Halte-Stelle kennenlernen. Zudem stellen alle in der Halte-Stelle vertretenen Vereine, Beratungseinrichtungen und Institutionen sich und ihr Angebot vor. Die Umwelt-Werkstatt sorgt für Getränke und Snacks.

Mit großem Einsatz und auch dank der Innovationsbereitschaft des Vermieters konnte die rund 200 Quadratmeter große Fläche, die ehemals eine Drogerie beherbergte, zukunftsträchtig und passend zur multifunktionalen Nutzung umgebaut und angepasst werden.

Die Halte-Stelle plant ein buntes und vielfältiges Programm, das sich vor allem an ratsuchende junge Eltern, Kinder und Jugendliche und deren Familien vor Ort in Lünen-Süd richtet. Das Angebot reicht von allgemeiner Beratung bis hin zu Freizeit- und Bildungsangeboten. Neben dem Halte-Stellen-"Basisangebot" wird es in Lünen-Süd auch neue Angebote geben. Dazu gehören ein offener Stadtteiltreff, den die Umwelt-Werkstatt ermöglicht, oder die neue Begegnungsmöglichkeit des Familienbüros der Stadt Lünen, der "Babybäuchlein-Treff". 

(Abbildung: Früher war hier eine Drogerie, jetzt gibt es unter anderem Beratungs,- Bildungs- und Freizeitangebote: Die Räume der neuen Halte-Stelle Lünen-Süd in der Jägerstraße 44 | Quelle: Stadt Lünen)

Weitere aktuelle Nachrichten auf luenen-nachrichten.de