Herzlich Willkommen in Lünen!

Vom 26.11.2018 | Ehrenamtskarte bietet Vorteile auf dem Weihnachtsmarkt

Abbildung: Händler André Brandt zeigt das Schild, das die Stände markiert, an denen Inhaberinnen und Inhaber einer Ehrenamtskarte Vergünstigungen bekommen. Er ist jedes Jahr bei der Aktion dabei und gibt 50 Cent Rabatt auf gebrannte Mandeln, Lebkuchenherzen und andere Süßigkeiten. | Quelle: Stadt Lünen

Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamtskarte genießen Vorteile an vielen Ständen auf dem Lüner Weihnachtsmarkt. Die Zahl der Kooperationspartner, die Rabatte bei Vorlage der Karte gewähren, ist im Vergleich zum letzten Jahr gestiegen, teilt die Stadt Lünen mit. Unter anderem können Inhaberinnen und Inhaber einer Ehrenamtskarte an teilnehmenden Ständen 10 % bei Olivenholz-, Leder- und Dekorationsartikeln sparen, bekommen 50 Cent Rabatt auf Glühwein, Bratwürstchen und Popcorn sowie 1 Euro Rabatt auf Bratkartoffeln und Crêpes. Außerdem gibt es Sonderangebote für Kinderkarussells. Die teilnehmenden Stände und Fahrgeschäfte erkennt man an einem aushängenden Ehrenamtskarten-Schild.

Mit der Ehrenamtskarte möchten die Stadt Lünen und die Landesregierung ihre Wertschätzung gegenüber den Menschen ausdrücken, die sich in überdurchschnittlichem zeitlichem Umfang ehrenamtlich für das Gemeinwohl engagieren. Voraussetzung für die Vergabe der Ehrenamtskarte ist unter anderem ein ehrenamtliches oder bürgerschaftliches Engagement von durchschnittlich wenigstens fünf Stunden pro Woche oder 250 Stunden im Jahr, zum Beispiel in einem Verein, in einer sozialen Einrichtung oder freien Vereinigung. Informationen zu den Voraussetzungen und zur Beantragung der Karte gibt es im Rathaus bei Henriette Koll unter der Telefonnummer 02306 104-1310 oder per E-Mail an: ehrenamt@luenen.de.

(Abbildung: Händler André Brandt zeigt das Schild, das die Stände markiert, an denen Inhaberinnen und Inhaber einer Ehrenamtskarte Vergünstigungen bekommen. Er ist jedes Jahr bei der Aktion dabei und gibt 50 Cent Rabatt auf gebrannte Mandeln, Lebkuchenherzen und andere Süßigkeiten. | Quelle: Stadt Lünen)

Weitere aktuelle Nachrichten auf luenen-nachrichten.de