Herzlich Willkommen in Lünen!

Ausgabe Nr. 2: »Auf ein Wort« vom 29.04.2016

Es gibt Bürgermeister-Termine, die einen dauerhaften Eindruck hinterlassen. Sie sind sozusagen die Kür unter den Einladungen und Veranstaltungen. Zu dieser Kategorie zählt für mich die Meisterfeier des Lüner Stadtsportverbandes. Am vergangenen Freitagabend wurde mir, wurde uns allen vor Augen geführt, was unsere Lüner Sportlerinnen und Sportler zu leisten vermögen - teils live bei den tollen Darbietungen, teils durch die Vielzahl an Auszeichnungen von Spitzensportlern auf der Bühne.

Hut ab vor so viel Engagement und Erfolg!

Aus meiner Sicht sind unsere Sportlerinnen und Sportler nicht nur ein Vorbild für die Menschen in unserer Stadt. Sie sind auch hervorragende Botschafter Lünens, die die Lippestadt landauf, landab bei Turnieren und Wettkämpfen in bester Weise vertreten. Insofern haben all die Meisterinnen und Meister - neben ihrer sportlichen Auszeichnung - auch eine Anerkennung als Repräsentanten verdient.

Die Meisterfeier, vom Stadtsportverband einmal mehr meisterlich organisiert, zeigt mir aber auch, wie wichtig die Vereine in unserer Stadt sind. Sie flankieren und fördern nicht nur die Spitzensportler, sondern haben auch eine unersetzbare Funktion für den Breitensport. Die ehrenamtliche Arbeit in unseren Vereinen bildet dafür die Grundlage - und so war es nur konsequent und richtig, dass der SSV-Vorsitzende Christian Zapp die Würdigung des Ehrenamts zur Kernbotschaft seiner Rede gemacht hat.

Die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements steht auch auf meiner Agenda ganz weit oben. Kurz nach meinem Amtsantritt habe ich im Bürgermeister-Büro eine Stelle eingerichtet, die das Ehrenamt in Lünen - im Verbund mit anderen Organisationen - koordiniert und Helfer sowie Hilfesuchende zusammenbringt.

In wenigen Tagen werden die Stadt Lünen und die Industrie- und Handelskammer gemeinsam zwei Unternehmer auszeichnen, die sich ehrenamtlich zum Wohle unserer Stadt einbringen. Und am 4. Juli, wenn die Stadt ihren 675. Geburtstag feiert, werden wir aus diesem Anlass 675 bürgerschaftlich Engagierte zum Empfang einladen - und einen Ehrenamtspreis vergeben.

Überdies ist es mir wichtig, bei Besuchen vor Ort mit Ehrenamtlern ins Gespräch zu kommen und zu hören, wo der Schuh drückt und wo die Stadt helfen kann.

Für weitere Vorschläge zur Unterstützung und Anerkennung des Ehrenamts in Lünen bin ich immer dankbar. Ich freue mich, wenn Sie mir Ihre Ideen dazu mitteilen.

Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende

Ihr

Jürgen Kleine-Frauns
Bürgermeister der Stadt Lünen

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns

Matthias Bork

Jasmin Neumann

Büro Bürgermeister
Telefon: 02306 104-1210
E-Mail:

In anderen Angelegenheiten als der Ehrenamtskarte erreichen Sie Jasmin Neumann unter der E-Mail-Adresse jasmin.neumann.02@luenen.de