Herzlich Willkommen in Lünen!

Ausgabe Nr. 24: »Auf ein Wort« vom 04.11.2016

Info-Veranstaltung der Polizei zur Einbruchsprävention im Lüner Rathaus

Einbruchs-Schutz: (K)ein Thema für jüngere Menschen? - Ist Einbruchssicherung nur ein Thema für ältere Menschen? Diesen Eindruck hatten die Polizeibeamten, die am Freitag im Rathaus intensive Aufklärungsarbeit leisteten. Was auch mich überraschte: Jüngere Bürgerinnen und Bürger, auch junge Familien, blieben der kostenlosen und kompetenten Beratung fern. Eine Erfahrung, die die Polizei auch an anderen Orten macht.

Das macht stutzig, denn Einbrecher steigen nicht nur bei älteren Leuten ein. Die 335 vollzogenen und 155 versuchten Einbrüche in Lünen im vergangenen Jahr fanden auch in Wohnungen und Häusern statt, in denen jüngere Menschen wohnen. Nicht zuletzt dort hatten die Täter die hochwertige Elektronik im Visier - ob Computer, Fernseher oder Musikanlage.

Zugegeben - meist steht der Gedanke daran, ein neues Haus oder eine neu bezogene Wohnung sicherer zu machen, für junge Häuslebauer nicht im Vordergrund. Manchmal reicht dafür auch das mitunter schmale Budget nicht, das nach einem Um- oder Einzug übrig ist.

Aber, so die Polizei: Auch mit geringem Aufwand, aber viel Achtsamkeit lassen sich Häuser und Wohnungen sicherer machen.

Da macht sich bereits eine gute Nachbarschaft "bezahlt", weil regelmäßiger Kontakt nicht nur gut für das Zusammenleben ist, sondern auch für die Sicherheit des Einzelnen. Denn aktive Nachbarschaftshilfe kann dazu beitragen, Kriminelle fernzuhalten.

Die Polizei wies auch am Freitag im Rathaus darauf hin, dass Betrüger und Diebe oft darauf vertrauen, dass ihre Machenschaften wie Haustürbetrug, Diebstahl oder Einbruch unentdeckt bleiben. Gegenseitige Aufmerksamkeit und Hilfe trägt also dazu bei, dass sich Jung wie Alt in den eigenen vier Wänden sicher fühlt.

Hinweise zum Einbruchsschutz finden auch junge Menschen online unter www.polizei.nrw.de/dortmund oder bei einem persönlichen Gespräch in der Polizeiwache. Schauen Sie dort doch mal vorbei!

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende!

Herzliche Grüße,

Ihr

Jürgen Kleine-Frauns
Bürgermeister der Stadt Lünen

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns

Assistentin des Bürgermeisters Anna Steinhoff