Online Services

Geburten und Todesfälle: Standesamt bietet vereinfachte Meldungen

Erstellt von Pressestelle Stadt Lünen | |   News

Das Rathaus ist derzeit wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Geburten und Todesfälle können deshalb dem Standesamt Lünen in einem vereinfachten Verfahren gemeldet werden.

Bürgerinnen und Bürger, die eine Geburt melden wollen, können die Geburtsanzeige des Krankenhauses, in dem das Kind geboren wurd, in den Briefkasten am Rathaus einwerfen. Gleiches gilt auch für die Geburtsbescheinigung bei Hausgeburten. Die zusätzlich benötigten Dokumente können als Kopien mit eingereicht werden. Wenn weitere Unterschriften - zum Beispiel bei unverheirateten Paaren die Anerkennung der Vaterschaft - benötigt werden, melden sich die Kolleginnen und Kollegen des Standesamtes bei den Eltern und vereinbaren im Bedarfsfall einen Termin im Rathaus.
 
Sterbefälle können aktuell per E-Mail (standesamt@luenen.de) an das Standesamt übermittelt werden. Die benötigten Unterlagen können eingescannt und der Mail angehängt werden:

Zurück
(c) Stadt Lünen; Geburten und Todesfälle: Standesamt bietet vereinfachte Meldungen