Online Services

Hälfte der Infizierten in Lünen wieder gesund: Bürgermeister lobt „Disziplin und Verantwortung“

Erstellt von Pressestelle Stadt Lünen | |   News

Wie der Kreis Unna am Freitag, dem 17. April mitteilte, gelten mittlerweile 48 Personen in Lünen als von der Corona-Infektion geheilt und wieder gesund. Insgesamt haben sich seit Ausbruch der Pandemie in Lünen 98 Menschen infiziert. Der Zahl an Gesundeten stehen vier Verstorbene gegenüber.

Corona-Erkrankte gelten nach den Vorgaben des Robert Koch-Instituts (RKI) als geheilt, wenn sie nach 14 Tagen Quarantäne für mindestens weitere 48 Stunden keine Symptome der Covid-19-Krankheit aufweisen.

Die Zahlen für Lünen zeigen: In dieser Woche ist erstmals der Anteil der wieder Gesundeten an den insgesamt Infizierten bei fast 50 Prozent. Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns nahm das zum Anlass, das Verhalten der Lünerinnen und Lüner zu loben: „Die Einschränkungen treffen uns alle. Aber die Zahlen machen deutlich: Es ist sinnvoll, dass wir uns Disziplin auferlegt haben und es ist gut, dass der weit überwiegende Teil der Bürgerinnen und Bürger in Lünen die Verantwortung angenommen hat, sich und andere vor einer Infektion zu schützen. Jetzt gilt: Auch wenn die Maßnahmen zur Kontaktreduzierung Wirkung zeigen, dürfen wir nicht nachlassen. Wir müssen Durchhaltevermögen zeigen.“

Stadtverwaltung und auch Polizei hatten die Situation in Lünen in den letzten Wochen mehrfach als positiv beschrieben: Trotz des häufig guten Wetters hätten sich die meisten Bürgerinnen und Bürger an die geltenden Regeln gehalten, insbesondere an das Kontaktverbot, hieß es aus der Verwaltung. Sie bittet alle Lünerinnen und Lüner weiterhin darum, sich in der Öffentlichkeit rücksichtsvoll zu verhalten und auf sich und andere zu achten, auch und gerade, wenn ab der kommenden Woche viele Geschäfte in Lünen wieder öffnen.

Zurück
Stethoskop
(c) Pixabay; Hälfte der Infizierten in Lünen wieder gesund: Bürgermeister lobt „Disziplin und Verantwortung“