Online Services

Online-Plattform "Lünen bringts" macht Gastronomie sichtbar

Erstellt von Pressestelle Stadt Lünen | |   News

Schon seit der ersten Corona-Welle im Frühjahr existiert eine Online-Plattform für Lieferdienste und Abholangebote in Lünen. Unter dem Schlagwort "Lünen bringt‘s" sammelt die Stadt Lünen auf www.luenen.de/luenenbringts auch weiterhin Angebote von Geschäftsleuten, die trotz der Corona-Verordnungen ihren Betrieb aufrecht erhalten möchten – beispielsweise mit einem Lieferservice.

Die Corona-Maßnahmen betreffen in der aktuell oft als "Lockdown light" bezeichneten Situation vor allem Gastronominnen und Gastronomen: Sie müssen ihre Lokale geschlossen halten und können lediglich außer Haus verkaufen. Die Stadt Lünen will mit der Online-Plattform, die sich auf alle Lüner Stadtteile erstreckt, Unterstützung anbieten und die Angebote an zentraler Stelle bündeln.

Ins Leben gerufen wurde "Lünen bringt’s" im April vom Stadtmarketing Lünen und der Initiative "Deine Stadt bringt’s" aus Münster. Die Initiative hat das Web-Angebot entwickelt, um es Unternehmen zu ermöglichen, auch während der Corona-bedingten Einschränkungen für Kundinnen und Kunden präsent zu sein.

Die Plattform ist online erreichbar unter www.luenen.de/luenenbringts. Dort können Lüner Geschäftsleute, die ein Liefer- oder Abholangebot zur Verfügung stellen oder sich anderweitig digital darstellen wollen, unkompliziert eintragen. Der Eintrag ist kostenlos. Die Verwaltung und Freigabe der Unternehmenseinträge übernimmt die Stadt. Die technische Basis für die Plattform stellt die Initiative "Deine Stadt bringt’s" bereit, mit der beispielsweise auch die Städte Münster, Dortmund, Unna und Warendorf kooperieren.

Für Rückfragen steht das Stadtmarketing der Stadt Lünen zur Verfügung, telefonisch unter 02306 104-1778 oder per E-Mail mit dem Betreff "Lünen bringt‘s" an stadtmarketing@luenen.de.

Zurück
Online-Plattform "Lünen bringt's"
(c) Pixabay/Lünen bringt's; Online-Plattform "Lünen bringts" macht Gastronomie sichtbar