Online Services

Lüner Frauenbeauftragte gratuliert von der Leyen zur Wahl

Erstellt von Pressestelle Stadt Lünen | |   Pressemitteilungen

Die Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros und Gleichstellungsstellen Deutschlands (BAG) hat Ursula von der Leyen zu ihrer Wahl zur EU-Kommissionspräsidentin gratuliert. Die Wahl der ersten Frau an die Spitze der Kommission sei ein gutes Zeichen, hieß es in einer Mitteilung der BAG.

Auch die Gleichstellungs- und Frauenbeauftragte der Stadt Lünen, Gabriele Schiek, gratulierte und sagte: „Ich begrüße die Wahl von Ursula von der Leyen als EU-Ratspräsidentin. Sie ist ein Vorbild für Frauen in Spitzenpositionen.“ Außerdem habe sie in ihren bisherigen Ämtern „stetig und leise einiges für die Gleichberechtigung bewirkt“, beispielsweise durch die Einführung des Elterngeldes als Familienministerin. „Mit ihr haben wir eine Frau, der die Gleichberechtigung der Geschlechter auch am Herzen liegt“, so Schiek weiter.

Von der BAG hieß es, man hoffe nun, dass die neue Kommissionspräsidentin eine neue, alle Lebensbereiche umfassende und verbindliche europäische Gleichstellungsstrategie auf den Weg bringe, die für alle Frauen in Europa zu wirklicher Gleichberechtigung führe. In diesem Zusammenhang sei beispielsweise von der Leyens Ankündigung, die Kommissariate paritätisch zu besetzen, ein längst überfälliger Schritt.

Frauenbeauftragte Gabriele Schiek
Gabriele Schiek, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Lünen, freut sich darüber, dass mit Ursula von der Leyen zum ersten Mal eine Frau an die Spitze der EU-Kommission gewählt wurde.