Online Services

Außergewöhnlicher Hochzeitstag: "Schnapszahl"-Daten auch in Lünen beliebt

Erstellt von Pressestelle Stadt Lünen | |   Startseite

Den 9.9.2019 oder den 19.9.2019 als Hochzeitstag? Einen Vorteil haben die "Schnapszahlen" vermutlich: Sie machen es weniger wahrscheinlich, dass der wichtige Tag in Vergessenheit gerät. Tatsächlich war die Nachfrage für den 9.9. beim Lüner Standesamt vergleichsweise hoch - zumindest für einen Montag. Drei Paare geben sich an diesem Tag das Jawort. Zwei davon haben sich die Schlossmühle als Ort für die Trauung ausgesucht, ein weiteres Paar heiratet im Museum der Stadt Lünen. "Drei Trauungen sind an einem Montag eher die Ausnahme", sagt Peter Krieger, Leiter des Standesamts in Lünen.

Das nächste "Schnapszahl-Datum" ist ein Donnerstag: Der 19.9. steht bereits vor der Tür. An diesem Datum finden nach derzeitigem Stand vier Trauungen in Lünen statt. "Am Donnerstag wird schonmal öfter geheiratet, vier Trauungen sind aber auch hier nicht die Regel", sagt Krieger.

Ob generell viele Paare in Lünen an solchen Daten heiraten wollen? "Insgesamt hält sich der Ansturm auf diese Termine in Grenzen", beurteilt Krieger die Lage. Logistisch wäre ein größerer Ansturm aber kein Problem: "Wir können dann an zwei oder sogar an mehr Trauorten gleichzeitig Eheschließungen vornehmen", so der leitende Standesbeamte.

In diesem Jahr haben sich in Lünen bereits 267 Paare das Jawort gegeben. Im Jahr 2018 waren es insgesamt 467.

Für den nächsten "Schnapszahl-Termin" sind übrigens noch Termine frei: Für den 20.02.2020 liegt bisher lediglich eine Reservierung beim Standesamt vor.

Die Schlossmühle ist ein beliebter Ort für Trauungen. Auch am 9.9. haben sich hier zwei Paare das Jawort gegeben.
Die Schlossmühle ist ein beliebter Ort für Trauungen. Auch am 9.9. haben sich hier zwei Paare das Jawort gegeben.