Online Services

Masterplan Wohnen: Stadtteilwerkstatt für den Lüner Süden

Erstellt von Pressestelle Stadt Lünen | |   Startseite

Die Stadt Lünen lädt Bürgerinnen und Bürger aus den Stadtteilen Beckinghausen, Osterfeld, Gahmen, Horstmar, Niederaden und Lünen-Süd am Samstag, 14. September, zur "Stadtteilwerkstatt" in die Käthe-Kollwitz-Gesamtschule, Dammwiese 8, ein. Die Werkstatt beginnt um 11 Uhr und dauert bis 15 Uhr. Bei der Veranstaltung haben Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, sich mit der Wohnsituation in ihrem Stadtteil auseinanderzusetzen und sich aktiv an der künftigen Entwicklung zu beteiligen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Im Rahmen der öffentlichen Veranstaltung gibt es verschiedene Thementische, die sich mit unterschiedlichen Aspekten des Wohnens im Stadtteil auseinandersetzen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich mit den anderen Bewohnerinnen und Bewohnern der Stadtteile austauschen, eigene Ideen und Gedanken einbringen und diese mit Vertreterinnen und Vertretern der Stadt sowie der örtlichen Wohnungsunternehmen diskutieren und weiterentwickeln.  

Die Stadtverwaltung hatte sich zuletzt intensiv mit dem Wohnungsmarkt in Lünen auseinandergesetzt. Herausgekommen ist der im vergangenen Jahr vom Rat beschlossene "Masterplan Wohnen", der die Situation in allen 14 Lüner Stadtteilen betrachtet und erste Handlungsideen für die Zukunft aufzeigt.  

Um Bürgerinnen und Bürger miteinzubeziehen, bietet die Stadt Lünen insgesamt drei "Stadtteilwerkstätten" an. Im Kern geht es um die Frage, welche Entwicklungen notwendig sein werden, um Lünerinnen und Lünern langfristig den passenden Wohnraum zur Verfügung stellen zu können. Die erste Werkstatt fand am 31. August statt und richtete sich an Bürgerinnen und Bürger der Stadtteile Brambauer und Lippholthausen. Am Samstag, 21. September, folgt die dritte und letzte Veranstaltung, die sich mit dem Lüner Norden beschäftigen wird. 

Plakat der Stadtteilwerkstatt für den Lüner Süden am Samstag, 14. September.
Plakat der Stadtteilwerkstatt für den Lüner Süden am Samstag, 14. September.