Online Services

54 Meter hoher Weihnachtsbaum erstrahlt in Lünen

Erstellt von Pressestelle Stadt Lünen | |   Startseite

Steht der höchste Weihnachtsbaum des Ruhrgebiets vielleicht in Lünen? 54 Meter hoch - so hoch wie das Rathaus der Stadt Lünen - ist die Weihnachtsbaum-Lichtinstallation an der Fassade des Verwaltungsgebäudes am Marktplatz. Sie leuchtet jeden Abend ab 18 Uhr. 70 programmierte LED-Scheinwerfer in den Büros der städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bilden die mächtige Tanne. Jede der Lampen leistet etwa 25 Watt, alle zusammen kommen sie auf etwa 1,8 Kilowatt - also so viel wie ein Wasserkocher oder eine sparsame Waschmaschine.

Schon im Mai hatte die Stadt Lünen im Vorfeld der Europawahl die Buchstaben "EU" in den Fenstern des Rathauses leuchten lassen, um für den Gang zur Wahlurne zu werben. Die Aktion war so gut angekommen, dass man sich entschieden hatte, das markante Hochhaus auch im Advent zu beleuchten. Obwohl der Baum etwa sechs Meter höher ist als das Wahrzeichen der Weihnachtsstadt in Dortmund, sieht die Lüner Verwaltung keine Konkurrenz zur Nachbarstadt: "Er mag vielleicht etwas höher sein und weiter leuchten - aber er riecht natürlich nicht nach Tanne und Kugeln konnten wir auch keine dranhängen", gab Benedikt Spangardt, Pressesprecher der Stadtverwaltung, Auskunft.

Das Projekt hat gut 3500 Euro gekostet. Die Kosten werden zu einem großen Teil von Sponsoren getragen: Der Bauverein zu Lünen, die WBG, die Bäckerei Kanne, die Fleischerei Stolzenhoff sowie die Volksbank unterstützen das Licht-Projekt.

In der Advents- und Weihnachtszeit leuchtet ein Weihnachtsbaum an der Fassade des Lüner Rathauses.
In der Advents- und Weihnachtszeit leuchtet ein Weihnachtsbaum an der Fassade des Lüner Rathauses.