Online Services

203 mal Neues und Bewährtes: Neues Programm der Volkshochschule ist erschienen

Erstellt von Pressestelle Stadt Lünen | |   Startseite

Am 10. Februar beginnt an der Volkshochschule (VHS) Lünen das neue Semester. Das Angebot ist groß und reicht von beruflicher (Weiter-)Bildung bis zu kreativem Arbeiten in der Werkstatt. In insgesamt 203 Kursen, Seminaren und Vorträgen können sich die Lünerinnen und Lüner informieren, bilden und austauschen.

"Die VHS möchte über ihr Programm Beständigkeit und Veränderung vereinen", sagte Rafael Schönhold, der neue Leiter der VHS, bei der Vorstellung des neuen Programms am Mittwoch (15. Januar). Deshalb seien zum bewährten Angebot in diesem Semester 20 Kurse neu hinzukommen. Im frisch gedruckten Programmheft sind sie als "neu" gekennzeichnet. Wegen der veränderten Entgelt- und Honorarordnung der VHS, die ab dem 1. Februar in Kraft tritt, werden die Kurse in diesem Semester etwas teurer. "Die gestiegenen Kursgebühren dienen allerdings nicht der Gewinnsteigerung der VHS, sondern werden an die Kursleiterinnen und -leiter in Form eines höheren Honorars weitergeben", erklärt Schönhold.

In einer Auflage von 5000 Stück liegen die neuen VHS-Programme an über 70 Stellen im gesamten Stadtgebiet aus. Natürlich gibt es das Programm längst nicht mehr nur auf Papier: Unter www.vhs-luenen.de sind alle Kurse auch online einsehbar und können auch gleich dort gebucht werden. Die Anmeldung zu den Kursen ist weiterhin auch zu den Öffnungszeiten der VHS persönlich vor Ort oder telefonisch unter 02306 104-2700 möglich.

Der Beigeordnete und für die VHS zuständige Dezernent Horst Müller-Baß empfahl bei der Vorstellung des neuen Programms einen ausführlichen Blick in das Heft oder auf die Website: "Die VHS hat auch für dieses Semester wieder ein Angebot zusammengestellt, bei dem für jede und jeden etwas dabei sein sollte." Besonders ein Thema war ihm wichtig: "Neben der Vielfalt an Weiterbildungsmöglichkeiten engagiert sich die VHS auch dieses Semester wieder mit einer Reihe von Angeboten für das Thema Europa", so Horst Müller-Baß. "Dr. Reinhard Schreiner wird in einem Vortrag die Geschichte der Beziehungen zwischen den Ländern Deutschland und Frankreich näher beleuchten und das Fundament aufzeigen, das heute das freundschaftliche Verhältnis bildet. Ein zweiter Vortrag von Dr. Schreiner macht die Rolle Konrad Adenauers in der Frühgeschichte der Europäischen Integration deutlich", kündigte Müller-Baß an.

Kaum mehr wegzudenken aus dem Programm der VHS ist Diethelm Textoris, der wieder mit zwei Wanderungen vertreten ist. Die eine ist als Rundwanderung auf einem Drei-Türme-Weg in Hagen angelegt, die andere führt ins südliche Münsterland von Selm nach Haltern.

Neben Textoris ist Prof. Dr. Wolfram Winnenburg von der Universität Siegen zu einer festen Größe der VHS geworden, der seine Vortragsreihe auch in diesem Semester mit sechs Vorträgen fortsetzt. Weiteres wissenschaftliches Wissen vermittelt der Physiker Dr. Tom Fliege, der in zwei Vorträgen spannende Informationen zu Sternbildern bereithält.

Das Semester steht an der VHS auch im Zeichen des Frühlings. Daher lädt die Kräuterexpertin Claudia Backenecker zu einem Vortrag über heimische Wildkräuter und deren Anwendung ein. Ergänzt wird dieses Angebot durch eine Wildkräuterexkursion, bei der im Cappenberger Wald verschiedene Wildkräuter in der Natur gesucht und bestimmt werden.

Im Bereich berufliche Bildung hält die VHS ein Angebot an Computerkursen vor. Die Inhalte reichen vom Erlernen des Betriebssystems Windows 10 über die Nutzung verschiedener Office-Programme wie Word, Excel, PowerPoint und Outlook bis hin zur Konfiguration und Absicherung von kleinen Netzwerken.

Vor allem die Gesundheitskurse erfreuen sich erfahrungsgemäß großer Nachfrage. Die Plätze in diesem Bereich sind schnell vergeben, sodass eine frühzeitige Anmeldung empfohlen wird. "Leider müssen wir trotzdem stellenweise mit Wartelisten arbeiten, da wir nicht für alle Interessenten sofort ein Kursangebot bereithalten können", sagte VHS-Leiter Schönhold. Ausgebaut wurden wegen der hohen Nachfrage in diesem Semester vor allem die Kurse zu Qi Gong.

Wie immer gibt es in diesem Semester nicht nur Wissen für den Kopf: Auch für den Geschmacksinn hat die VHS Angebote im Programm: Angefangen bei italienischen Spezialitäten, über mehrere Wein- und Whiskykurse bis hin zu einem Kochkurs in Form einer Zeitreise ins Mittelalter.

Der Bereich Fremdsprachen verbindet Sprachenlernen mit gemeinsamen Aktivitäten. Im Kurs "Time for a story" werden englische Geschichten im Original gelesen, "Keeping up Appearances" spielt eine Sitcom in Englisch vor und Italienischkenntnisse können in Form eines gemütlichen Spieleabends vertieft werden. "Solche Kurse lösen das Sprachenlernen aus dem theoretischen Unterricht heraus und sind bei unseren Teilnehmenden sehr beliebt", erläuterte die Programmbereichsleiterin Dagmar Harris-Boag.

Weiterhin rege nachgefragt werden an der VHS die Sprachkurse im Bereich Deutsch. Da ein Großteil der zugewanderten Menschen mittlerweile über grundlegende Sprachkenntnisse verfügt, steigt vor allem die Nachfrage nach Sprachkursen auf einem höheren Sprachniveau. Die VHS reagiert darauf mit zwei Sprachkursen auf dem B2-Niveau. Einer dieser Kurse ist mit dem beruflichen Schwerpunkt Gesundheitswesen konzipiert, um den Teilnehmenden berufsrelevante Sprachkenntnisse zu vermitteln und den Einstieg in einen Beruf zu erleichtern. Interessenten für diese Kurse können sich bei der VHS beraten lassen, welcher Kurs zu ihnen passt.

Beigeordneter Horst Müller-Baß (rechts), VHS-Leiter Rafael Schönhold (2. v.r.) und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Lüner VHS stellten am Mittwoch das neue Semesterprogramm vor.
Beigeordneter Horst Müller-Baß (rechts), VHS-Leiter Rafael Schönhold (2. v.r.) und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Lüner VHS stellten am Mittwoch das neue Semesterprogramm vor.