Online Services

Mord am Hellweg: Erfolgsautorin Elisabeth Herrmann auf Recherchereise in Lünen

Erstellt von Kulturbüro Stadt Lünen | |   Startseite

Europas größtes internationales  Krimifestival "Mord am Hellweg" wirft seine Schatten voraus. Bereits zum zehnten Mal gastieren vom 19. September bis zum 14. November 2020 namhafte Autoren und Autorinnen in 25 Städten und Gemeinden der Kulturregion Hellweg.

In der Zeit vom 16. bis 18.01.2020 recherchierte Autorin Elisabeth Herrmann, u.a. Judith Kepler Kriminalroman Reihe, im Stadtgebiet. Sie schreibt eine Kurzgeschichte mit Lünenbezug als Beitrag zur Festivalanthologie. Derzeit werden fast alle Bücher von Elisabeth Herrmann verfilmt, darunter auch die Reihe mit Joachim Vernau, gespielt von Jan Josef Liefers im ZDF.

In Lünen nahm sie u.a. an einer Stadtführung mit Herbert Hamann vom Förderverein Kunst und Kultur Lünen e.V. teil und besuchte das Colani Ei / Ufo auf dem Gelände des LÜNTEC Technologiezentrums im Stadtteil Brambauer, um sich Inspirationen und Ideen für ihre exklusive Krimigeschichte zu holen. Was sich Elisabeth Hermann für Lünen hat einfallen lassen, können sie sich im Zeitraum des Festivals selbst anhören, denn die Geschichte wird voraussichtlich im Oktober im Rahmen einer Lesung in Lünen vorgetragen werden.

Weitere Informationen zum Festival unter www.mordamhellweg.de

Pressefoto Mord am Hellweg 1, © Stadt Lünen (v.l.n.r. David Zolda Kulturbüro der Stadt Lünen, Carsten Balzer Betriebsleitung LÜNTEC, Elisabeth Herrmann Autorin, Sina Ziegler Projekt Mord am Hellweg)
Pressefoto Mord am Hellweg 1, © Stadt Lünen (v.l.n.r. David Zolda Kulturbüro der Stadt Lünen, Carsten Balzer Betriebsleitung LÜNTEC, Elisabeth Herrmann Autorin, Sina Ziegler Projekt Mord am Hellweg)