Online Services

Bisher 32 Feuerwehr-Einsätze wegen "Sabine"

Erstellt von Pressestelle Stadt Lünen | |   Startseite

32 wetterbedingte Einsätze hat die Feuerwehr Lünen bis zum Montagnachmittag (Stand: 15:00 Uhr) verzeichnet. Das Sturmtief „Sabine“ hatte für hohe Windgeschwindigkeiten ab Sonntagnachmittag gesorgt. 15 Mal rückte die Lüner Wehr am Sonntag aus, weitere 17 Alarmierungen gab es am Montag.

Größtenteils handelte es sich bei den Einsätzen um umgestürzte Bäume oder herabgefallene Äste auf Straßen und Gehwegen. Glücklicherweise, so die Feuerwehr, gab es bisher keine Verletzten. Neben den Kräften der Berufsfeuerwehr sind und waren rund 120 Feuerwehrleute aus den Löschzügen der Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz. Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns dankte allen Feuerwehrleuten und Helferinnen und Helfern für ihre Bereitschaft und ihren Einsatz.

Die Feuerwehr beobachtet die Entwicklung der Wetterlage weiterhin aufmerksam und ist auf weitere Einsätze vorbereitet.

Bisher 32 Feuerwehr-Einsätze wegen "Sabine"
Bisher 32 Feuerwehr-Einsätze wegen "Sabine" (Archivfoto Sturmtief Friederike, 2018)