Online Services

Lüner Klaviersommer: Martin Helmchen spielt für Anna Tsybuleva

Erstellt von Kulturbüro Lünen | |   News

Endlich geht es wieder los. Am 4. Juli startet der Lüner Klaviersommer unter Maßgabe der neuen Hygienevorschriften in seine zweite Runde. Innerhalb einer Festwoche bietet der Lüner Klaviersommer drei meisterhafte Klavierabende. Leider darf die Künstlerin Anna Tsybuleva, die für das zweite Konzert vorgesehen war, pandemiebedingt nicht aus Russland ausreisen bzw. in Deutschland einreisen. Martin Helmchen hat sich kurzfristig dafür bereit erklärt für sie einzuspringen.

Martin Helmchen hat sich als einer der Top-Pianisten der jüngeren Generation etabliert. 1982 in Berlin geboren, studierte er zunächst an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin und wechselte später nach Hannover; ein weiterer Mentor war Alfred Brendel. Einen entscheidenden Impuls bekam seine Karriere, als er 2001 den "Concours Clara Haskil" gewann. Martin Helmchen konzertiert weltweit mit zahlreichen renommierten Orchestern, darunter finden sich die meisten deutschen Rundfunkorchester, die Staatskapelle Dresden, das Tonhalle-Orchester Zürich, das Orchestre de Paris, die Wiener Symphoniker, das Boston Symphony Orchestra sowie das Cleveland Orchestra.

Die Besucher des Konzerts können sich auf Werke von Johann Sebastian Bach, Franz Liszt, César Franck und Alfred Grünfeld freuen.

Das Konzert mit Anna Tsybuleva wird im Klaviersommer 2021 selbstverständlich nachgeholt.

Für alle drei Konzertabende ist das Abo zu einem Preis von 55 € erhältlich. Für Abonnenten der Lüner Konzertreihe kostet es sogar nur 50 €. Wegen der geringen Anzahl an Tickets gibt es zunächst keine Einzelkarten im Vorverkauf.

Informationen zu den Konzerten finden Sie hier.

(c) Giorgia Bertazzi; Martin Helmchen spielt beim 2. Konzert des Lüner Klaviersommers am 8. Juli um 20 Uhr für Anna Tsybuleva im Lüner Hansesaal.
(c) Giorgia Bertazzi; Martin Helmchen spielt beim 2. Konzert des Lüner Klaviersommers am 8. Juli um 20 Uhr für Anna Tsybuleva im Lüner Hansesaal.