Online Services

Leitmarkierungen für Radfahrer in der nördlichen Innenstadt angebracht

Erstellt von Pressestelle Stadt Lünen | |   News

In der nördlichen Innenstadt - auf der Münsterstraße im Abschnitt zwischen der Lippebrücke und der Einmündung Engelstraße - hat die Stadt am Montag, 6. Juli, reflektierende Glasmarkierungslinsen in die Pflastersteine eingelassen. Die Linsen dienen als Leitmarkierungen und machen die Verkehrsführung für die Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer besser sichtbar. Sie sind parallel zueinander auf beiden Seiten der Münsterstraße im Abstand von fünf Metern angeordnet.

Bei der Neugestaltung des Bereichs war der Weg für den Radverkehr durch eine Rinne mit andersartigem Pflaster markiert worden. Diese Markierung wird aber nicht von allen Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrern sowie Fußgängerinnen und Fußgängern wahrgenommen, sodass es immer wieder zu Konfliktsituationen kommt. Mit den Glaselementen soll nun mehr Klarheit über die Aufteilung der Straße herrschen.

Glasmarkierungslinsen
(c) Stadt Lünen; Sogenannte Glasmarkierungslinsen finden sich in der nördlichen Innenstadt im Abschnitt zwischen der Lippebrücke und der Einmündung Engelstraße.