Online Services

Ortstermin in der Bergstraße: Stadt zieht positives Fazit

Erstellt von Pressestelle Stadt Lünen | |   News

Vertreter der Stadt Lünen haben sich in der Bergstraße mit Anwohnerinnen und Anwohnern sowie Gewerbetreibenden am Donnerstag, 16. Juli, zu einem Ortstermin getroffen, um gemeinsam Lösungen für den Lkw- und Schwerlastverkehr in der Straße zu erarbeiten.

Hintergrund: Im nördlichen Abschnitt der Bergstraße haben mehrere Unternehmen in einem Gewerbegebiet ihren Sitz, im weiter südlichen Bereich gibt es überwiegend Wohnbebauung. Das Problem: Lastwagen fahren häufig in den durch Wohnhäuser geprägten Bereich , um an der Kleinen Bergstraße zu wenden. Dazu gab es seitens der Anwohnerinnen und Anwohner den Hinweis, dass viele Autos häufig viel zu schnell unterwegs seien. Das haben auch Geschwindigkeitsmessungen der Stadt bestätigt. Gemeinsam mit den Betroffen geht die Stadt das Problem jetzt an.
 
„Nach unserer Einschätzung war der Termin sehr konstruktiv und die Anwohner scheinen mit den vorläufigen Ergebnissen zufrieden zu sein. Es gilt dabei, sowohl die Interessen der Anwohner als auch der Gewerbetreibenden im Blick zu haben.“, erklärt Arnold Reeker, Technischer Beigeordneter der Stadt Lünen, der selbst an dem Termin teilnahm.
 
Stadtverwaltung und Gewerbetreibende wollen kurz- und langfristig mehrere Maßnahmen aus dem Gespräch umsetzen. So soll etwa ein Lkw-Verbot mit Ausnahme des Anliegerverkehrs bereits im Bereich der Kupferstraße dafür sorgen, dass insgesamt weniger Lkw in die Bergstraße einfahren. Die Gewerbetreibenden wollen hingegen Konzepte ausarbeiten, die es möglich machen, dass anliefernde Lkw künftig auf den Grundstücken der ansässigen Unternehmen entladen und wenden können.
 
Auch beim Thema Geschwindigkeit gibt es Lösungen: Die Höchstgeschwindigkeit liegt schon jetzt bei 30 Kilometern pro Stunde. Durch eine bauliche Einengung und ein Piktogramm auf der Straße in Höhe der Hausnummer 48 soll das noch deutlicher werden. Zudem sollen im südlichen Bereich der Bergstraße drei Fahrbahnschwellen für niedrigere Geschwindigkeiten sorgen. Mehr Sicherheit sollen außerdem Markierungen an den Einmündungen Gahmener Kamp und Buchenberg bieten, die auf die Rechts-vor-links-Regelung hinweisen.

Bergstraße
(c) Kreis Unna; Im nördlichen Abschnitt der Bergstraße haben mehrere Unternehmen in einem Gewerbegebiet ihren Sitz, im weiter südlichen Bereich gibt es überwiegend Wohnbebauung.