Online-Services

Einheitsdenkmal in Lünens Partnerstadt Demmin

Erstellt von Pressestelle Stadt Lünen | |   News

Lünen/Demmin. Lünens Partnerstadt Demmin hat am 30. Jahrestag der Deutschen Einheit mit einem Festakt ein Denkmal für die Wiedervereinigung eingeweiht: Eine Kiefer, eine Buche und eine Eiche wurden auf dem gerade erst neu benannten "Platz der Deutschen Einheit" an der Kreuzung Bahnhofstraße/Adolf-Pompe-Straße gepflanzt.

Sie stehen für den Osten, den Westen und das wiedervereinigte Deutschland. Die "Einheitsbäume" wurden in Form eines Dreiecks gepflanzt und sollen das Zusammenwachsen der Bundesrepublik symbolisieren. Eine Tafel in der Mitte erklärt den Besucherinnen und Besuchern das verbindende Element zwischen den Bäumen und den Bezug zur Einheit. Im Laufe der Jahre sollen die Kronen der Bäume zusammenwachsen und ein gemeinsames Dach bilden.

Zur Einweihung waren auch Delegationen aus Demmins Partnerstädten eingeladen. Für Lünen nahmen der stellvertretende Bürgermeister Siegfried Störmer sowie die ehemalige Bürgermeisterin Christina Dörr-Schmidt (1995 - 1999) an dem Festakt teil.

Demmins Bürgermeister Michael Koch und Bürgermeister a.D. Ernst Wellmer enthüllten gemeinsam mit den Vertreterinnen und Vertretern der Partnerstädte auch drei Tafeln am Denkmal, die Informationen über Demmin und die Partnerstädte enthalten. Natürlich ist auch Lünen vertreten, mit Informationen über die Freundschaft zwischen beiden Städten, die im Jahr 1990 ihren Anfang nahm. Der stellvertretende Bürgermeister Siegfried Störmer bestätigte in seinem Grußwort die gute Partnerschaft beider Städte: "Sich kennenzulernen war von Anfang an das übergeordnete Ziel. Entstanden ist eine sehr intensive, regelmäßig gepflegte Freundschaft, die weit über die formalen Verträge hinausgeht."
Lünens Partnerstadt Demmin liegt in Mecklenburg-Vorpommern im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, rund 40 Kilometer südwestlich von Greifswald. Seit 2000 gibt es eine offizielle Partnerschaft zwischen den beiden Städten.
 

Einheitsdenkmal in Demmin
(c) Hansestadt Demmin; Eine Kiefer, eine Buche und eine Eiche wurden auf dem gerade erst neu benannten "Platz der Deutschen Einheit" in Demmin gepflanzt. Sie stehen für den Osten, den Westen und das wiedervereinigte Deutschland.