Online-Services

One Billion Rising: Lüner Gleichstellungsbeauftragte macht zum Valentinstag auf Hilfetelefon für Frauen aufmerksam

Erstellt von Pressestelle Stadt Lünen | |   News

Der Valentinstag am kommenden Sonntag, 14. Februar, sollte eigentlich ein unbeschwerter Tag der Liebe sein. Seit mehreren Jahren machen Menschen an diesem Tag aber auch im Rahmen der Protestaktion "One Billion Rising" auf Gewalt gegen Frauen aufmerksam. Auch in Lünen war eine gemeinsame Aktion auf dem Marktplatz geplant, die aufgrund der Pandemie jedoch um ein Jahr verschoben wird. Hintergrund der Aktion "One Billion Rising": Laut Statistik der Vereinten Nationen erfährt jede dritte Frau in ihrem Leben Gewalt. Das entspricht einer Milliarde - englisch "one billion" - Frauen und Mädchen rund um den Globus.

"In Deutschland wird im Durchschnitt alle fünf Minuten eine Frau bedroht, gestalked oder misshandelt. Jede dritte Frau in Deutschland war oder ist von sexueller oder körperlicher Gewalt betroffen. Insbesondere jetzt – während der Lockdowns – ist die Gewalt gegen Frauen laut Expertinnen und Experten europaweit angestiegen", sagt Heike Tatsch, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Lünen. Von Gewalt betroffene Frauen sollten sich daher nicht scheuen, Hilfe in Anspruch zu nehmen. "Betroffene haben zum Beispiel die Möglichkeit, sich kostenlos und anonym durch das Hilfetelefon »Gewalt gegen Frauen« beraten zu lassen", erklärt Tatsch weiter.

Das Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen, das unter der Fachaufsicht des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend steht, ist 365 Tage im Jahr und rund um die Uhr unter der 08000 116 016 erreichbar. Weitere Informationen, eine Online-Beratungen und auch Hinweise darauf, wie eine Beratung in Gebärdensprache stattfinden kann, gibt es unter www.hilfetelefon.de

Unternehmen, Einrichtungen sowie Bürgerinnen und Bürger aus Lünen, die das Hilfetelefon bekannter machen möchten, können sich per Mail oder telefonisch bei der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Lünen unter heike.tatsch.04@luenen.de oder unter 02306 104-1350 melden. Sie bekommen dann Infomaterialien zur Verfügung gestellt.

Weitere Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner finden Opfer von Gewalt sowie Menschen, die befürchten zu Tätern zu werden, unter den folgenden Rufnummern:

  • Hilfetelefon in 17 verschiedenen Fremdsprachen (auch Gebärdensprache möglich): 08000 116 016
  • Kinder- und Jugendtelefon "Nummer gegen Kummer": 116111
  • Krisen-Hotline für Alleinerziehende in NRW: 0201 82 774-799
  • Frauen- und Mädchenberatungsstelle des Frauenforums im Kreis Unna e. V.: 02303 82202
  • Opferschutz der Polizei: 0231 132 74-64
  • Weißer Ring e. V. Opfertelefon: 116006
  • Gewaltberatung für Männer (Täter): 02381 9245146
Logo/hilfetelefon.de
(c) hilfetelefon.de; One Billion Rising: Lüner Gleichstellungsbeauftragte macht zum Valentinstag auf Hilfetelefon für Frauen aufmerksam