Online-Services

DRK übernimmt Projekt im Geistviertel

|   Startseite

Das Projekt "Altengerechtes Quartier Geistviertel" blickt optimistisch in die Zukunft. Am 31. Oktober endet die Landesförderung des Projekts, doch die Fortsetzung ist bereits gesichert. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Lünen steht mit dem "Konzept zur Verstetigung der altengerechten Quartiersentwicklung im Geistviertel in Lünen" bereits in den Startlöchern.

Für die Bewohnerinnen und Bewohner des Geistviertels bietet das Folgeprojekt die Chance, die bisherigen Entwicklungen Revue passieren zu lassen, Bewährtes weiterzuführen und weiter neue Ideen einzubringen. Der neue Quartiersentwickler des DRK heißt Tim Jesella und freut sich bereits auf die Arbeit im Quartier.

In drei Jahren Arbeit im altengerechten Quartier wurden Angebote rund um die Themen Versorgung und Wohnen geschaffen, alte Treffpunkte wiederbelebt und neue  geschaffen. In einer wöchentlichen offenen Sprechstunde konnten Anwohnerinnen und Anwohner aktuelle Themen rund um die Geist diskutieren. Regelmäßig waren dazu auch Gäste aus Lünen und dem Kreis Unna eingeladen, die Impulse zu Themen wie Wohnen, Pflege oder der heimischen Flora und Fauna gaben.

Die Entwicklung war nur möglich durch die gemeinsame Arbeit der Steuerungsgruppe, des Stammtisches "Die Geister im Ortsteil", der Stadtteilkonferenz Geistviertel und vieler ehrenamtlich Engagierter. "Die Zusammenarbeit mit den »Geistern« hat sehr viel Spaß gemacht", resümierten die Quartiersentwicklerinnen Katharina Lorenz und Kerstin Brinkmann von der Stadt Lünen. Sie bedanken sich bei allen Beteiligten und hoffen, dass sich die Bewohnerinnen und Bewohner des Geistviertels weiterhin derart aktiv für ihren Stadtteil einsetzen.

Die Aktivitäten im Quartier laufen weiter:

  • Zur wöchentlichen Sprechstunde lädt das neue DRK-Quartiersprojekt gemeinsam mit der Aufsuchenden Hilfe (Stadt Lünen) ab November in die Stadt-Insel ein, zum ersten Mal am 8.11.
  • Die Gartenfreunde treffen sich weiterhin, jetzt in Kooperation mit der Waldschule Cappenberg und VIVAWEST. Die Treffen finden bei Pane d'Amare (Viktoriastr. 61) um 9 Uhr statt, Termine sind der 22.10., 19.11. und 17.12. in 2018 sowie der 21.01., 18.02. und 18.03. im kommenden Jahr. Ab April trifft sich die Gruppe wieder jeden Montag von 9 bis 11 Uhr im Quartiersgarten Geist.
  • Der jeden Mittwoch stattfindende "Treff am Turm" geht ab November in die Winterpause. Die Termine im neuen Jahr werden noch bekanntgegeben.
  •  
DRK übernimmt Projekt im Geistviertel
DRK übernimmt Projekt im Geistviertel