Online Services

Nächste Halte-Stelle öffnet an der Münsterstraße

Erstellt von Pressestelle Stadt Lünen | |   Startseite

Die Haltestelle an der Münsterstraße 68 b öffnet am Donnerstag, 21. Februar, erstmals ihre Türen. Um 11 Uhr wird der Beigeordnete Horst Müller-Baß die neuen Räume eröffnen. Die Bürgerinnen und Bürger aus dem Quartier sind dazu herzlich eingeladen.

Sie haben unter anderem die Möglichkeit, sich über das zukünftige Programm zu informieren. Alle in der Halte-Stelle vertretenen Vereine, Beratungseinrichtungen und Institutionen stellen sich und ihr Angebot auf einem Infomarkt von 11 bis 13 Uhr vor.

In der Halte-Stelle wird es ein vielfältiges Programm geben, das sich vor allem an Ratsuchende, junge Eltern, Kinder, Jugendliche und deren Familien vor Ort richtet. Dazu gehören unter anderem Beratungs-, aber auch Freizeit- und Bildungsangebote.

Die Halte-Stelle an der Münsterstraße hält einige Angebote bereit, die es so in Lünen noch nicht gibt. Dazu gehört zum Beispiel das durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) geförderte Projekt "Quartierspaten". Die Quartierspaten sind in der Münsterstraße und drumherum direkte Ansprechpartner für die Menschen im Quartier. Weiterhin wird es die "Grüne Werkstatt" geben, mit einer Quartiersgärtnerin für das StadtGartenQuartier Münsterstraße, die mit Sprechzeiten in der Halte-Stelle vertreten sein wird. Außerdem wird ein neues Projekt des Jobcenters Lünen ausprobiert, das Jugendlichen in der Halte-Stelle ein niedrigschwelliges Beratungsangebot vor Ort bieten soll.

Außenansicht Halte-Stelle Münsterstr. 68 b
Halte-Stelle Münsterstr. 68 b: Das Programm der Halte-Stelle wird sich insbesondere an junge Eltern, Kinder, Jugendliche und Familien vor Ort richten.