Online Services

Halte-Stelle an der Münsterstraße eröffnet

Erstellt von Pressestelle Stadt Lünen | |   Startseite

Mit großem Interesse verfolgten am Donnerstag, 21. Februar, rund 50 Gäste den feierlichen Startschuss der Halte-Stelle an der Münsterstraße.

Nach der Begrüßung durch den Beigeordneten Horst Müller-Baß konnten sich die Besucher im gemeinsamen Austausch bereits über künftige Angebote der Halte-Stelle informieren. Auch ein erster Rundgang stand auf dem Plan. „Wir können als Stadt Räume der Begegnung schaffen, die Menschen zusammenbringen“, betonte Müller-Baß und hob den Mehrwert der Einrichtung für die Bürgerinnen und Bürger hervor. Wichtig sei unter anderem die direkte Anbindung der Halte-Stelle an die dahinterliegende Viktoriaschule. Künftig soll es hier regelmäßig einen gemeinsamen Austausch geben.

Im Gespräch mit Madeline Brandt, Koordinatorin der Halte-Stelle, stellte Astrid Linn, Leiterin des Referats Stadtentwicklung, die künftigen Angebote der neuen Halte-Stelle vor. Dazu gehört zum Beispiel das durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) geförderte Projekt „Quartierspaten“. Die Quartierspaten sind in der Münsterstraße und der Umgebung Ansprechpartner für die Kinder und Jugendlichen im Quartier. „Feste und direkte Ansprechpersonen für das Quartier zu haben ist ein Kerngedanke des Projekts“, so Müller-Baß.

Weiterhin wird es die „Grüne Werkstatt“ geben, mit einer Quartiersgärtnerin für das StadtGartenQuartier Münsterstraße, die mit Sprechzeiten in der Halte-Stelle vertreten sein wird und Anwohnerinnen und Anwohnern bei Fragen zur Verfügung steht. Außerdem wird ein neues Projekt des Jobcenters Lünen ausprobiert, das Jugendlichen in der Halte-Stelle ein niedrigschwelliges Beratungsangebot vor Ort bieten soll.

Mit dem Konzept der „Halte-Stellen“ fördert die Stadt Lünen den Dialog zwischen Bewohnerinnen und Bewohnern der einzelnen Quartiere und Stadtteile. Dazu gehören unter anderem Beratungs-, aber auch Freizeit- und Bildungsangebote. Abgesehen von der Münsterstraße gibt es weitere Halte-Stellen in Lünen-Süd und in Brambauer. In Zukunft werden weitere hinzukommen.

Eröffnung der Halte-Stelle Münsterstraße
Die beiden Paten der Halte-Stelle (v.l.n.r.) Jakob Kus-Wolfkühler und Madeline Brandt gemeinsam mit dem Beigeordneten Horst Müller-Baß und der Leiterin des Referats Stadtentwicklung Astrid Linn.