Online Services

"Die Dinge meiner Eltern" von und mit Gilla Cremer am 9. Mai im Heinz-Hilpert-Theater

Erstellt von Kulturbüro Stadt Lünen | |   Startseite

Schauspielerin Gilla Cremer ist bekannt für ihr feinfühliges Spiel und ihre schauspielerische Wandlungsfähigkeit. Am Donnerstag, 9. Mai um 20 Uhr ist sie mit "Die Dinge meiner Eltern", einer Koproduktion der Theater-Unikate von Gilla Cremer mit dem Theater Wolfsburg und den Hamburger Kammerspielen, zu Gast auf der Bühne des Heinz-Hilpert-Theaters.

Als "Agnes" steht sie nach dem Tod ihrer Eltern vor der Aufgabe, deren Haushalt aufzulösen. An jedem Gegenstand scheint noch so viel Leben zu hängen, ein vertrauter Geruch oder eine Geschichte. Behalten? Verschenken? Verkaufen? Wegwerfen? Erinnerungen an die Familie und die eigene Kindheit springen aus Schubladen und Schränken. Agnes stolpert über Briefe und Tagebücher, die nicht für sie bestimmt waren. „Was vom Leben übrig bleibt, kann alles weg“, hatte ihr ein Entrümpelungsprofi geraten. Wenn das so einfach wäre… In ihrem Bühnensolo nimmt sie die Besucher mit auf eine Zeitreise durch eine Kindheit der 60er und 70er Jahre und lädt zu einem schmerzlich schönen Theaterabend voller Erinnerungen und Emotionen ein.

Unterstützt wird die Produktion von der Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg.

Einzelkarten für 14 bis 23 €/Schüler und Studenten 7  bis 11,50 € und weitere Informationen zu den regulären Öffnungszeiten (Mo, Di, Do von 9 bis 13 und 14 bis 16 Uhr, Mi von 9 bis 13 Uhr und Fr von 9 bis 12:30 Uhr) beim Kulturbüro Lünen (Eingang Hansesaal), Kurt-Schumacher-Str. 41, 44532 Lünen; Telefon 02306 104-2299.

Weitere Informationen zur Veranstaltung: https://www.luenen-veranstaltungen.de/Details?id=1103

"Die Dinge meiner Eltern" von und mit Gilla Cremer am 9. Mai um 20 Uhr im Heinz-Hilpert-Theater (Foto:© Arno Declair)
"Die Dinge meiner Eltern" von und mit Gilla Cremer am 9. Mai um 20 Uhr im Heinz-Hilpert-Theater (Foto:© Arno Declair)