Online Services

Strecke Münster-Lünen wird saniert: Bürgermeister begrüßt Ankündigung der Bahn

Erstellt von Pressestelle Stadt Lünen | |   Startseite

Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns und der Technische Beigeordnete Arnold Reeker begrüßen, dass die Deutsche Bahn nun zügig die Umsetzung der Anfang April angekündigten Maßnahmen auf der Strecke Münster–Lünen in Angriff nehmen will.

Es sei extrem wichtig, dass die Verbindung zwischen Münster und Dortmund reibungslos funktioniere, sagte Kleine-Frauns. Gerade Lünen als größte Stadt an der Strecke zwischen den beiden Oberzentren sei darauf angewiesen, dass die Bürgerinnen und Bürger sich auf die Bahn verlassen könnten.

In letzter Zeit war es immer wieder zu Störungen und Unterbrechungen im Bahnverkehr auf der Strecke gekommen, weil der Gleiskörper marode ist.

Lünens Technischer Beigeordneter Reeker, unter anderem zuständig für Mobilität und Verkehr, machte darauf aufmerksam, dass ein schlechtes Bahnangebot die Menschen dazu veranlasse, aufs Auto umzusteigen. "Das ist fatal für eine Stadt wie Lünen, die ohnehin schon mit der Belastung durch zu viel Individualverkehr zu kämpfen hat", sagte Reeker.

Die Deutsche Bahn hatte am 5. April bekannt gegeben, dass sie sich nach der Prüfung dreier technischer Varianten für die Sanierung der reparaturbedürftigen Teilabschnitte der Strecke Münster-Lünen entschieden hat. Die Sanierung erfolgt durch den Einbau eines Spundwand-Stützbauwerks in den Bahndamm. Für die Instandsetzung ist nach Angaben der Bahn eine Vollsperrung notwendig, die mit Rücksicht auf den Advents- und Weihnachtsverkehr im Januar 2020 beginnen soll. Mit dem Ende der Sommerferien 2020 sollen wieder alle Züge zwischen Münster und Dortmund rollen.

Kleine-Frauns nimmt die Bahn in die Pflicht: "Die Deutsche Bahn hat angekündigt, dass die Baumaßnahmen spätestens zum Ende der Sommerferien soweit sind, dass der Verkehr wieder fließen kann. Wir erwarten, dass dieser Zeitplan im Sinne der Bürgerinnen und Bürger eingehalten wird und die Sperrung nicht länger dauert als unbedingt nötig." Die Oberbürgermeister von Dortmund und Münster, Ullrich Sierau und Markus Lewe, äußerten sich am Montag ähnlich.

Auf einem "Bahngipfel" in Werne am 29. März hatten Politiker aus den Anliegerstädten der Bahnlinie die unverzügliche Reparatur des Gleises gefordert. Außerdem hatten sie ihren Wunsch nach einem schnellen Einstieg in die Planungen zu einem zweigleisigen Ausbau bekräftigt.

Abbildung: Bahngleis
Strecke Münster-Lünen wird saniert: Bürgermeister begrüßt Ankündigung der Bahn