Online-Services

Entspannen im Erlebnis.RAUM: Neue Liegen bereichern die Lüner Innenstadt

Erstellt von Pressestelle Stadt Lünen | |   Startseite

Mitarbeiter der Wirtschaftsbetriebe Lünen (WBL) haben am Donnerstag den hohen Temperaturen getrotzt und drei neue Sitzelemente am Alten Markt in der Lüner Innenstadt aufgebaut. Noch während die letzte Liege verschraubt wurde, nutzten Passantinnen und Passanten die beiden anderen Elemente bereits für eine Entspannungspause unter dem Blätterdach. „Mein Mann freut sich, dass er hier während meiner Shoppingtour mit meinem Enkel relaxen kann“, sagte beispielsweise Christel Guse, eine der ersten Nutzerinnen des neuen Angebots.
Freude herrschte auch bei Astrid Linn, Leiterin des verantwortlichen Fachreferates Stadtentwicklung: „Dass die Elemente bereits beim Aufbau so gut angenommen werden, ist natürlich toll. Die Liegen sind ein weiterer Schritt zur Attraktivitätssteigerung der Lüner Innenstadt.“ Die Kosten für die drei Elemente liegen bei insgesamt 14.000 Euro und werden im Rahmen des Projekts „Erlebnis.RAUM“ zu 90 Prozent durch das „Sofortprogramm zur Stärkung unserer Innenstädte und Zentren“ des Landes NRW gefördert. Der städtische Anteil liegt demnach bei 1.400 Euro.

„Im Innenstadtlabor kam der Wunsch nach innovativen und bequemen Sitzelementen auf, die zum Verweilen und Relaxen einladen“, erklärte Jannine Godowski, bei der Stadtverwaltung zuständig für Zentrenentwicklung, den Ursprung der Idee. „Die neuen Stadtmöbel bieten den perfekten Platz für Jung und Alt mitten in der Fußgängerzone.“ Und dabei soll es im Erlebnis.RAUM natürlich nicht bleiben: „Die Relaxliegen sind nur ein Baustein im kontinuierlichen Prozess, um die Lüner Innenstadt attraktiver zu machen. Das Förderprogramm läuft noch bis Ende 2023.“

Probesitzen auf den Relax-Liegen in der Fußgängerzone
(c) Stadt Lünen; Jannine Godowski (l.) und Astrid Linn probierten die neuen Relaxliegen am Alten Markt genau wie einige Passantinnen und Passanten gleich mal aus.