Online-Services

Impfen in Lünen: Noch Kapazitäten im Impfzentrum der Klinik am Park in Brambauer

Erstellt von Pressestelle Stadt Lünen | |   News

Die Impf-Kampagne nimmt in Lünen weiter an Fahrt auf. Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns hatte am Freitag (10. Dezember) in seiner Video-Botschaft noch einmal an alle Lünerinnen und Lüner appelliert, sich impfen zu lassen. Die Termine im Impfzentrum der Johanniter in der ehemaligen Kantine der Stadtwerke waren am Wochenende dann tatsächlich schnell ausgebucht, mittlerweile wurden neue Termine freigeschaltet.

Da auch diese Termine erfahrungsgemäß schnell ausgebucht sind, weist die Stadt Lünen auf ein weiteres, neues Impfangebot in der Stadt hin: Die Klinik am Park in Brambauer hat seit dem 13. Dezember ein Impfzentrum eröffnet. Das Angebot umfasst Erst-, Zweit-, und Boosterimpfungen. Verimpft wird der Wirkstoff von Moderna. Impfen lassen können sich daher alle Interes­senten ab 30 Jahren, da für diese dieser Impfstoff empfohlen wird.

Bei Boosterimpfungen soll nach behördlicher Empfehlung ein Abstand von sechs Mona­ten zur vorangegangenen Impfung eingehalten werden. Nach ärztlicher Beratung sind Booster-Impfungen bereits nach 5 Monaten auch bei der Klinik im Park möglich.

Um lange Wartezeiten zu vermeiden, müssen Impftermine zwingend vorab gebucht werden. Die Terminvergabe erfolgt online über die Homepage www.klinikum-westfalen.de.

Angeboten werden in Lünen Termine an allen Tagen - inklusive samstags und sonntags - von 16 Uhr bis 21 Uhr. Vorerst sind Termine bis zum 23. Dezember buchbar.

Das Impfzentrum ist über einen seitlichen Zugang der Klinik von der Ferigestraße (gegenüber der Realschule) aus zu erreichen. Dort sind komplette Impfwege mit Anmeldung, ärztlicher Aufklärung, abgetrennten Impfkabinen und Wartemöglichkeiten für den überwachten Aufenthalt nach erfolgter Impfung entstanden.

Impfen in Lünen: Noch Kapazitäten im Impfzentrum der Klinik am Park in Brambauer
(c) Pixabay; Impfen in Lünen: Noch Kapazitäten im Impfzentrum der Klinik am Park in Brambauer