Online-Services

Kunst in Lünen: Entscheidungen der Ankaufkommission für Kunstwerke sind getroffen

Erstellt von Kulturbüro Stadt Lünen | |   News

Die Ankaufkommission für Kunstwerke der Stadt Lünen hat erstmals über den Kauf von Kunstwerken entschieden. Folgende Werke wurden bedacht:

"228 Menschen zwischen Trennscheiben" von Uwe Gegenmantel: Malerei über Figuration und Gegenständlichkeit zur Abstraktion. Das Bild wurde im Rahmen der Ausstellung "Bilder zu Corona und Retrospektive" vom 29. August bis 5. September 2021 in der Stadtgalerie Lünen gezeigt.

"Die Stille" von Maria Teresa Crawford Cabral: Eine portugiesisch-deutsche Malerin, deren Gemälde zugleich narrativ, poetisch und rätselhaft sind. Sie wurde in zwei großen Museums-Einzelausstellungen der breiten Öffentlichkeit präsentiert und ist in bedeutenden zeitgenössischen Kunstsammlungen vertreten. Sie stellt im Rahmen der Jahresausstellung 2021 der Offenen Ateliers aus.

"Colani Ufo" von Martina Dickhut und Ekkehard Wünnemann: Martina Dickhut bannt Fotografien markanter Motive aus Dortmund und der Region, aber auch ungewöhnliche Detailansichten von Ruhrgebietsorten auf die Leinwand. Mit Acrylfarben oder Zeichenstift erfahren die Fotografien eine Erweiterung, bis das Foto im Bild verschwindet. Die fertiggestellten Werke bestechen durch ihre Intensität. Der gezeigte Ort gewinnt an Nähe. Ekkehard Wünnemanns Hauptaugenmerk liegt auf der fotografischen Dokumentation der Architektur im Ruhrgebiet. Er arbeitet seit jeher analog, mit einer Hasselblad- und einer Leica-Kamera, und entwickelt die Bilder im eigenen Fotolabor.

"Parusie der Stoffe": Sieben Objektkästen von Catharina und Dieter Wagner. Unter dem Begriff "Parusie" ist laut Dr. Katja Stromberg, Leiterin des Museums der Stadt Lünen, ein "in Erscheinung treten" zu verstehen, ein Enthüllen, eine gewisse Art von Gegenwärtigkeit. Die Arbeiten in der Ausstellung "Die Parusie der Stoffe" beschreiben die Auseinandersetzung mit der Stofflichkeit, der Beschaffenheit der Dinge und ihrer Erscheinungsformen.

Zudem war die Ankaufskommission gemäß Beschluss mit einer Entscheidung über die Entschädigung von 5.000 Euro des Fördervereins für Kunst und Kultur Lünen e.V. im Rahmen des Schenkungsvertrags der beiden Lichtkunstwerke "Flusswächter" und "radial" betraut. Das Lichtkunstobjekt "radial" des Düsseldorfer Künstlers Martin Pfeifle entstand 2016 auf Initiative des Fördervereins für Kunst und Kultur Lünen. Es fand seinen Platz an der Lange Straße 90, zwischen der Praxis Dr. Coers und der Herz-Jesu-Kirche. Im Januar 2017 wurde das Objekt in die Obhut der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Lünen gegeben. Der japanische Künstler Kazuo Katase hat das Objekt "Flusswächter" für die Stadtmitte im Gebiet Mersch in unmittelbarer Nähe zur Lippe als Wächter am Flusseingang zur Stadt entwickelt und für den Förderverein erstellt. Katase lebt und arbeitet in Kassel. Im Rahmen des Projekts "Hellweg ein Lichtweg" ist der Flusswächter auch ein Beitrag zur Kulturhauptstadt Ruhrgebiet RUHR.2010.

Die Ankaufskommission für Kunstwerke der Stadt Lünen hatte erstmals am 3. November 2021 getagt. Besetzt ist das Gremium durch den Kulturdezernenten Horst Müller-Baß, Barbara Kastner, Leiterin des Kulturbüros, Dr. Katja Stromberg, Leiterin des Museums, Bernhard Schreiter vom Verein für Kunst und Kultur Lünen e.V., Markus Wengrzik, Lüner Künstler und Kulturpreisträger der Stadt Lünen 2021 sowie Dirk Wolf, Vorsitzender des Ausschuss für Kultur, Europa und Städtepartnerschaften. Im Fokus der Kommission stehen die Förderung von Künstlerinnen und Künstlern sowie die Erweiterung der bisherigen Sammlung, bzw. der Aufbau einer neuen, unspezifischen Sammlung oder auch neuer Sammlungsschwerpunkte. Das wesentliche Kriterium für die Ankaufsentscheidung ist die künstlerische Qualität der Arbeiten. Jährlich sollen 5.000 Euro aus dem Haushalt des Kulturbüros zum Ankauf von Kunstwerken genutzt werden. Coronabedingt konnte die Kommission nicht wie geplant ihre Arbeit aufnehmen, sodass in diesem Jahr einmalig die Summe von 15.000 Euro zur Verfügung steht.

In seiner Sitzung am 25. November beschloss der Ausschuss für Kultur, Europa und Städtepartnerschaften die Empfehlungen zu den Kunstwerken der Ankaufskommission anzunehmen.
 

(c) Uwe Gegenmantel; "228 Menschen zwischen Trennscheiben", Kunst in Lünen - Entscheidungen der Ankaufkommission für Kunstwerke sind getroffen.
(c) Uwe Gegenmantel; "228 Menschen zwischen Trennscheiben", Kunst in Lünen - Entscheidungen der Ankaufkommission für Kunstwerke sind getroffen.
(c) Maria Teresa Crawford Cabal; "Die Stille", Kunst in Lünen - Entscheidungen der Ankaufkommission für Kunstwerke sind getroffen.
(c) Maria Teresa Crawford Cabal; "Die Stille", Kunst in Lünen - Entscheidungen der Ankaufkommission für Kunstwerke sind getroffen.