Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Privatsphäre-Einstellung

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind und deshalb auch nicht abgewählt werden können. Wenn Sie wissen möchten, welche Cookies das sind, finden Sie diese einzeln im Datenschutz aufgelistet. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Google Translate

Mit Google Translate kann luenen.de in andere Sprachen übersetzt werden. Wenn Sie eine Sprache auswählen, rufen Sie Inhalte auf Google-Servern ab. Die Stadt Lünen hat keinen Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch Google. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten an Google übermittelt werden, schließen Sie dieses Fenster mit einem Klick auf "X".

Um die Sprachwahl nutzen zu können, müssen Sie zunächst das Laden von externen Komponenten erlauben.

03. Mai 2024

Ehrungen und Dank bei der Jahresdienstbesprechung der Feuerwehr Lünen

Bei der Jahresdienstbesprechung wurden langjährige Mitglieder der Feuerwehr Lünen geehrt.
Bei der Jahresdienstbesprechung wurden langjährige Mitglieder der Feuerwehr Lünen geehrt.

Zur traditionellen Jahresdienstbesprechung der Feuerwehr Lünen hatte der Leiter der Feuerwehr Dr. Christian Märkert am Freitag, 26. April, in den Hansesaal eingeladen. Neben Gästen aus der Politik und der Stadtgesellschaft waren natürlich zahlreiche Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Lünen zugegen. Sie vertraten die Berufsfeuerwehr, die sieben Löschzügen der Freiwilligen Feuerwehr, die ABC-Einsatzgruppe, die Jugendfeuerwehr, die Unterstützungsabteilung und erstmals auch die neue Kinderfeuerwehr.

Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns zeigte sich in seiner Begrüßung beeindruckt: "Es ist ein gutes Gefühl zu sehen, wie viele sich für das Wohl der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt engagieren." Das Stadtoberhaut betonte die wichtige Rolle, die die Feuerwehr neben der Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger in der Gesellschaft innehat: "Ob nun beispielsweise bei der Ü27,5-Party in Horstmar, beim Osterfeuer in Beckinghausen oder beim traditionellen Tanz in den Mai in Wethmar - sie stärken durch diese Veranstaltungen die Gemeinschaft in unserer Stadt."

Kleine-Frauns machte auch keinen Hehl daraus, was er von den Angriffen auf Rettungskräfte in der Silvesternacht hält: "Jede Pöbelei, jeder Angriff auf eine oder einen von Ihnen ist einer zu viel. Hier gilt – und das haben wir als Stadt schon früh klar formuliert – absolut null Toleranz." Für die geleistete Arbeit vor allem unter solchen Bedingungen dankte der Bürgermeister den Kameradinnen und Kameraden, aber auch deren Familien und auch Arbeitgebern, die ein solches Engagement wohlwollend unterstützen.

Im Verlauf der Veranstaltung nahm Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns gemeinsam mit dem Beigeordneten und Feuerwehrdezernenten Dr. Christian Klicki und dem Leiter der Feuerwehr Ehrungen für die Erfüllung einer pflichttreuen Dienstzeit verdienter Mitglieder vor. Herr Unterbrandmeister Michael Otto erhielt für 25-jährige Zugehörigkeit das Feuerwehr-Ehrenzeichen NRW in Silber. Für 35 Jahre Mitgliedschaft wurde Herrn Hauptfeuerwehrmann Bernd Hageneier das Ehrenabzeichen NRW in Gold verliehen. Hauptbrandmeister Sönke Andresen ist 40 Jahre dabei, wofür er eine Verbandsehrung erhielt. Eine Verbandsehrung zusammen mit dem Feuerwehr-Ehrenabzeichen NRW in Gold mit Goldkranz gab es für Brandinspektor Friedrich Schumacher, der seit 50 Jahren in der Feuerwehr engagiert ist.