Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Privatsphäre-Einstellung

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind und deshalb auch nicht abgewählt werden können. Wenn Sie wissen möchten, welche Cookies das sind, finden Sie diese einzeln im Datenschutz aufgelistet. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Google Translate

Mit Google Translate kann luenen.de in andere Sprachen übersetzt werden. Wenn Sie eine Sprache auswählen, rufen Sie Inhalte auf Google-Servern ab. Die Stadt Lünen hat keinen Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch Google. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten an Google übermittelt werden, schließen Sie dieses Fenster mit einem Klick auf "X".

Um die Sprachwahl nutzen zu können, müssen Sie zunächst das Laden von externen Komponenten erlauben.

JeKits - Zusammenarbeit mit Schulen

Wir sind vor Ort

Kontakt

Musikschule der Stadt Lünen
Kurt-Schumacher-Straße 40 - 42
44532 Lünen
Telefon: 02306 104-2552 oder 02306 104-2556
E-Mail: mskschllnnd

Öffnungszeiten:
montags, dienstags, mittwochs: 10 bis 15 Uhr
donnerstags: 13 bis 18 Uhr
freitags: kein Publikumsverkehr


An allen Grundschulen: JeKits

"JeKits – Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen" ist ein Programm in der Grundschulen, das auf der Kooperation von Schule und außerschulischem Partner (wie z.B. einer Musikschule oder einer Tanzinstitution) basiert. Mit dem Programm werden alle Kinder einer JeKits-Schule erreicht. JeKits hat drei alternative Schwerpunkte: Instrumente, Tanzen oder Singen. Die Lüner Grundschulen haben sich alle für den Schwerpunkt "Instrumente" entschieden. Es ist das landesweite Nachfolgeprogramm von "Jedem Kind ein Instrument" (JeKi). Um allen Kommunen in NRW eine Teilnahme an dem Programm zu ermöglichen, sind folgende Neuerungen in das JeKits-Programm aufgenommen worden:

- die Programmlaufzeit beträgt vier Jahre
- Singen und Tanzen werden als eigene Schwerpunkte neben dem Instrumentalspiel einbezogen
- gemeinsames Musizieren und Tanzen werden von Anfang an stärker betont

Ziele des Programms

Gemeinsames Musizieren und Tanzen: JeKits will Kindern die Erfahrung des Instrumentalspiels, des Tanzens oder des Singens als ästhetisches Handeln in der Gruppe ermöglichen.

Kulturelle Teilhabegerechtigkeit: JeKits will möglichst vielen Kindern in Nordrhein-Westfalen, unabhängig von ihren persönlichen und sozio-ökonomischen Voraussetzungen, den Zugang zu musikalischer bzw. tänzerischer Bildung eröffnen.

Impuls für die kommunale Bildungslandschaft: JeKits will die kommunale Bildungslandschaft mit einer systematisch gepflegten Kooperation von Schule und außerschulischen Partnern nachhaltig bereichern.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über Formulare, die im Jekits-Unterricht von der Jekits-Lehrkraft ungefähr 3 bis 4 Wochen vor den Osterferien verteilt werden und von der Jekits-Lehrkraft und der/dem Klassenlehrerin/-lehrer noch vor den Osterferien wieder eingesammelt werden.

Sollte ein Formular seitens der/des Schülerin/Schülers verloren gehen, liegen im Sekretariat der Grundschulen und der Musikschule der Stadt Lünen weitere Anmeldungen aus.

Abmeldung

Eine Kündigung der Programmteilnahme ist nicht möglich. Außerordentliche Kündigungen sind nur aus triftigem Grund (Umzug, Schulwechsel, längere Krankheit) möglich. Kinder, die ständig den Unterricht stören, können dauerhaft vom Instrumentalunterricht ausgeschlossen werden. Die Zahlungspflicht bleibt davon unberührt.

Kosten

Der klassenübergreifende Jekits-Unterricht ist im 1. Schuljahr kostenlos.

Der Instrumentalunterricht in Kleingruppen mit durchschnittlich 6 Kindern und das Orchester Kunterbunt mit allen Instrumentalkindern des 2. Schuljahres finden jeweils einmal in der Woche (45 Minuten) statt und kosten 26 Euro im Monat (276 Euro im Jahr). Im 3. und 4. Schuljahr kostet der Unterricht montlich 34 Euro.

Ermäßigungen

Empfänger:innen folgender Leistungen sind von den Kosten für den JeKi-Instrumentalunterricht nach Vorlage einer Bescheinigung befreit:

  • Empfänger von Leistungen zur Sicherstellung des Lebensunterhalts nach SGB II (insbesondere Arbeitslosengeld II und Sozialgeld)
  • Empfänger von Leistungen der Sozialhilfe nach SGB XII (insbesondere Hilfe zum Lebensunterhalt sowie Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung)
  • Empfänger von Wohngeld nach dem Wohngeldgesetz
  • Empfänger von Kinderzuschlägen nach § 6a des Bundeskindergeldgesetzes
  • Empfänger von Ausbildungshilfen (insbesondere BAföG-Leistungen und Berufsausbildungshilfe nach §§ 59 ff SGB II)
  • Empfänger von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz
  • Eine Bescheinigung muss innerhalb von 2 Wochen nach den Sommerferien bei der Musikschule eingehen oder vorgelegt werden.

Es gilt außerdem folgende Geschwisterregelung: Wenn zwei oder mehr Kinder einer Familie, die am Programm teilnehmen, grundsätzlich zahlungspflichtig sind, fällt der volle Beitrag nur für das erste Kind an, für jedes weitere Kind muss nur noch der halbe Beitrag entrichtet werden.

Beteiligte Schulen

(Nach Fertigstellung: Querverweis auf die Grundschulen)

"Singende Grundschulen"

Das Programm "Singende Grundschulen" richtet sich an Kinder des 1. bis 4. Schuljahres. Es findet einmal wöchentlich für die Dauer von 45 Minuten in einer Großgruppe von mindestens 20 Kindern in den Räumen der Grundschulen statt.

Die Musikschule behält sich vor, die Gruppe bei nicht ausreichender Teilnehmerzahl vorzeitig aufzulösen. Zu viel gezahlte Teilnehmerbeiträge werden in diesem Falle zurückerstattet.

Grundlage für die Anmeldung und Teilnahme sind diese Vertragsbestimmungen. Die Schul- und Entgeltordnung der Musikschule findet für die Teilnahme am Projekt "Singende Grundschulen" keine Anwendung.

Ziele des Programms

Die Kinder sollen Spaß am Musik machen erfahren. Neben dem Singen stehen Tanz, Gestik und Bewegung im Mittelpunkt der Stunden. In kindgerechter Lautstärke singen die Kinder in einem Tonumfang vom c1 bis zum c3. Einfühlsam wird auch das solistische Singen gefördert. Ab der 3. Klasse wird zweistimmig gesungen. Das Repertoire umfasst JEKISS-Lieder und schulspezifische eigene Lieder. Die Kinder des Chores agieren als Multiplikatoren und tragen die Lieder in ihre Klassen, wo diese mit den Klassenleitungen zusammen auch den übrigen Kindern der Schule beigebracht werden.

Anmeldung

Anmeldungen werden am Ende des 1. Schuljahres an die Schülerinnen und Schüler verteilt.

Abmeldung

Das Projekt endet nach der Absolvierung des 4. Grundschuljahres. Eine zwischenzeitliche Kündigung der Teilnahme ist jeweils zum 31.7. eines Jahres möglich und muss bis zum 30.4. des laufenden Schuljahres der Musikschule schriftlich vorliegen. Außerordentliche Kündigungen sind nur aus triftigem Grund (Umzug, Schulwechsel, längere Krankheit) möglich.

Kosten

Für die Teilnahme stellt Ihnen die Musikschule ein Jahresentgelt von insgesamt 120 € für den Zeitraum von 12 Monaten in Rechnung. Die Zahlung erfolgt in der Regel monatlich mit einem Betrag von 10 €.

Ermäßigungen

Eine Entgeltermäßigung in der Singenden Grundschule wird gewährt als

a) Familienermäßigung in Höhe von 10 % für jedes Familienmitglied. Die Anspruchsberechtigung ist durch Vorlage geeigneter Belege nachzuweisen.

oder

b) Sozialermäßigung (außer Instrumentenmiete) Empfänger von Leistungen nach SGB III (Arbeitslosengeld I), SGB II (Arbeitslosengeld II) oder nach SGB XII (Sozialhilfe) erhalten gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises eine Ermäßigung in Höhe von 50%.

c) Eine Entgeltermäßigung wird nicht gewährt bei der Belegung von Ensemblefächern.

d) Ermäßigungen werden nicht rückwirkend gewährt.

Beteiligte Schulen

Schule auf dem Kelm
Auf dem Kelm 19
44536 Lünen
Telefon: 0231 9872240

Viktoriaschule
Augustastr. 1
44534 Lünen
Telefon: 02306 6050

Bandprojekt Gymnasium Altlünen

Die Musikschule der Stadt Lünen bietet im Gymnasium Lünen-Altlünen ein eineinhalbjähriges Bandprojekt an. Die Schülerinnen und Schüler können ab dem zweiten Halbjahr der 5. Klasse Gitarre/E-Gitarre, E-Bass, Keyboard oder Drum Set/Percussion erlernen. Der Instrumentalunterricht findet einmal in der Woche 45 Minuten in Kleingruppen statt. Außerdem musizieren alle Projektteilnehmer einmal in der Woche 45 Minuten gemeinsam in einer Band.

Die Anmeldung, die über die Musikschule erfolgt, ist bis zum Ende des 6. Schuljahres bindend. Die Gebühr für das Instrumentalprojekt beträgt inklusive Leihinstrument 35 € pro Monat (Sozialermäßigung 50 % - Teilhabegutschein möglich). Ab der 7. Klasse kann der Instrumentalunterricht in den Räumen des Gymnasiums im Kernbereich der Musikschule fortgesetzt werden.

Anmeldungen sind im Sekretariat des Gymnasiums Lünen-Altlünen erhältlich.

Orchester "MusiGA"

Das Orchester MusiGA ist ein Schüler-Eltern-Lehrer-Orchester des Gymnasiums Altlünen. Mitmachen kann jeder, der mindestens einem Jahr Instrumentalunterricht gehabt hat und in einer Verbindung zum Gymnasium steht. Die Teilnahme ist kostenlos. Das Orchester spielt Stücke querbeet durch alle Stilrichtungen.

Proben finden jeweils montags von 18:45 Uhr bis 20:15 Uhr im Musikraum 1 des Gymnasiums Lünen-Altlünen statt.

Leitung: Sabine Patschinsky

Bläser- und Streicherprojekt Freiherr-vom-Stein-Gymnasium

Das Bläser- und Streicher-Jordanprojekt findet im 5. Schuljahr mit Lehrkräften der Musikschule der Stadt Lünen im Gebäude des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums statt. Angeboten werden Querflöte, Klarinette, Saxophon, Trompete, Posaune, Schlagzeug, E-Bass, Violine, Violoncello und Kontrabaß. Der Unterricht setzt sich zusammen aus 45 Minuten Instrumentalunterricht in Kleingruppen und 60 Minuten Orchesterspiel.

Informationen über das Anmeldeverfahren und die Kosten erteilt das

Freiherr-vom-Stein-Gymnasium
Friedenstr. 12, 44532 Lünen
Tel.: 02306 202320
Fax: 02306 2023230
E-Mail: pststn-gymnsm
Homepage: www.stein-gymnasium.de

Bandprojekt Ludwig-Uhland-Realschule

Die Musikschule der Stadt Lünen bietet in der Ludwig-Uhland-Realschule eineinhalbjähriges Bandprojekt an. Die Schülerinnen und Schüler können ab dem zweiten Halbjahr der 5. Klasse Gitarre/E-Gitarre, E-Bass, Keyboard oder Drum Set/Percussion erlernen. Der Instrumentalunterricht findet einmal in der Woche 45 Minuten in Kleingruppen statt. Außerdem musizieren alle Projektteilnehmer einmal in der Woche 45 Minuten gemeinsam in einer Band.

Eventuell entstehende Freistunden können in Absprache mit der Schule überbrückt werden. Die Anmeldung, die über die Musikschule erfolgt, ist bis zum Ende des 5. Schuljahres bindend. Die Gebühr für das Instrumentalprojekt beträgt einschließlich Leihinstrument 35 € pro Monat (Sozialermäßigung 50 % - Teilhabegutschein möglich). Ab der 6. Klasse kann der Instrumentalunterricht in den Räumen der Realschule im Kernbereich der Musikschule fortgesetzt werden. Anmeldungen sind im Sekretariat der Realschule erhältlich:

Ludwig-Uhland-Realschule
Preußenstr. 162, 44532 Lünen
Tel.: 02306 40460
Fax: 02306 370113
E-Mail: ldwg-hlnd-rlschlt-nlnd
Homepage: www.ludwig-uhland-realschule.de

Bläserklasse Geschwister-Scholl-Gesamtschule

Der Bläserklassen-Unterricht findet vom 5. bis einschließlich 10. Schuljahr mit Lehrkräften der Musikschule der Stadt Lünen im Gebäude der Geschwister-Scholl-Gesamtschule statt. Angeboten werden Querflöte, Klarinette, Saxophon, Trompete, Posaune, Schlagzeug und E-Bass. Der Unterricht setzt sich zusammen aus 45 Minuten Instrumentalunterricht in Kleingruppen und 45 Minuten Orchesterspiel.

Informationen über das Anmeldeverfahren und die Kosten erteilt die

Geschwister-Scholl-Gesamtschule
Holtgrevenstr. 2 - 6, 44532 Lünen
Tel.: 02306 202920
Fax: 02306 2029213
E-Mail: 188517schlnrwd
Homepage: www.gsg-luenen.de

Schulband Käthe-Kollwitz-Gesamtschule

Der Schulband-Unterricht findet vom 5. bis einschließlich 10. Schuljahr mit Lehrkräften der Musikschule der Stadt Lünen im Gebäude der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule statt. Angeboten werden Querflöte, Klarinette, Saxophon, Trompete, Posaune, Schlagzeug und E-Bass. Der Unterricht setzt sich zusammen aus 45 Minuten Instrumentalunterricht in Kleingruppen und 45 Minuten Orchesterspiel.

Informationen über das Anmeldeverfahren und die Kosten erteilt die

Käthe-Kollwitz-Gesamtschule
Dammwiese 8, 44532 Lünen
Tel.: 02306 30623-0
Fax: 02306 30623-26
E-Mail: nfkkg-lnnd
Homepage: www.kkg-luenen.de

Trommelkurs Förderzentrum Nord

Der Trommelkurs findet klassenübergreifend mit einer Lehrkraft der Musikschule der Stadt Lünen im Gebäude des Förderzentrums Nord statt. Der Unterricht beträgt 45 Minuten pro Woche.

Informationen über das Anmeldeverfahren und die Kosten erteilt das

Förderzentrum Nord
Moltkestraße 93, 44536 Lünen
Tel.: 02306 9615820
Fax: 02306 96158288
E-Mail: 199850schlnrwd
Homepage: www.foerderzentrumnord.de