Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Privatsphäre-Einstellung

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind und deshalb auch nicht abgewählt werden können. Wenn Sie wissen möchten, welche Cookies das sind, finden Sie diese einzeln im Datenschutz aufgelistet. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Stadtführungen

Mein Lünen - meine Stadt

Gelegen im Schnittpunkt zwischen der Metropole Ruhr und dem Münsterland bietet Lünen sehenswerte Eindrücke zwischen münsterländischem Naturraum und urbanem Flair. Ob Betriebsausflüge, Schulexkursionen, Vereinstouren oder Klassentreffen – entdecken Sie Lünen auf ganz besondere Art und Weise! Unser Gästeführerteam ist für Sie da und vermittelt Ihnen spannende Einblicke in die Historie und Gegenwart der Lippestadt. Nehmen Sie spontan teil an einer anmeldefreien Sonntagsführung oder buchen Sie Ihre ganz persönliche Gruppenführung an einem Termin Ihrer Wahl. Die Buchungsstelle für Gästeführungen berät Sie gerne.

Die beliebte allgemeine Stadtführung bietet Ihnen einen bunten Querschnitt aus der Lüner Stadtkultur. Erfahren Sie viel Wissenswertes aus der Stadtgeschichte und zur aktuellen Stadtgestalt.

Dauer: 90 Min.
Teilnehmer: max. 25 Personen
Kosten: 60,00 €*
Treffpunkt: Willy-Brandt-Platz, Rathauseingang

Das "Alte Quartier" mit seinen engen Gassen, alten Fach- werkhäusern und gemütlichen Kneipen lädt zum Spazieren und Verweilen ein. Erfahren Sie lnteressantes über die historischen Gebäude, ihre besondere Bauweise und das dortige Leben in der Vergangenheit mit hörenswerten Geschichten rund um Lünens gemütliche Straßenzüge.

Dauer: 90 Min.
Teilnehmer: max. 25 Personen
Kosten: 60,00 €*
Treffpunkt: Willy-Brandt-Platz, Rathauseingang

"Fräulein Müller-Lünenscheid" (Betti Pelz) stellt Ihnen die Lüner Stadtgeschichte des 19. und frühen 20. Jahrhunderts vor. Wussten Sie schon, dass ein Kronprinz in Lünen übernachtet hat? Hören Sie diese und weitere interessante Geschichten zur damaligen Gastlichkeit und spazieren Sie vorbei an Relikten der Zeitepoche.

Dauer: 90 Min.
Teilnehmer: max. 25 Personen
Kosten: 80,00 €*
Treffpunkt: Willy-Brandt-Platz, Rathauseingang

Lernen Sie "Gisela die Grutersche" (Betti Pelz) kennen und spazieren Sie mit ihr durch das mittelalterliche Lünen. Erfahren Sie, warum die Altstadt die NEUStadt ist, wer die Burgmannen waren und wo in früheren Zeiten schon Bier gebraut wurde.

Dauer: 90 Min.
Teilnehmer: max. 25 Personen
Kosten: 80,00 €*
Treffpunkt: Willy-Brandt-Platz, Rathauseingang

Entdecken Sie die Lippe – nicht nur in ihrer heutigen Erscheinungsform, sondern auch den Verlauf ihrer Entstehung. Wie ist der Fluss entstanden? Welche Aufgaben hatte die Lippe in Zeiten von Germanen und Römern oder während der Industrialisierung und, welche Bedeutung hat der Fluss heute für die Stadt?

Dauer: 90 Min.
Teilnehmer: max. 25 Personen
Kosten: 60,00 €*
Treffpunkt: Willy-Brandt-Platz, Rathauseingang

Wer die Innenstadt von Süd nach Nord durchquert, wird feststellen, dass man nördlich der Lippe im Zentrum keine Fachwerkhäuser mehr findet, sondern stattliche Bürgerhäuser im Stil der Jahrhundertwende. Sie sind Zeugnisse einer Epoche, in der Eisenindustrie und Bergbau zum wirtschaftlichen Aufschwung der Stadt beitrugen. Bei der Stadtführung erfahren Sie interessante Hintergründe z. B. zum Kaiserlichen Postamt, zur Persiluhr oder dem Waldschmidthaus.

Dauer: 90 Min.
Teilnehmer: max. 25 Personen
Kosten: 60,00 €*
Treffpunkt: Willy-Brandt-Platz

Der Stadtteil Lünen-Süd hat eine lange und wechselvolle Geschichte. Viele Orte im Stadtteil besitzen ihre ganz eigenen Geschichten. Werden Sie Teil davon und begeben Sie sich auf einen Rundgang durch den Lüner Süden. Neben interessanten Details zur Historie erfahren Sie hier auch wissenswerte Hintergründe zum aktuellen Stadtumbau. Eine große Tour durch den Süden ist auch per Rad möglich. Folgende Touren können Sie wählen:

1. Nördlicher Teil der Jägerstraße
Die Tour führt von der Ziethensiedlung über die Bahnstraße zur Kirche „Heilige Familie“. Lernen Sie die Siedlungsgeschichte der Bergarbeiterfamilien kennen. Hören Sie spannende Anekdoten über das Treiben und Leben in der Jägerstraße und entdecken Sie den Stadtteil in seiner heutigen Form.

Dauer: 90 Min.
Teilnehmer: max. 25 Personen
Kosten: 60,00 €*
Treffpunkt: Jägerstraße/Ecke Bebelstraße

2. Südlicher Teil der Jägerstraße
Warum wird die evangelische Kirche an der Jägerstraße Preußenkirche genannt? Was hat es mit der Wattenscheider Siedlung auf sich? Und was gibt es überhaupt im Südpark zu sehen? Diese und viele weitere Fragen beantwortet Ihnen Gästeführerin Gabriele Germer auf Ihrem Streifzug durch den südwestlichen Einzugsbereich der Jägerstraße. Erhalten Sie interessante Einblicke in die geschichtlichen Ursprünge und die Herausforderungen des Stadtteilwandels heute.

Dauer: 90 Min.
Teilnehmer: max. 25 Personen
Kosten: 60,00 €*
Treffpunkt: Preußenkirche, Jägerstraße 57

3. Rund um den Bürgerplatz
Die kurze Tour: Wer bei einem gemütlichen Spaziergang mehr über das frühere Leben in der Ziethensiedlung, den Verlauf der Kohlebahn oder das Treiben in der Jägerstraße erfahren möchte, ist hier genau richtig. Erfahren Sie bei diesem kleinen Rundgang neben den geschichtlichen Ursprüngen auch Wissenswertes zur Stadtteilwandlung und die heutigen Herausforderungen.

Dauer: 60 Min.
Teilnehmer: max. 25 Personen
Kosten: 50,00 €*
Treffpunkt: Ziethenstraße/Ecke Saarbrücker Straße

Bitte geben Sie im Buchungsformular unter "Sonstiges" an, welche der drei in Lünen-Süd angebotenen Touren Sie wünschen.

Der Stadtteil Gahmen zeichnet sich durch eine prägende Wandlung aus. Er entstand im Zuge der Bergbauentwicklung aus einer Bauernschaft. Die Spuren sind heute noch erlebbar. Entdeckt werden können sie auf einem schleifenförmig verlaufenden Rundgang, welcher die historische Entwicklung Gahmens vor, während und nach der Bergbauzeit erzählt und auch die aktuelle Entwicklung betrachtet.

Dauer: 90 Min.
Teilnehmer: max. 25 Personen
Kosten: 60,00 €*
Treffpunkt: Gahmen, Kümperheide 2

Bereits in der ältesten urkundlichen Erwähnung des 9. Jhds. werden Höfe aus Nordlünen genannt. Der Stadtteil war landschaftlich geprägt. In den 60er Jahren gab es Pläne zum Ausbau einer eigenen, umfassenden Infrastruktur mit einem Rathaus, einer Einkaufszone, Schulen, Kirchen und neuen Wohngebieten. Erfahren Sie bei einem Spaziergang durch den Lüner Norden Wissenswertes über den Wandel des Stadtteils. Entdecken Sie neben den verbliebenen historischen Spuren die neuen Entwicklungen Nordlünens. Die Stadtteilführung kann wahlweise zu Fuß oder mit dem Fahrrad erfolgen und mit einem Besuch der St.-Norbert-Kirche, des Cappenberger Sees oder der Alten Kaffeerösterei ergänzt werden.

Dauer: ab 90 Min.
Teilnehmer: max. 25 Personen
Kosten: ab 60,00 €*
Treffpunkt: nach Absprache

Folgen Sie bei dieser Stadtteilführung den Spuren der Industrialisierung. Im Vordergrund des Rundgangs steht hier die Geschichte der Eisenhütte Westfalia, die sich im Laufe der Geschichte von einer Produktionsstätte der Eisenverarbeitung zu einem bedeutenden Bergbauzulieferer entwickelte. Erfahren Sie dabei Wissenswertes über die historische Funktion der Lippe und die Entstehung der früheren Wohnsiedlungen. Der Spaziergang spannt einen Bogen zur heutigen Erscheinungsform und erklärt die Meilensteine der Stadtteilentwicklung.

Dauer: 90 Min.
Teilnehmer: max. 25 Personen
Kosten: 60,00 €*
Treffpunkt: Caterpillar Verwaltung, Industriestraße 1

Am Rande des südöstlichen Stadtteils Horstmar liegt der Schlosspark Schwansbell. Im Mittelpunkt des Parkspaziergangs steht die Besichtigung der Außenanlagen des von 1872 bis 1875 erbauten Adelshauses sowie die Relikte der ehemaligen Burg Schwansbell. Begeben Sie sich im Anschluss wahlweise auf einen kurzen Rundgang durch das ehemalige Wirtschaftsgebäude von 1853, in dem sich heute das Museum der Stadt Lünen befindet oder werfen Sie einen Blick in den Seepark Lünen, in welchem die Landesgartenschau 1996 stattfand.

Dauer: 90 Min.
Teilnehmer: max. 25 Personen
Kosten: 60,00 €*
Treffpunkt: Schwansbeller Weg 32

Wie sah Lünen in den 1960er und 1970er Jahren aus? Einen Einblick in zwei ganz besondere Jahrzehnte verschafft Ihnen unsere Gästeführerin Kirsten-Diana Freiberg. In dieser Zeit veränderte sich das Stadtbild maßgeblich. Im Vordergrund stehen dabei die Gebäude, die in dieser Phase errichtet wurden und ihre ganz eigenen Geschichten. Angeboten wird eine Tour nach Wahl entweder durch die nördliche oder die südliche Innenstadt.

Dauer: 90 Min.
Teilnehmer: max. 25 Personen
Kosten: 60,00 €* 
Treffpunkt: Willy-Brandt-Platz, Rathauseingang

"Hört Ihr Leut‘ und lasst Euch sagen...", so riefen die Nachtwächter zu jeder vollen Stunde vor einigen Jahrhunderten, wenn die Nacht anbrach und es langsam unheimlich und dunkel wurde in den Gassen und Höfen der Stadt. Nachtwächterin Kirsten-Diana Freiberg nimmt Sie mit auf ihren abendlichen Rundgang durch die Innenstadt und erzählt dabei spannende Anekdoten aus vergangenen Tagen und erinnert an alte Traditionen. Zum Abschluss der Führung sind Sie herzlich auf einen Lüner Kräuterlikör eingeladen.

Dauer: 90 Min.
Teilnehmer: max. 25 Personen
Kosten: 80,00 €*
Treffpunkt: Willy-Brandt-Platz, Rathauseingang

Eine Führung mit besonderem Charakter: Laut Statistik leben und lebten in Lünen mehr Frauen als Männer. Trotzdem sind in der Geschichte Lünens nur wenige Frauen präsent. Einige Straßennamen zeugen heute von ihrer wichtigen Bedeutung für die Lippestadt. Im Fokus dieses Stadtrundgangs stehen persönliche Geschichten bedeutender Lüner Frauen, die die Stadtgeschichte und ihre Entwicklung maßgeblich geprägt haben.

Dauer: 90 Min.
Teilnehmer: max. 25 Personen
Kosten: 60,00 €*
Treffpunkt: Willy-Brandt-Platz, Rathauseingang

Auf Erkundungstour durch das Stadtgebiet: Entdecken Sie beeindruckende Sehenswürdigkeiten und genießen Sie eine Fahrt durch die reizvolle Lüner Parklandschaft. Die Touren werden individuell ausgearbeitet.

Dauer: ab 120 Min.
Teilnehmer: max. 25 Personen
Kosten: ab 70,00 €*
Treffpunkt: nach Absprache

Stadtrundfahrten für Gruppen, die mit einem eigenen Bus anreisen:

Lünen im Strukturwandel
Erfahren Sie Interessantes über den industriellen Wandel in Lünen und die früheren und heutigen Produktionsorte.

Lünen – Tor zum Münsterland
Auf einer Tour durch das Umland erhalten Sie einen Eindruck von der reizvollen Parklandschaft des Münsterlandes mit seinen Schlössern und Herrensitzen.

Lünen – eine Revierstadt
Begeben Sie sich auf die historische Reise der Bergbaugeschichte und erfahren Sie interessante Hintergründe über das Leben früherer Bergarbeiterfamilien in Lünen.

Dauer: 90 Min.
Kosten: 60,00 €*
Treffpunkt: nach Absprache

Entdecken Sie auf einem Rundgang zu den drei zentral gelegenen Innenstadt-Kirchen imposante Bauwerke und sehenswerte Kunstschätze: St. Marienkirche: Am Ort der ursprünglichen Wallfahrtskirche, mit dem ältesten Gnadenbild des Bistums Münster, um 1260. Stadtkirche St. Georg: Gotische Hallenkirche von 1366 mit spätgotischem Flügelaltar aus dem Umkreis des Liesborner Meisters sowie sehenswerter Deckenmalerei. Herz-Jesu-Kirche: Neugotische Hallenkirche mit gut erhaltenen Chorfenstern, erbaut 1903/1904 nach Plänen des Paderborner Dombaumeisters Arnold Güldenpfennig.

Dauer: ab 90 Min.
Teilnehmer: max. 25 Personen
Kosten: ab 60,00 €*
Treffpunkt: Willy-Brandt-Platz, Rathauseingang

Das jüdische Leben in Lünen hat bedeutende Spuren im Stadtbild hinterlassen. Begeben Sie sich entlang der "Stolpersteine" und weiterer Mahnmale auf einen Spaziergang durch ein Stück bewegende Stadthistorie und lernen Sie die persönlichen Geschichten jüdischer Bürger und Bürgerinnen kennen.

Dauer: 90 Min.
Teilnehmer: max. 25 Personen
Kosten: 60,00 €*
Treffpunkt: Willy-Brandt-Platz, Rathauseingang

Offene Sonntagsführungen

Jeweils am 1. Sonntag von Mai bis Oktober können interessierte Teilnehmer:innen an den offenen Sonntagsführungen teilnehmen. Treffpunkt ist in der Regel der Rathaus-Eingangsbereich am Willy-Brandt-Platz. Von hier aus startet der Rundgang um 15 Uhr. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Kostenbeitrag beträgt 5,00 Euro pro Teilnehmer:in. Kinder bis 15 Jahre nehmen kostenlos an der Führung teil. Die Führung dauert ca. 100 Minuten.

Die Termine in 2024: 5. Mai, 2. Juni, 7. Juli, 4. August, 1. September, 6. Oktober.

Geschenktipp: Stadtführungs-Gutschein

Gutschein für eine Stadtführung

Sie suchen ein besonderes Präsent? Dann verschenken Sie doch ein Stück Stadtgeschichte und laden Sie Freunde, Bekannte oder Verwandte zu einer ganz persönlichen Stadtführung ein. Unter den
zahlreichen Themen ist für Jede:n etwas dabei!

Infos erhalten Sie hier:
Stadtmarketing
Rathaus, Willy-Brandt-Platz 1, 44532 Lünen
10. OG, Zimmer 1005/1006

Tel. 02306 104-1778
E-Mail: stdtmrktnglnnd

Servicezeiten:
montags bis freitags von 8 bis 14 Uhr

Auskünfte:

Info

Kristin Otto

Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1, 44532 Lünen
10. OG, Zimmer 1005/1006

Tel. 02306 104-1778
E-Mail: stdtmrktnglnnd

Servicezeiten:
montags bis freitags von 8 bis 14 Uhr

oder

Info

Juliane Budy

Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1, 44532 Lünen
10. OG, Zimmer 1005/1006

Tel. 02306 104-1772
E-Mail: stdtmrktnglnnd

Servicezeiten:
montags bis freitags von 8 bis 14:30 Uhr