Online Services

Museen in Lünen

Museum der Stadt Lünen

Das Museum der Stadt Lünen befindet sich im Wirtschaftsgebäude von Schloss Schwansbell. Schwerpunkte der stadtgeschichtlich geprägten Sammlung sind Alltags- und Wohnkultur, die Sozial- und Industriegeschichte der Stadt Lünen sowie eine umfangreiche Sammlung von Spielzeug und Puppen des 19. und 20. Jahrhunderts. Ergänzt wird das Museum durch sehenswerte und lehrreiche Wechselausstellungen.

SONDERAUSSTELLUNG 2019 (5.5. - 8.12.): "Lernen in Lünen - Bildung von 1847 bis heute"

Sehenswerte Ausstellung über historische und heutige Bildungsformen mit Beispielen u. a. aus Kindergärten, Schulunterricht und Ausbildungsberufen.

KontaktÖffnungszeitenPreise

Dr. Katja Stromberg
museum@luenen.de

Stadt Lünen
Schwansbeller Weg 32
44532 Lünen

02306 497441  Besucherinformation
02306 497442  Museumsleitung

April bis September:

Di - Fr: 14 - 18 Uhr
Sa - So: 13 - 18 Uhr  

Oktober bis März:

Di - Fr: 14 - 17 Uhr 
Sa - So: 13 - 17 Uhr

Eintritt frei.

Führungen mit vorheriger Anmeldung.

Bergarbeiterwohnmuseum

In der Rudolfstraße 10 in Lünen Brambauer wurde ein halbes Haus so hergerichtet, wie es den Lebensumständen der Bergleute und ihrer Familien in der Zeit von 1930 - 1935 entsprach. Das Gebäude wurde dem Förderverein Bergarbeiter-Wohnmuseum e. V. von der Wohnungsbaugesellschaft GLÜCKAUF (heutige VIVA-West) zur Verfügung gestellt und stilgerecht mit historischen Möbeln und Wohngegenständen eingerichtet.

KontaktÖffnungszeitenPreise

Museumsleitung
Hermann Abels
hermann.abels@helimail.de

Rudolphstraße 10
44536 Lünen

0231 8779121
oder 
0231 872685

Di: 15 - 17 Uhr 

Do: 17 - 19 Uhr   

So: 15 - 17 Uhr

Erwachsene: 1,50 Euro (2,00 Euro mit Führung)

Kinder: 0,50 Euro

Bergmannsmuseum

In dem einstigen Schulgebäude stehen heute Exponate der Bergbaugeschichte. Ehemalige Kumpel der Zeche Gneisenau haben bei der Enstehung des Museums 1987 mitgewirkt und mit viel Engagement verschiedene Objekte aus dem Bergbau sowie dem eigenen Alltagsleben zusammengetragen. Auf dem Außengelände befinden sich Waggons und Werkzeuge sowie ein Stollennachbau, der einen Eindruck von den Arbeitsbedingungen unter Tage gibt. Das Bergmannsmuseum ist nicht nur ein Ausstellungsraum, sondern auch eine Begegnungsstätte für alle Kulturen, Nationen und Altersgruppen. Träger des Museums ist das Multikulturelle Forum Lünen e. V.

KontaktÖffnungszeitenPreise

Bernd Wagener
wagener@multikulti-forum.de

Multikulturelles Forum e.V.
Bahnstraße 31
44532 Lünen

02306 933912

Mo - Do: 9 - 16 Uhr 

Fr: 9 - 13 Uhr   

 

Eintritt frei.

Führungen mit vorheriger Anmeldung.