Online-Services

Museen in Lünen

Museum der Stadt Lünen

Das Museum der Stadt Lünen befindet sich seit 1983 im Wirtschaftsgebäude von Schloss Schwansbell. Schwerpunkte der stadtgeschichtlich geprägten Sammlung sind Alltags- und Wohnkultur sowie die Sozial- und Industriegeschichte der Stadt Lünen im 19. und 20. Jahrhundert. Bis zum Umzug des Museums Mitte 2023 werden wechselnde Sonderausstellungen gezeigt.

Aktuelles:
Seit dem dem 19. Dezember 2021 ist die Ausstellung "Jüdisches Leben in Lünen" (bis 3. April 2022) und eine kleine Weihnachtsausstellung zu sehen.

 

Video zur Ausstellung "Jüdisches Leben in Lünen":

Eingangsregelung
Der Zugang zum Gebäude erfolgt einzeln und im Abstand von mindestens 1,5 Meter. Es gilt die 2G-Regel (geimpft oder genesen). Besucher:innen sind verpflichtet, einen Nachweis über ihren Immunisierungsstatus mitzuführen und diesen den zur Kontrolle berechtigten Personen auf Verlangen vorzulegen. Ausgenommen davon sind Personen, denen aus ärztlich bescheinigten Gründen eine Impfung nicht empfohlen wird. Bei fehlender Immunisierung müssen diese über ein nach der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung bescheinigtes negatives Ergebnis eines höchstens 24 Stunden zurückliegenden Antigen-Schnelltests oder eines von einem anerkannten Labor bescheinigten höchstens 48 Stunden zurückliegenden PCR-Tests verfügen. Ein Nachweis über das Vorliegen des Ausnahmetatbestandes ist mitzuführen und den zur Kontrolle berechtigten Personen auf Verlangen vorzulegen.

Für Kinder und Jugendliche im Alter bis 16 Jahren gilt die 3G-Regel. Schülerinnen und Schüler gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen, Kinder bis zum Schuleintritt sind ohne Vornahme eines Coronatests getesteten Personen gleichgestellt. Bei Schülerinnen und Schülern ab 16 Jahren wird der Testnachweis durch eine Bescheinigung der Schule ersetzt.

Alle Nachweise sind nur in Verbindung mit einem amtlichen Lichtbildausweis gültig und auf Verlangen den jeweils für die Kontrolle verantwortlichen Personen vorzuzeigen.

Im Gebäude besteht die Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes.

Hier gelangen Sie zur Bildergalerie des Theater-Ferienprojekts "Grenzgänger. Theater im Museum", welches in den Herbstferien 2021 stattgefunden hat.

Ausstellungen im Museum der Stadt Lünen
03.07. - 30.11.2021: Die Waldschmidts - eine Lüner Familie
01.12. - 31.12.2021: Eine kleine Weihnachtsausstellung (Einblicke in den weihnachtlichen Sammlungsbestand des Museums der Stadt Lünen)
19.12. - 03.04.2022: Jüdisches Leben in Lünen
12.06. - 23.10.2022: Über und unter der Erde. Landwirtschaft und Bergbau in Lünen

Weitere Veranstaltungen und Konzerte im Museum der Stadt Lünen
aktuell keine Termine

Inhalte on Google können aufgrund der Cookie-Einstellungen nicht angezeigt werden. Bitte passen Sie Ihre Cookie-Einstellungen an, um Inhalte von Google anschauen zu können. Anschließend aktualisieren Sie bitte die Seite mit der Taste F5 oder dem Aktualisieren-Button Ihres Browsers.
KontaktÖffnungszeitenPreise

Dr. Katja Stromberg
museum@luenen.de

Stadt Lünen
Schwansbeller Weg 32
44532 Lünen

02306 497441  Besucherinformation
02306 497442  Museumsleitung

Aktuell wegen Umbauarbeiten geschlossen!
Ab 19. Dezember wieder geöffnet.

April bis September:

Di - Fr: 14 - 18 Uhr
Sa - So: 13 - 18 Uhr  

Oktober bis März:

Di - Fr: 14 - 17 Uhr 
Sa - So: 13 - 17 Uhr

Eintritt frei.

Führungen mit vorheriger Anmeldung.

 

Bergarbeiterwohnmuseum

In der Rudolfstraße 10 in Lünen Brambauer wurde ein halbes Haus so hergerichtet, wie es den Lebensumständen der Bergleute und ihrer Familien in der Zeit von 1930 - 1935 entsprach. Das Gebäude wurde dem Förderverein Bergarbeiter-Wohnmuseum e. V. von der Wohnungsbaugesellschaft GLÜCKAUF (heutige VIVA-West) zur Verfügung gestellt und stilgerecht mit historischen Möbeln und Wohngegenständen eingerichtet.

KontaktÖffnungszeitenPreise

Museumsleitung
Hermann Abels
hermann.abels@helimail.de

Rudolphstraße 10
44536 Lünen

0231 8779121
oder 
0231 872685

Das Bergarbeiter-Wohnmuseum
bleibt aufgrund der Corona-
Pandemie bis auf Weiteres geschlossen!

Erwachsene: 1,50 Euro (2,00 Euro mit Führung)

Kinder: 0,50 Euro