Online-Services

Grenzgänger – Theater im Museum

In den Herbstferien 2021 fand im Museum der Stadt Lünen das Projekt "Grenzgänger. Theater im Museum" statt. Dieses Projekt drehte sich um die Themen Rassismus, Diskriminierung, Mobbing und Fremdenhass und war für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren konzipiert.

Die Projektleiter:innen, die Lüner Kulturpreisträger Susanne Hocke und Jürgen Larys, haben mit der Gruppe eine theatralische Forschungsreise angetreten. Ausgehend von einer so genannten Flucht-Kiste und anderen Exponaten aus dem Museum wurden die Teilnehmer:innen mit dem Museum und natürlich dem Theaterspiel vertraut gemacht. Die Schüler:innen erkunden so ihre Alltagsgegenwart neu und konnten so ihre alltäglichen Erfahrungen spielerisch reflektieren und in Rollenspiele umsetzen. Zum Abschluss des zehntägigen Projektes wurde das miteinander entwickelte Theaterstück im Museum aufgeführt.

Das Projekt wurde gefördert vom Deutschen Museumsbund, Projekt "Kultur macht stark".

(c) Stadt Lünen