Online-Services

Sammelsurium. Eine graphische Erkundung des Museums der Stadt Lünen

Kooperationsprojekt des Museums der Stadt Lünen mit der TU Dortmund/Institut für Kunst und materielle Kultur

Sonderausstellung vom 10. Juli bis 15. August 2021

Die Idee für das Kooperationsprojekt entstand Ende 2019. Im Rahmen eines Seminars der TU Dortmund (Institut für Kunst und materielle Kultur) sollte eine Erkundung der Depoträume des Museums der Stadt Lünen mit künstlerischen Mitteln stattfinden. Aufgrund der Corona-Situation war dann im Semester 2020/2021 ein Zeichnen und Fotografieren vor Ort nicht möglich. So fand dieser Prozess anhand von Fotografien statt, die den Studierenden in einem digitalen Archiv zur Verfügung gestellt wurden. Aus den Ergebnissen der graphischen Umsetzung ist nun eine Ausstellung entstanden. Diese wird im Museum der Stadt Lünen gezeigt, jedoch nicht in der Form einer klassischen Hängung. Die Werke haben sich ihren Weg in die bestehende Ausstellung gesucht, einige sind etwas versteckt und manche Arbeiten erfordern einen neuen Blick auf die Dinge.
 

(c) G. Blaszczyk