Online-Services

W I C H T I G !

Bitte beachten Sie bei allen Veranstaltungen, dass die Vorgaben des Infektionsschutzgesetzes und der Coronaschutzverordnung des Landes NRW in der jeweils aktuellsten Fassung eingehalten werden müssen. Das bedeutet insbesondere: Halten Sie ausreichenden Abstand zu anderen Personen (mind. 1,5 Meter), tragen Sie eine Mund-Nase-Bedeckung und beachten Sie allgemeine Hygieneregeln. Für die Aktualität der veröffentlichten Veranstaltungen ist der jeweilige Veranstalter verantwortlich.

Das Land des Lächelns

Romantische Opererre von Franz Lehár

Die romantische Operette wurde von Franz Lehár komponiert und bereits bei der Uraufführung am Berliner Metropol-Theater von Kritikern und dem begeisterten Publikum gefeiert. So stand in der Uraufführungskritik zu lesen:

Lehár, der glücklichste unter den Operetten-Komponisten der Gegenwart, eilt von Erfolg zu Erfolg. Ob heiter, ob sentimental, ob dezent oder geschmacklos, stets findet er den Weg zum Herzen seiner Höher. Die Thematik der Operette ist dabei zeitlos und spricht das Publikum heute, wie damals an. So ist es kein Zufall, dass "Das Land des Lächelns" Lehárs erfolgreichste Operette ist und zu den beliebtesten Operetten weltweit gehört. Mit dem mitreißenden Lied "Dein ist mein ganzes Herz" sangen sich bereits viele Star-Tenöre, wie Richard Tauber in die Herzen der Zuhörer. Ebenso dramatisch, wie romantisch mutet die Handlung der Operette an:

Lisa, Tochter aus einer angesehenen und wohlhabenden Wiener Familie, verliebt sich in einen chinesischen Prinzen. Es ist vor allem das Fremde, was die erfolgsverwöhnte und temperamentvolle junge Frau an dem zuvorkommenden Sou-Chong reizt. Allen Warnungen zum Trotz, heiratet sie ihn, der aus politischen Gründen in seine Heimat zurückgerufen wird, und folgt ihm nach China. Doch der ursprüngliche Reiz des Fremden verwandelt sich im "Land des Lächelns" schnell in großes Befremden…

Die Inszenierung an der Kammeroper Köln übernimmt Joachim Goltz. Der Regisseur und Bariton zeigte seine große Leidenschaft für die Operette bereits als Graf Danilo in "Die Lustige Witwe", als Eisenstein in der "Fledermaus", und als Leopold im "Weißen Rössl". Nach zahlreichen Regie-Projekten an der Hochschule für Musik in Würzburg und der Kammeroper Köln, kehrt Joachim Goltz nun an diese zurück, um seine erste "Große Operette" zu inszenieren. In seiner Inszenierung sticht besonders die außergewöhnliche Bühnenbildkonstruktion mit rotierenden Elementen hervor. Neben den wunderschönen musikalischen Darbietungen, einstudiert unter der Leitung von Inga Hilsberg, kommen die Zuschauer bei dieser Inszenierung somit in einen unvergleichlichen visuellen Genuss. Westliche und asiatische Elemente werden gekonnt miteinander verwoben und nehmen das Publikum mit auf die Reise in das geheimnisvolle "Land des Lächelns".

Veranstalter: Kammeroper Köln

Termine

  • 12.01.22 20:00 - 22:00 Uhr