Online-Services

Sonderprogramm zur Stärkung unserer Innenstädte und Zentren in NRW

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat 70 Millionen Euro für ein Sofortprogramm zur Stärkung unserer Innenstädte und Zentren zur Verfügung gestellt. Der Wandel im Handel ist im vollen Gange und wurde durch die Corona-bedingten Einschränkungen noch beschleunigt. Die Innenstadt und die Zentren sind das Herz unserer Stadt. Diese gilt es zukunftssicher zu machen und den Handel vor Ort zu unterstützen.

Die Stadt Lünen konnte erfolgreich in dem Förderprogramm berücksichtigt werden. Unter dem Titel Erlebnis.RAUM ist der Aufbau eines Zentrenmanagements für die Lüner Innenstadt und das Stadtteilzentrum Brambauer geplant, welches sich gezielt um Belange der Einzelhändler, Gastronomen und Unternehmer sowie von Akteuren der Kultur- und Freizeitbranche im Hinblick auf den Erhalt und die Weiterentwicklung der Innenstadt und des Zentrums Brambauer kümmert.

Wesentliches Ziel ist die Beseitigung und Vorbeugung von Leerständen in den Hauptgeschäftsbereichen. Hierzu ist ein Verfügungsfonds Anmietung eingerichtet worden.

Dipl.-Ing. Bauassessorin Astrid Linn

Frank Ahlrichs

Jannine Godowski

Gefördert von