Online-Services

QuartiersPaten "StadtGartenQuartier Münsterstraße"

Ziele und Methoden des Projektes

Örtliche Rahmenbedingungen / Eckdaten / Problemlagen
Das StadtGartenQuartier Münsterstraße ist ein innenstadtnahes Einzugsgebiet mit rund 3500 Einwohnerinnen und Einwohnern. Es ist ein sehr junges Quatier mit einem überdurschnittlichen Anteil junger Menschen. Zudem ist es von hoher Fluktuation geprägt ("Ankommensquartier"). Gleichzeitig gibt es gibt es eine große "Stammbewohnerschaft", die bereits lange im Quartier verortet ist.  
Die Problemlagen im Quartier sind vielfältig. Der Anteil von Arbeitslosigkeit betroffener Menschen ist überdurchschnittlich hoch. Viele Familien verfügen nur ein geringes Einkommen und sind auf staatliche Unterstützung angewiesen. Der städtische Jugendhilfedienst ist mit Hilfen zur Erziehung seit Jahren stark gefordert.
Das Quartier hat, außer einen Teil eines Schulhofes, keine öffentlichen Flächen für Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche. Akteure vor Ort sind wenig vernetzt bzw. Vereine, Träger und Kirchen teils nur wenig aktiv.

Zielgruppe
Kinder, Jugendliche und deren Eltern; Familien

Ziele

  • Stärkung der Partizipation von Kindern, Jugendlichen und deren Familien
  • Kinder- und Jugendarbeit nachhaltig fördern
  • Verbesserte Erreichbarkeit und Teilhabechancen von sozial benachteiligten Familien
  • Verbesserte Vernetzung der Akteure im Quartier
  • Direkte Ansprechperson im Quartier
  • Armutsgefährdung von Kindern und Jugendlichen präventiv entgegegenwirken

Handlungsansatz / Methode
Einsatz einer Vollzeitstelle für ca. 2 Jahre. Feste Ansprechperson Patin/Pate im Treffpunkt "Halte-Stelle" als Knotenpunkt im Quartier.  
Enge Verzahnung mit dem Stadtteilerneuerungsprozess ("Soziale Stadt") des StadtGartenQuartiers Münsterstraße. Einbeziehung der Bedarfe der Zielgruppe in den Gesamtprozess.

 

Projektumsetzung

Am Projekt Beteiligte/ Kooperationspartner    
Kinder, Jugendliche und Familien, Verwaltung, Kita / Familienzentrum, Grundschule, Kirche, Vereine, Siedlergemeinschaft, Träger