Online-Services

Gesundheitsförderung in der Jugendförderung

Ernährung, Bewegung und Entspannung im Alltag

Kinder und Jugendliche haben in dieser Coronazeit nicht nur etliche Schulstunden verpasst und Lernstoff versäumt, sondern sie waren auch in vielen Lebensbereichen von erheblichen Kontaktbeschränkungen betroffen: Kontakte mit Gleichaltrigen, Sport und Bewegung, Spielen und Austausch in der Gruppe, Kultur und Reisen oder das Zusammensein in der erweiterten Familie waren während des Pandemieverlaufs über lange Phasen hinweg nur in eingeschränktem Umfang möglich.

Kinder und Jugendliche haben während der Pandemie zwar neue Erfahrungen gemacht und Kompetenzen erworben, Perspektiven und Zukunftsvorstellungen gerieten jedoch bei vielen ins Wanken. Die Stimmung zu Hause war teils angespannt. Gesundheitsförderung (Ernährung, Bewegung, Entspannung) geriet aufgrund fehlender Angebote in den Hintergrund.

Um diese abfedern zu können und um die Grundlagen für eine kognitive Kompetenzentwicklung zu legen, soll auch die soziale Kompetenzentwicklung gefördert werden. Es gilt zu verhindern, dass diese Corona-Zeit lange nachwirkt und bestehende Ungleichheiten manifestiert werden. Kinder und Jugendliche brauchen außerdem Gelegenheiten zum sozialen Lernen und Erholungsangebote, um wieder Kraft zu tanken.

Hierzu sollen Maßnahmen der Gesundheitsförderung im Rahmen von Angeboten in der Kinder- und Jugendarbeit mit den Themenschwerpunkten Ernährung, Bewegung, Entspannung ermöglicht werden.

Die Projekte sind über die Fördermittel "Aufholen nach Corona" finanziert und für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kostenlos.

 

Ansprechperson:

Sandra Wörmann