Online-Services
 

W I C H T I G !

Bitte beachten Sie bei allen Veranstaltungen, dass die Vorgaben des Infektionsschutzgesetzes und der Coronaschutzverordnung des Landes NRW in der jeweils aktuellsten Fassung eingehalten werden müssen. Das bedeutet insbesondere: Halten Sie ausreichenden Abstand zu anderen Personen (mind. 1,5 Meter), tragen Sie eine Mund-Nase-Bedeckung und beachten Sie allgemeine Hygieneregeln. Für die Aktualität der veröffentlichten Veranstaltungen ist der jeweilige Veranstalter verantwortlich.

Informationen zur Veranstaltung

Abgesagt: Cabaret

von Joe Masteroff - ab 14 Jahren

Wichtiger Hinweis:
Die Veranstaltung "Cabaret" am 18.04.2021 muss gem. der aktuellen Coronaschutz-Verordnung des Landes NRW leider abgesagt werden.

Weitere Informationen telefonisch beim Kulturbüro Lünen unter 02306 104-2299 oder per E-Mail an kulturbuero@luenen.de. Informationen zur Kartenrückgabe finden Sie hier.

Zur Veranstaltung:
Berlin 1929. Die goldenen Zwanziger verpassen der Spreemetropole glamouröses Leben, wilde, progressive Beziehungsformen, glitzernde Biografien – eine pulsierende Stadt voller Weltoffenheit, Toleranz und Freiheit. Doch Wirtschaftskrise und Arbeitslosigkeit verlangen ihren Tribut, Nazideutschland ist im Anmarsch. Ein Zeitenwechsel. In diese Stadt kommt der junge amerikanische Schriftsteller Clifford Bradshaw, um endlich einen Roman zu beginnen. Dann lernt er im Kit Kat Klub die außergewöhnliche Nachtclubsängerin Sally Bowles kennen und sein Leben verändert sich schlagartig. Beschwingte Exzesse und ausschweifende Eskapaden voller Lebensfreude und Rausch bringen seine bisherige Ordnung durcheinander. Die beiden werden ein Paar. Doch mehr und mehr wird ihre gemeinsame Zeit durch die zunehmend an Macht gewinnenden Nazis überschattet, die immer dreister das bunte Berlin braun streichen. Alles lange her und doch brandaktuell.

Ein Musiktheater für alle Menschen ab 14 Jahren, die Glitzer und Weltpolitik lieben, aufregende Choreografien, laszive Conferénciers und handfeste Hausverwalterinnen.

Termine

  • 18.04.21 17:00 - 19:30 Uhr